Samstag, 27. Januar 2018

Sara Raasch ✨✨ Iced Like Fire - Reihe

Quelle: Randomhouse

Frost wie Schatten
von Sara Raasch 

aus dem amerikanischen von Katja Hand

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

544 Seiten

Klappenbroschur
ISBN 978-3-570-31121-9                14,99 €

Ebook
ISBN 978-3-641-19151-1                11,99 €





zur Serie:

Rezension
Teil 1
Rezension
Teil 2

















Drei verlangt das Labyrinth
Die eintreten in geschlossener Absicht
Sich zu stellen der Prüfung des Führens
Dem Irrgarten der Demut
Der Reinigung des Herzens
Vollendet durch nichts als die Wahrheit




Dunkles UNHEIL. Gefährliche MAGIE. Ein verzweifelter PLAN.

König Angra lebt und keiner ist vor ihm sicher. Meira würde alles tun, um ihre Welt zu beschützen. Während Angra versucht, sie zu bezwingen, ist Meira fest entschlossen, ihre eigene machtvolle Magie zu meistern. Doch um Angra endgültig zu besiegen, muss sie in ein Labyrinth hinabsteigen, das unter den Königreichen liegt, den Schlüssel zum Sieg birgt – und ein großes Opfer von ihr verlangt. Unterdessen tut Mather alles, um seine Königin zu retten, und sammelt Verbündete um sich, wohl wissend, dass er Meira endlich seine Gefühle gestehen muss. Beide stehen an einem Scheideweg in einem letzten Kampf, bei dem sie alles gewinnen oder verlieren könnten …






Wartest du einfach nur darauf, bis das Gefühl sich von allein einstellt, wird es dir ergehen wie den meisten. Du wartest bis in alle Ewigkeit auf etwas, das vielleicht kommt, vielleicht aber auch nicht. Entscheidest du dich jedoch dafür, dich selbst zu leiben, Tag für Tag, egal, was kommt, dann kann dich nichts mehr aufhalten, Liebes"
Seite 175


Er schluckte. Beim bitterkalten Eis, dieser Moment war alles, auf das er je gewartet hatte. Sein ganzes Leben hatte sich nur um diesen einen Augenblick, nur um sie gedreht. Denn alles Gute, was ihm je widerfahren war, war von ihr ausgegangen.
Seite 317


Ich werde mich diesem Krieg stellen, wir alle werden uns ihm stellen und mit den einzigen Waffen kämpfen, die wirklich zählen: mit unserem Leben, unserer Stärke und unseren Schwächen. Gutes und Böses, Schreckliches und Wundervolles, das alles hat mich geprägt, und Schwerte diese Erfahrungen nutzen, um der Mensch zu sein, als den die Welt mich nun braucht. Der Mensch, den Oana und Rares brauchen. Der Mensch, den Conall, Mather, Sir und alle Winteriraner brauchen.
Ein Mensch, zu dem Nest mich gemacht hat.
Ich werde Meira sein.
Seite 371


Wenn ich mir aussuchen müsste, wie ich sterben will, dann so - unter einem Regenbogen aus Leben und Energie und in dem Wissen, das anderen mein Leben etwas bedeutet hat.
Ich werfe einen letzten Blick auf die Wand hinter uns.
In dem Wissen, geliebt worden zu sein.
Seite 481





++++ Spoilergefahr da es sich um einen Abschlussband der Trilogie handelt +++


Der gigantische Weltenentwurf  der Autorin Sara Raasch bekommt hier Finale einen Schatten des Bösen angehängt, der sich durch das ganz Buch zieht.
Angra steht in den Startlöchern zum Angriff auf die einzelnen Königreiche und zur Machtübernahme um Herrscher der Welt zu werden!
Meira, die viele Verbündete finden konnte ist erstmal abgetaucht, da sie ihre Magie lernen muss zu kontrollieren und steuern. Mather und seine Taus setzen zum Angriff an - als Ablenkungsmanöver für Angra. Den Angra weiß, wenn ihm jemand gefährlich werden kann dann ist es Meira!

Der Finale Band ist sehr abwechslungsreich und bietet von allem etwas!

Meira lernt in Paisley mit ihrer Macht zu kämpfen, sie zu kontrollieren und zu steuern. Aber auch, das sie mit dieser Macht gegen Angra nicht wirklich was machen kann, da sie nicht zum eigenen Nutzen eingesetzt werden darf - der schmale Grad zwischen guter und böser Magie ist einfach zu klein und die Gefahr zu groß, dass sie hiermit selbst in den Schatten des Bösen rutschen kann.
Aber sie lernt was auch, was außerhalb der Magie wichtig ist und das sie nicht nur für ihr Königreich lebt sondern auch für sich selbst. Sie steht zu ihren Gefühlen und erkennt, dass sie sie leben muss - egal in welchen Situationen. Und so steht fest, dass sie ihm endlich sagen muss, wie sehr sie ihn liebt!


Mather erkennt durch sein Ablenkungsmanöver wie sehr er Meira vermisst, vermisst hat und immer für sie einstehen wird. Er erkennt seine Gefühle und nimmt sich ganz fest vor, das er sobald sich die Gelegenheit bietet er endlich dazu stehen muss. Jede Sekunde kann es zu spät sein!
Er hat schon so viel Leid erfahren müssen als seine Mutter starb und wenn er jetzt auch noch Meira verlieren würde, wäre das sein Untergang da sie ihn immer wieder erdet.
Das Königreich Winter, die Taus und Meira - das ist seine Familie für die er einstehen muss und wofür er kämpft!


Ceridwen, Nessa, Sir, Jesse und so viele mehr liegen bereits auf der Lauer und warten auf den Startschuss von Meira um in den Kampf zu ziehen!
Den Kampf um ihr Königreich - der Kampf um die Welt zu einer besseren zu machen und den Kampf um ihr eigenes Leben.

Dieses Buch lebt vom dunklem Schatten Angras, dem Kampf und der Dunkelheit! Nichts mehr ist zu sehen von den Königreichen von Sommer, Herbst oder Winter. Auch die Rhythmuskönigreiche haben ihre Verluste melden und schliessen sich dem Kampf an! 

Dieses Buch transportiert dunkle Gefühle von Hass, Macht, Leid und Tot. Ja, wir haben auch Tote zu vermelden die wir seit der ersten Seite kennen und lieben gelernt haben müssen hier auf tragische Weise ihr Leben lassen.

Aber die kurzen Augenblicke von Sonne, Liebe und ganz viel Gefühl bringen das Böse gewaltig ins Wanken!
Mit vielen Gefühlen und ganz viel Liebe. Freundschaft und Verlässlichkeit bringt uns Meira und ihre Verbündeten Seite um Seite aus dem grauen Nebel in eine Zukunft die es wert ist zu leben und zu hoffen!

Ein sehr gelungener Abschluss für die Jahreszeiten und ihre Bewohner!



Diese Rezension finden Sie auch bei
Google+, Lovelybooks, GoodReads, Was liest du?
Lesejury, Facebook &

Amazon





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem hinterlassen eines Kommentars erklärst du dich automatisch bereit das deine Daten, wie in der Datenschutzbestimmung meines Blogs vermerkt, gespeichert werden.