Freitag, 30. Juni 2017

Emma Smith ✨✨ Second Chance I

Eisermann-Verlag

Second Chance I
                     - Die erste Liebe vergisst du nicht, die zweite lässt du nie wieder gehen

von Emma Smith

Kategorie: Romance

300 Seiten

Taschenbuch
ISBN 978-3-946172-78-9          10,90 €


Ebook
ASIN B01MYBXR1V                *derzeit kostenlos!






ACHTUNG ...
 bei dieser Trilogie sind die Teile nicht in sich abgeschlossen wie man es normalerweise gewohnt ist.  
Die Geschichte geht nahtlos weiter!



weitere Teile der Trilogie:


Teil 2
Teil 3

















Elly hat in ihrem Leben schon so einiges erlebt. Gezeichnet durch schwere Schicksalsschläge meidet sie seit Jahren jedes Gefühl. Hass, Wut oder Liebe hat sie schon lang nicht mehr gespürt.
Doch als der attraktive Devon neben ihr einzieht, ändert sich alles. Ellys Gefühle drängen immer mehr an die Oberfläche. Devon ist alles, was sie nicht will, und doch kann sie ihn nicht einfach ignorieren.
Langsam aber sicher fühlt sie sich zu diesem arroganten und fiesen Unterground-Boxer hingezogen. Wäre da nicht seine Freundin, die ständige Geheimniskrämerei und vor allem die Frage:
Kann man sein Herz verschenken, obwohl es eigentlich schon immer jemand anderem gehört hat?
















Und da fing er wieder an, um Kreis zu laufen. Was sollte das denn jetzt schon wieder?
"Der Coach hat mir gesagt, dass ich einen Fehler begehe ... überstürzt handle, weil es halt mein Traum war ... aber ..." Er blieb stehen und betrachtete mich, als wäre scherzt jetzt wieder anwesend.
Ihm musste total kalt sein, mir es langsam ziemlich frisch. Aber ich sah nur ihn, seinen Blick, der mich innerlich sofort aufwärmte.
"Aber das kann kein Fehler sein", flüsterte er, als wäre es nur für ihn bestimmt.
64%


"Du warst die kleine laute Nachbarin, die mir immer schön Kontra gegeben hat. Obwohl sie so viel Scheiße hinter sich her trägt. Du bist stark, Elly. Das wirst du immer sein, aber jetzt bin ich da. Ich will der Kerl sein, der dich in den Arm nimmt, dich tröstet und ich will verdammt noch mal der Kerl sein, der anderen Kerlen in den Arsch tritt, wenn sie dich anfassen!"
Es war wirklich faszinierend Devon dabei zu beobachten, wie emotional er gerade reagierte und sich anscheinend alles von der Seele redete. 
95%















Wir haben es hier mit  einem Undergroundboxer zu tun, der eine sehr anziehende, ruhige Seite in sich trägt. Devon ist, kennt man ihn näher nicht wirklich ein Softie aber ein gewaltiger, schnurrender Kater der die Anlehnung an eine starke Frauenschulter dringender benötigt als er sich zugestehen würde! Er möchte undurchschaubar sein, seinem Gegenüber nicht zeigen, welche Stürme in ihm kämpfen. Und er vertuscht damit, wer er eigentlich ist. 

Die Konditorin Elly ist genau so eine starke Schulter, da sie nur so von Selbstbewusstsein strotzt und in ihrem eigenen Laden ihren Lebensunterhalt verdient. Sie wirkt sehr stark, taff und trotzdem liebenswert. Sie hat ihr Herz durchaus am rechten Fleck auch wenn es anfangs nicht wirklich so scheint, da sie mit Vorurteilen Devon gegenüber kämpft. Aber eigentlich ist es der pure Selbstschutz, der sie oft so handeln lässt da sie eine wirklich tragische Vergangenheit schultert.


Kurzum sind beide sehr stur da sie ihr Päckchen tragen.


Mit Andie hat Elly eine kleine Schwester um die sie sich kümmern muss. Nur scheint es, als ob Andie eher Fuß gefasst hat im Leben als Elly. Aber wie das so ist mit kleinen Geschwistern kommt der Beschützerinstinkt ganz automatisch. Dumm nur, wenn es tatsächlich anders herum ist :)


Max gehört als Kumpel zu Devon und ist immer überall wo auch er ist. Er ist hier der Playboy der sich an Elly ranschmeisst und so sofort einen Stempel von mir bekam. Bis er erklärte warum er das macht und es doch tatsächlich auf jemanden ganz anders abgesehen hat. Aber er bleibt ein Charakter der einfach nicht ernst genommen wird. Weder von mir Leser (auch wenn ich denke das ich ihn unterschätze) noch von Elly, Andie oder Devon. 
Er hat automatisch die Rolle des "dicken kleinen Jungen" übernommen :)





Hier fällt es mir derzeit schwer den Überblick zu wahren da ich sehr geteilter Meinung bin, allerdings die Autorin für die Contra´s meiner Meinung nach nicht viel kann.

Das Buch strotzt derzeit noch von Fehler in Satz und Schrift - wobei ich hier allerdings schon die Info vom Verlag habe das die Überarbeitung derzeit in Arbeit ist. Aber es ändert nichts daran, dass es dem Lesefluss schadet. Einige Male musste ich Abschnitte mehrmals lesen um den Sinn zu verstehen.

Das Buch ist größtenteils aus der Sicht von Elly geschrieben, bei der es auch hätte bleiben sollen. Lediglich 2 oder 3 Abschweifungen, in der wir in Devons Sicht lesen sind enthalten - aber wofür? Sie bringen mir als Leser nicht wirklich eine aufschlussreiche Entwicklung zu Geschichte, so dass sie durchaus nicht nötig gewesen wären. So wartete ich nur auf weitere Wechsel die aber ausblieben.

Auch das Ende ist böse!
Nicht nur, das wir -mittlerweile total untypisch in diesem Genre- eine Trilogie mit einer Geschichte haben. Nein, wir haben so ein übles Ende das ich richtig verärgert darüber bin. Für mich ist es nicht nur ein Cliffhanger, sondern ein Cliffhanger im Cliffhanger.
Eigentlich würde ich mit einem Cliffhanger umgehen können und irgendwann später weiterlesen können - aber ob ich das hier kann?
Die Sache ist, negativ ist das ja nicht gerade. Den so hat die Autorin und auch der Verlag alles richtig gemacht, oder?
Wenn ich so angefixt bin das ich sofort weiterlesen will/ muss ... was soll daran falsch sein?

Die Geschichte an sich war für mich sehr locker und sehr realistisch. Stimmig und flüssig finden die Beiden zueinander und es prickelt bereits von der ersten Begegnung der Beiden so dass es wirklich ein Wunder ist, das Beide sich so lange zusammenreißen konnten, bis sie endlich übereinander herfielen. Leider ist es in der ein oder anderen Szene aber auch sehr vorhersehbar was ich hoffe, das sich das im nächsten Teil vll etwas legen wird da die Autorin mich mit dem Ende wirklich überraschen konnte .... 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen