Dienstag, 10. Januar 2017

Kim Harrison ✨✨ Die Zeitagentin

Quelle: Randomhouse

Die Zeitagentin
                - ein Fall für Peri Reed

Originaltitel: The Drafter - Peri Reed Chronicles Book 1
von Kim Harrison


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
aus dem Amerikanischen von Frauke Meier 
Paperback
640 Seiten
ISBN: 978-3-453-31730-7            € 14,99 [D]
Ebook
ISBN: 978-3-641-18048-5           € 11,99 [D]


bereits auch erschienen - die Novelle:
- Rezension-















Vierzig Sekunden können den Lauf der Welt verändern

Peri Reed ist jung, sexy und tough. Doch das ist nicht das Beste an ihr! Was sie einzigartig macht, ist ihre Gabe: Peri kann vierzig Sekunden in der Zeit zurückspringen und die Vergangenheit verändern. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn man für eine staatliche Geheimorganisation arbeitet, die Jagd auf die gefährlichsten Kriminellen der USA macht. Bis Peri eines Tages der Korruption verdächtigt wird und fliehen muss. Plötzlich zur Staatsfeindin Nummer eins geworden, ist sie fest entschlossen, ihre Unschuld zu beweisen und die Drahtzieher dieser Verschwörung ausfindig zu machen. Doch Peri kann niemandem mehr vertrauen – nicht einmal dem Mann, den sie liebt ...
© Quelle: Randomhouse







"Ich werden dir keinen Kaffee kochen, dich bedienen oder dir die Füße massieren. Sobald ich weiß, was in diesem Büro passiert ist, sind wir fertig miteinander. Ist das klar?"
Schniefend strich Peri mit der Hand über ihre Kleider. "Du hast den Charakter eines Panzerschweins. Du sagst, ich sei korrupt - ohne irgendeinen Beweis-, wedelst mit der Wahrheit vor meiner Nase herum, die ich aber nur erfahren werde, wenn ich dir helfe, alles kaputtzumachen, woran ich glaube. Entschuldige, dass es mir schwerfällt, dich in meinen Geist zu lassen."
Seite 209

Die Notbeleuchtung schaltete sich gerade ein und summte fast wie die ihr verhassten 741 MHz. Ihr war ausgesprochen seltsam zumute. Sie wusste, dass sie erst vor ein paar Tagen hier gewesen war, aber ihre letzte Erinnerung stammt aus einem Sommer. Die Schneeflocken und der graue Himmel wirkten befremdlich auf sie. Die Tankstelle auf der anderen Straßenseite gehörte nicht mehr zu der Kette, an die sie sich erinnerte, und das Café am Ende der Ladenzeile war neu. Manchmal war es leichter, einfach so zu tun, als wäre sie in der Zeit, die sie verloren hatte, fort gewesen und käme von einer ausgedehnten Reise zurück.
Seite 358

Sie war die Summe ihrer Taten, und sie hatte so viel getan, was abscheulich und falsch gewesen war.
Tief ausatmend, hob ise den Kopf, wohl wissend, dass sie it ihrem zerzausten Haar und den roten Augen fürchterlich aussehen musste. "Jack ist fort", sagte sie und rückte an den Kamin heran. Sie spürte seine Abwesenheit bis ins tiefste innere und begann zu zittern, als sie sich an seinen Atem in ihrem Nacken erinnerte, an seine Art, ihr das Gefühl von Macht zu vermitteln, das verlockende Gefühl der eigenen Gefährlichkeit.
Seite 595








Dieses Buch ist nichts, was man mal so zwischendurch lesen kann!
Mal von seinen für die Autorin typischen 640 Seiten hat dieses Buch so viel Verwirrung, Korruption, Intrigen, Identitätsverlust, Machtiger, Liebe und so viele Lügen zu bieten das es echt schwer ist am Ball zu bleiben.

