Mittwoch, 20. Juli 2016

Jay Crownover ✨✨ The Point II - wilde Hingabe

Quelle: Harpercollins

The Point II - wilde Hingabe
von Jay Crownover

304 Seiten

Taschenbuch
ISBN 978-395-649-304-1                    9,99


Ebook
ISBN 978-395-649-557-1                    9,99


Dankeschön an den Verlag zur Bereitstellung
eines Rezensionsexemplares










zur Serie:

Band 1
bereits erschienen
Erscheinungsdatum:
NOV. 2016





























Willkommen in The Point – der Stadt der Außenseiter, Gesetzlosen und gebrochenen Herzen.
Als König der Unterwelt hat Race die Kontrolle über The Point. Damit Gewalt und Verbrechen nicht eskalieren, tut er, was getan werden muss. Er bekommt, was er will – und wen er will. Nur die aufregende Brysen nicht. Seit er ihr das erste Mal begegnet ist, straft sie ihn mit Verachtung. Aber Race setzt alles daran, das zu ändern …
Brysen weiß nicht, wie lange sie noch vorgeben kann, sich nicht zu Race hingezogen zu fühlen. Dieser Mann weckt die wildesten Fantasien in ihr. Allerdings ist in ihrem Leben kein Platz für einen Bad Boy wie ihn! Doch ausgerechnet Race scheint ihr helfen zu können, als Brysen von einem Stalker bedroht wird …
Manche Typen sind eben gerade gut, wenn sie richtig gefährlich sind!

„Verführerisch, düster und überwältigend.“
Romantic Times Book Reviews
„Dieser Roman wird Sie umhauen!“
New York Times-Bestsellerautorin Katy Evans










Langsam zog er eine seiner blonden Brauen hoch und lächelte mich an. Oh Gott, in seiner linken Wange hatte er ein Killer-Grübchen! Unbedingt wollte ich mit meiner Zunge darüberstreichen. Ich grub meine Fingernägel in meine Handfläche und atmete tief durch.
Seite 14


Ich hatte nicht vorgehabt, ihn zu verführen oder in Versuchung zu führen. Aber als ich ihn am Tor stehen gesehen hatte - wie vollkommenes gleißendes Gold, wie ein glänzendes Licht an einem trostlosen und dunklen Ort -, hatten sich meine Absichten spontan geändert.
Seite 207


Und ob da kein anderer mithalten konnte! Seit sehr langer Zeit war mir nichts mehr so unter die Haut gegangen wie dieses Mädchen, und die Anziehung zwischen uns war etwas, nach dem die meisten Menschen ein Leben lang suchten. Es spielt keine Rolle, dass meine Welt gefährlich war, dass es für sie ein Risiko bedeutete, mit mir zusammen zu sein. Wir waren einfach füreinander geschaffen, und kein duschgeknallter Staller und kein besseres Wissen würden uns auseinander bringen.
Seite 273


Wenn es physisch möglich gewesen wäre, mir das Herz aus der Brust zu reißen und ihr zur Aufbewahrung anzuvertrauen, hätte ich es getan. Lange Zeit hatte ich sorgfältig vermieden, Dinge zu sammeln oder mich emotional an etwas zu binden, aus Angst es könnte mir wieder weggenommen werden. Bryssens Blick und der entschlossenen Zug um ihren Mund ließen jedoch keinen Zweifel daran, dass nichts und niemand mir dieses Mädchen wegnehmen konnte.
Seite 308









Ich muss gestehen, dass ich hier den ersten Teil bisher nicht gelesen habe und direkt in den zweiten eingestiegen bin. Warum? das Frage ich mich mittlerweile auch ... Aber Fest steht das er definitiv noch gelesen wird!!!
Dieses Buch beinhaltet für mich alles, was ein gutes Buch haben muss! Alleine mit den Protagonisten Bryssen und Race bin ich sowas auf meine Kosten gekommen. Den Bryssen erweckt den Anschein eines verwöhnten Mädchens und ist sehr trotzig. Allerdings scheint es nur so, den eigentlich hat sie mit ihren Problemen, der Vertuschung dieser und den Männern die ihr gerne nachstellen und für die sie a) keine Zeit und b) kein Interesse hat nur eine Art Schutzhülle übergestreift die den Anschein erweckt - den eigentlich ist sie alles andere als eine zickige, verwöhnte Göre. Das wird sehr schnell klar und sehr schnell wissen wir auch das ihr Herz nur für einen Mann schlägt, den sie sich aber selbst verbietet da er Probleme bedeutet und davon hat sie auch ohne ihn mehr als genug. Race erscheint anfangs als der typische BadBoy wie wir ihn aus zig anderen Büchern kennen - allerdings ist er es wirklich - den als Buchhalter und Eintreiber der Unteren Schicht ist er alles andere als gerne gesehen. Allerdings wissen die wenigsten das er auch mal ein verwöhnter kleiner Junge aus der oberen Schicht war und auch anders kann - aus wenn es in seinem Job nicht gefragt ist. Die Beiden scheinen also wie Feuer und Wasser oder Hund und Katze - und so verhalten sie sich auch - den was sich liebt das neckt sich!

Allerdings häufen sich hier die Probleme und werden immer mehr, so das es in diesem Buch nicht nur um die typische Liebesstory geht sondern drumherum eine Geschichte gebaut ist, die sich durchaus ebenfalls sehen lassen kann. Das Setting von The Point verspricht eine düstere, machtgeile und kämpferische Geschichte die ebenfalls einen großen Teil dieses Buches einnimmt und jede Menge Nervenkitzel verspricht. 
Hinzu kommt der Nervenkitzel unsrer Liebesgeschichte der Beiden die auch alles andere als langweilig ist.