Die Protagonistin Peri Reed arbeitet für die Firma OPTI, die in Zeitschleifen mit ausgebildeten Zeitagenten die Vergangenheit ändert. Und Peri ist die Beste! Sie und ihr Partner Jack - der auch ihr Anker ist - führen ein perfektes Leben. Beruflich und Privat scheint alles absolut toll zu laufen und sie ist glücklich. Jack, als ihr Anker ist dafür zuständig, ihr die verlorene Zeit wieder zurückzugeben damit sie wieder heil im "gedanklichen Jetzt" andocken kann und keine Lücken aufweist. Aber was ist, wenn dein Anker dir nicht das zurückbringt was tatsächlich war? wenn er dich an der Nase herumführt und die Lügen erzählt? 
Und was hat es mit Silas auf sich? der ihr Fremd erscheint aber doch so vertraut?
Gedanken kann man manipulieren - Gefühle nicht!

Nicht nur die Protagonistin wird hier veräppelt, sondern auch der Leser!
Ich hatte ja bereits bei der Novelle so meine Probleme mit den ganzen Zeitsprüngen, den daraus verlorenen "Echtzeit" und den ganzen technischen Erklärungen - aber hier - hier haben wir so viele wirres das es zu entknoten gilt das ich als Leser irgendwann an den Punkt gelangt bin, alle Zeiten anzuzweifeln. Den wenn man so viele Zeitsprünge macht um in der Vergangenheit die Gegenwart zu ändern - wer sagt mir den dann das wir wirklich in der realen Gegenwart sind?
Und genau das war hier der Knackpunkt! Was ist real?
Mich hat die Autorin hier so oft auf einen Holzweg geführt, das ich wirklich an allem zweifelte. Aber das war auch gut so, denn das Ende lies mich wirklich mit einem offenen Mund und aufgerissenen Augen dastehen wir klein Doofe! 
Und es ist doch so simpel.
Kim Harrison hat hier als Autorin eine wahre Glanzleistung hingelegt! Den so verworren es auch scheint, hat sie hier wahrscheinlich selbst so oft quer gelesen, das sie wirklich keinen für mich erkennbaren Fehler hatte. Die zeitschleifen, die verlorene Zeit, die Erinnerungen - alles passt perfekt und lässt keine einzige Frage auf! 
Das ist absolut genial.
Zeitsprünge sind nie einfach zu verstehen, aber hier haben wir ein ganz besonders ausgeklügeltes System.

Ich kann jedem Leser der auf packende Geschichten aus ist, die sehr verworren sind dieses Buch zu lesen!





Freitag, 6. Januar 2017

✨✨ Sieben Verlag - Vorstellung Frühjahr/Sommerprogramm ✨✨



Da ich dieses Jahr ausschließlich mir widme habe ich mir überlegt, das ich euch auch meine derzeitigen Bücher vorstelle die es bei mir auf die Rankingliste geschafft haben!
Anders als andere, die euch ihre Neuerscheinungen monatlich zeigen werde ich es Verlagsabhängig machen, den so finde bzw. suche ich sie ja auch.
Also wird es in nächster Zeit, wenn es euch gefällt mehr solche Posts geben und natürlich auch zu jedem Verlag nach dem ich Ausschau halte ...


Heute präsentiere ich euch den Sieben Verlag!
Ihr wollt bestimmt wissen, was im derzeitigen Programm des Verlages schlummert was meine Aufmerksamkeit geweckt hat! Deshalb hier mal eine Auswahl von meinen MustHave´s:

Lorelei James - Rough Riders 

die beiden ersten Teile verweilen schon etwas länger auf meiner Wunschliste. Band 3 erscheint jetzt im Januar und ich denke das ich dies zum Anlass nehme mir direkt alle drei mal zu gönnen.
Ich liebe Cowboys, den Staub und Dreck und die harten Jungs mit dem weichen Kern - die meistens dahinter stecken! 
Also werde ich meine Bestellung in den nächsten Tagen aufgeben müssen!
Aber es macht mir auch etwas Angst, wenn ich auf der Autorenseite sehe, wieviele Teile es zu dieser Serie schon gibt ... 
Au Backe! Das wird meinem SUB glaub ich gar nicht gut tun ...

Band 1
Band 2
Band 3
erscheint jetzt im Januar

Aber ihr wollte bestimmt auch wissen worum es geht, deshalb hier mal die IA zum aktuellen, dritten Teil:

Cord McKay ist der älteste Sohn der McKay Familie. Eigentlich sollte der alleinerziehende Vater eines kleinen Jungen mit sich und seinem Leben zufrieden sein, denn er hat ein gesundes, liebes Kind, eine Ranch, lebt da wo er leben möchte, nahe seiner Eltern und Geschwister. Dennoch ist er nicht glücklich, sondern verbittert, und das lässt er seine Außenwelt auch spüren.
Amy Jo hat sich schon als kleines Mädchen in den stillen, oft vor sich hin brütenden Kerl verknallt. Von weitem hat sie ihn angehimmelt, er war ihr Held in schimmernder Rüstung, Traummann, die Liebe ihres Lebens … obwohl er 13 Jahre älter ist als sie. Dies mag auch der Grund sein, warum er Amy Jo immer übersehen hat. Er kennt sie, sie war sogar Babysitter für seinen Sohn, aber als Frau hatte er sie nie auf dem Radar, daher gab sie sich keinen Illusionen hin und zog eines Tages weg.
Als Amy Jo nach ein paar Jahren wieder zurückkehrt, beschließt sie, Cord McKay zu zeigen, dass sie nicht mehr das zurückhaltende, brave Mädchen von nebenan ist und schmiedet einen Plan

Nicole Jacquelyn Clavin Constellations, Aces and Eights I
hier hat mich ganz klar als erstes mal das Cover angesprochen. Das ist aber auch ein geiles Teil, oder? (ich meine natürlich das Cover :))
Als nächstes, als ich die IA las und es fielen Worte wie Motorrad Club und jahrelanges verschwinden und auf einmal wieder auftauchen - mit Kind- war für mich klar "ok, das Buch muss her!" 
Aber seht selbst:


Band 1
erscheint im Februar











Hier noch die IA:
Auf der Flucht vor ihrem psychopatischen Ehemann landet Brenna mit ihrer kleinen Tochter genau dort, wo sie nie wieder sein wollte. Daheim unter dem Schutz ihres Vaters und dem Aces Motorrad Club. Dass sie sich mit ihrem spurlosen Verschwinden vor fünf Jahren, nach einem heißen One-Night-Stand mit dem Aces Member Dragon, zu Hause nicht gerade Freunde gemacht hat, ändert nichts daran, dass die Leute im Club sie lieben, wieder aufnehmen und versprechen, sie zu beschützen. Allerdings hat sie nicht vor, länger als nötig zu bleiben.
Jahrelang hat Dragon Brenna hinterhergetrauert, wollte sie zu seiner Old Lady machen, nach nur einer gemeinsamen Nacht. Doch sie war und blieb verschwunden – bis heute. Und in ihrem Arm hält sie ein kleines Kind, das genauso aussieht wie er.

Penelope Douglas - Falling Away IV
hier muss ich mir erstmal ganz klar an die eigenen Nase fassen und mit mir schimpfen! Denn das erste Buch hab ich gelesen und fand es absolut fantastisch - das zweite subt ....
Un mit der neuen Reihe wird sie bestimmt auch ein tolles Buch für mich gezaubert haben, also her damit ... 


Band 1
- meine Rezension-
Band 2








Band 1
Band 2
erscheint im Juni 













Hier die IA zum zweiten Band "Rival":

K.C. war immer das brave und folgsame Mädchen, doch nach einem verhängnisvollen Fehler ist sie für einen Sommer gezwungen, zu Hause in Sherbourne Falls Sozialstunden in der Highschool abzuleisten. Damit nicht genug, nebenan wohnt Jaxon Trent, und er ist plötzlich mehr als erwachsen und verboten sexy.
Seit zwei Jahren hat Jaxon K.C. nicht gesehen, nun ist sie wieder da. Sie war die Einzige, die ihn immer ignoriert hatte. Sie ist etwas älter als er und spielte nie in seiner Liga – und sie war schon immer die Einzige, die er je wollte.
Weder K.C. noch Jaxon wollen sich in ihre verletzten Seele schauen lassen, doch je näher sie sich kommen, desto schwieriger wird es, den Schmerz der Vergangenheit auszublenden.


Paige Anderson - Drachenclan IV
mit dieser Serie habe ich wieder eine erwischt, die schon ewig auf meiner Wunschliste Staub ansetzt - zumal Band 1 auf meinem Kindle ist und es eigentlich nur an mir und der fehlenden Zeit liegt! 
Diese schwarzen Männer, die einem immer die Zeit stehlen ...
Ich finde es toll, wenn Autoren der Fantasy treu bleiben, gerade weil ich ja auch meinen Ursprung in ihr habe und es geradezu schlimm finde das man mit der Zeit geht und es derzeit einfach so ist, dass die New Adult und All Age den Buchmarkt überschwemmen. Aber auch das lese ich gerne!

Und umso mehr Spaß macht es dann, mal wieder etwas aus dem Romantasybereich zu finden:

Band 1
Band 2 
Band 3
Band 4
erscheint im Februar













IA zum aktuellen, vierten Teil:
Jahrelang hatte Venor seine magischen Fähigkeiten verheimlicht, ist freiwillig ins Exil gegangen und hat stets die Einsamkeit gesucht. Doch seine Bemühungen blieben fruchtlos. Sein Geheimnis wurde gelüftet und im Grunde bleibt ihm nur noch die völlige Isolation. Doch eine erneute Spaltung des Drachenclans wäre fatal. Nachdem der Rat der Nephelim von Marvae ausgelöscht wurde, drängt die Zeit mehr als je zuvor. Der Clan muss reagieren und die machtbesessene Nephelim aufhalten, bevor ihre Welt in den Untergang stürzt. In der Stunde höchster Not scheint der kühle und distanzierte Drachenkrieger Venor seine Rettung jedoch in einer Frau zu finden. Sie weckt Gefühle in ihm, die er lange verloren glaubte, und gibt ihm neue Kraft. Das einzige Problem ist, sie wurde geschickt, um ihn zu töten.

Was ich Euch aber auch nicht vorenthalten möchte, sind Bücher die ich bereits aus dem Verlag gelesen haben und für mehr als mega empfunden habe!
Eine meiner absoluten Lieblingsreihen ist:

Amelia Blackwood Gebundene Herzen I - IV


Band 1
-Rezension
-
Band 2
-Rezension
-
Band 3
-Rezension
-
Band 4
-Rezension
-


Ich hoffe euch hat mein kleiner Ausflug zum Sieben Verlag gefallen - sagt mir doch kurz in einem Kommentar Bescheid.
Was mir noch wichtig ist, ist das der Verlag mit diesem Post nichts zu tun hat- er weiß es noch nicht mal! 
Nicht das ihr denkt das wäre eine Werbeaktion oder Ähnliches. Ich möchte euch lediglich meine Lieblinge aufmerksam machen und euch meine Meinung/en warum und weshalb näher bringen! Das ist ganz alleine auf meinem Mist gewachsen und es werden noch andere Verlage von mir vorgestellt werden!!!
Und wenn es euch gefallen hat, dann werde ich euch meine Entdeckungen regelmässiger zeigen und auch auf Neuigkeiten zum Thema Buch aufmerksam machen ...


Liebe Grüße



Samstag, 31. Dezember 2016

Nina MacKay ✨✨ Plötzlich Banshee


Quelle: Piper.de

Plötzlich Banshee
von Nina MacKay

400 Seiten


Klappenbroschur
ISBN 978-3-492-70393-2                15,00 € (D) 15,50 (A)

Ebook
ISBN  978-3-492-97550-6               12,99 € (D) 12,99 (A)



Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu retten












Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?













„Was macht deine nasse Socke auf meiner Pizza?“ Er hielt mir einen Pizzakarton mit einer halben Pizza unter die Nase, in dessen Mitte eine von meinen Socke klebte. „Die wollte ich noch aufessen!“
Ups. „Verdammt, damit bist du jetzt wohl eine freie Hauselfe!“, grinste ich. Was sollte ich auch anderes machen, als zu versuchen die Situation  mit einem Scherz zu retten? Tatsächlich musste ich die Socke wohl irgendwie verloren haben, als ich mich vorhin eilig umgezogen habe.
Seite 32



Da standen wir also. Meine sogenannte Mutter, meine Waldelfenfreundin mit der Spürnase eines Trüffelschweines und ich, um die Leich einer jungen indianisch stämmigen Amerikanerin herum und warteten auf die Cops, die mir hoffentlich glauben würden, das ich das Opfer nur gefunden hatte. Konnte mein Leben noch verrückter werden?
Es konnte.
Seite 264



„Gut, danke. Guten Abend, Detective Shane.“ Er nickte Dylan kaum merklich zu. „Haben sie vielleicht Lust, Lose für unsere Tombola zu kaufen? Ein Dollar pro Stück. Den Erlös spenden wir der Obdachlosenhilfe.“
Aha. Dann würde das Geld ja bald mir zugutekommen, denn seit ein paar Tagen hatte ich mich um keine neuen Aufträge mehr bemüht, da ich ständig damit beschäftigt war, Clays Leben zu retten. Tatsächlich ging mir langsam das Geld aus.

Seite 286

















„Verdammte Nilpferdkacke!“ war das gut!
Ja, Nina MacKay hat einen doch sehr außergewöhnlichen Schreibstil den sie gekonnt hinter ihren Protagonisten versteckt. Und ja, ich musste mich erst etwas dran gewöhnen- aber dann konnte ich es nicht mehr weg legen.

Der Wechsel der Protagonisten in den Erzählungen sind sehr unterschiedlicher Natur und kurz gehalten. Der eine ist kürzer, der andere Länger – aber im Gesamten wird die Geschichte hauptsächlich von einer Protagonistin geführt: unserer Todesfee Alana!





Alana ist ein Tollpatsch der jedes Fettnäpfchen mitnimmt und nie – wirklich nie vorher drüber nachdenkt was sie tut oder sagt.  Gut, das stimmt nicht ganz - den sie denkt auch darüber nach! Aber sie weiß das es schiefgehen wird und macht es trotzdem!
So passiert es in diesem Buch sehr oft, das sie flucht – stürzt – sich einsaut – oder andere mit sich zieht.  
Außerdem ist sie eine Banshee, auch als Todesfee bekannt. 
Jedesmal wenn sie jemandem über den Weg läuft dessen Lebensuhr ausläuft fängt sie an zu schreien! Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass sie als Todesfee – so wie man das als Fantasyleser gewohnt ist- den Menschen die Lebensenergie entzieht. Aber bei Alana ist das etwas anders, und nicht nur im privatem Leben sondern auch im beruflichen als Detektivin hat sie es sich zur Aufgabe gemacht Leben zu retten!
Klar, dass sie dann total am Boden zerstört ist als die Lebensuhr von Clay – ihrem besten Freund, Mitbewohner und Seelenverwandter – plötzlich nur noch wenige Tage aufzeigt. Aber was ist passiert dass sie auf einmal so rapide abfällt und wie kann Sie verhindern dass Sie ihn verliert?
Und dann kommt da noch dieser Detektive „Sockenschuss“ alá Dylan Shane, der ihr total die Birne verdreht und sie nicht mehr klar denken lässt. So was kann sie ja jetzt gar nicht gebrauchen - wie kann er es nur wagen ...








Ich bin froh, dass wir hier ein modernes Buch haben welches aber in einem Deutsch geschrieben ist das auch meine Alterskategorie versteht. Anders hätte ich mir auch gut vorstellen können, dass sich hier dieser neue deutsche Teenieslang auch sehr gut machen würde, aber mich dann weniger angesprochen hätte. Somit war die Sprachwahl und Ausdrucksweise genau richtig und absolut mein Ding! Ich mag es ja wenn wir eine weibliche Protagonisten haben, die über einen starken Charakter und eine große Klappe verfügt- aber kombiniert mit unserem Tollpatsch hier war sie wahrlich perfekt. 
Sehr realistisch und authentisch – was aber auch sehr speziell ist und so nicht jedem gefallen wird.
Aber für mich hat Nina MacKay hier alles richtig gemacht.
Den einen oder anderen Logikfehler in den Lebensuhren meine ich entdeckt zu haben, aber den macht Sie wieder wett indem Sie es wirklich spannend machte mit ihrer Wahl des Mörders. Denn hier hatte ich zwar eine Vorahnung, die ich dann aber doch wieder verworfen habe! Umso interessanter war es, dass ich dann doch richtig lag.
Und das Ende dieses Buches lässt keine Fragen mehr offen, so dass es durchaus alleine stehen kann und mich als zufriedenen Leser zurück lässt. Ohne Cliffhanger, ohne offen Fragen und ohne Wartezeit auf einen Nachfolger.

Gelungen und absolut Lesenswert!