Auch die Nebendarsteller werden aufgrund unseres Settings so interessant das alle - wirklich alle - potenzial für ihr eigenes Buch haben.

Ich weiß, das ich mir die Wartezeit auf Band 3 mit Band 1 versüßen werde ....



NEU: Instagram!




Samstag, 16. Juli 2016

Elle Kennedy ✨✨ The Deal - reine Verhandlungssache

Quelle: Piper

The Deal - reine Verhandlungssache
von Elle Kennedy


448 Seiten

Taschenbuch
ISBN 978-3-492-30857-1          € 9,99 [D]€ 10,30 [A]

Ebook
ISBN 978-3-492-97331-1           € 8,99 [D]€ 8,99 [A]



Dankeschön an den Verlag zur Bereitstellung
eines Rezensionsexemplars







zur Serie:

Erscheinungsdatum:
DEZ 2016


aufgrund der Website von Elle Kennedy kann man derzeit davon ausgehen das weitere Bände folgen .... 





Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist ... verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen.



























Und wie es der Teufel sol will - in der Sekunde, in der ich an Garret denke, betritt er den Raum.
Ich war nicht darauf gefasst, ihn heute Abend hier zu treffen, und sofort ziehe ich den Kopf ein in der Hoffnung, dass er mich nicht bemerkt. Wenn ich mich ganz doll konzentriere, werde ich vielleicht ein Chamäleon und verschmelze mit der Wand hinter mir. Und dann wir er gar nicht mitbekommen, dass ich hier bin.
Seite 56



Nein, das hab ich nicht vor. Ich finde es großartig, dass es sie so wütend macht. Es gefällt mir, sie zu provozieren. Jedes Mal, wenn Hannah wütend wird, funkeln ihre grünen Augen und ihre Wangen werden rot, und das sieht richtig süß aus.
Seite 168



Manchmal tritt eine Person in dein Leben, und plötzlich kannst du dir gar nicht mehr vorstellen, jemals ohne sie gelebt zu haben. Du weißt nicht, wie du jeden Tag ohne sie verbringen konntest, wie du mit deinem Freunden abhängen und mit anderen Frauen schlafen konntest. Ohne diesen einen wichtigen Menschen in deinem Leben.
Seite 296



Es gibt keinen Besseren als ihn. Garrett ist der beste Mann, den ich je kennengelernt habe. Und zwar nicht nur, weil er klug und sexy und witzig und so viel süßer ist, als ich gedacht hätte. Bei ihm fühle ich mich lebendig. Ja, wir zanken uns, und seine Großspurigkeit macht mich manchmal wahnsinnig, aber wenn ich mit ihm zusammen bin, fühle ich mich heil.
Seite 405



















Die Autorin hat hier einen Roman zu Papier gebracht - der alle Vorurteile über Bord wirft. Vorurteile die Menschen in eine Schublade zu stecken!

Mit dem männlichen Protagonisten Garrett zeigt sie uns einen Eishockeystar der anfangs völlig dem Klischee entspricht. Er ist arrogant und selbstverliebt - er vögelt alles was sich bei drei nicht auf den Bäumen in Sicherheit gebracht hat und er weiß seine Person mit dem Status gutaussehend und beliebt gekonnt einzusetzen. Allerdings lernen wir ihn schnell als das genaue Gegenteil kennen. Seine Starallüren bleiben zwar nach wie vor - aber er ist außerdem zuvorkommend, tiefgründig und klug. Seine Noten hat er sich selbst erarbeitet und er steht zu dem was er macht und tut zu vollen 100 %. 

Klar, muss man sich in solch einen Typen verlieben- auch wenn der Plan ursprünglich einganz anderer war!

Hannah ist ein zurückhaltendes, aber keinesfalls schüchternes Mädchen. Sie will einfach auf keinen Fall den Fokus auf sich ziehen auch wenn sie mit ihrer Vergangenheit im Reinen ist. Aber die Wunde sitzt tief. Sie ist sehr konterstark und weiß wie sie sich verbal zur Wehr setzen kann. Dieser Aspekt konnte mich als Leser sehr fesseln und begeistern. Auch ihre Ehrlichkeit und ihre direkte Art ist etwas was man ihr sehr hoch anrechnen muss. Sie hat klare Ziele und lässt sich davon nicht abbringen, bis Garrett ihre Wege kreuzt. Aber selbst damit kann sie umgehen.

Das Collegesetting ist uns kein unbekanntes und trotzdem erleben wir durch den Inhalt der Storie etwas Neues. Allerdings muss man sagen das es ein Buch unter vielen ist, was zwar in den oberen Rängen liegt - allerdings die anderen nicht ausstechen kann.

Ich bin gespannt wie die Serie weitergeht ...




NEU: Instagram!


Sonntag, 10. Juli 2016

Julie Heiland ✨✨ Blutwald


Quelle: Fischerverlage

Bannwald
von Julie Heiland

Hardcover

ISBN 978-3-8414-2108-1               € (D) 16,99 € (A) 17,50

Ebook

ISBN: 978-3-10-402941-2              € (D) 14,99








zur Trilogie:


Band 2
bereits erschienen
Band 3
bereits erschienen































Ich hasse den Wald. Ich hasse ihn aus tiefstem Herzen. Er tut so, als wäre er mein Zuhause. Aber das ist er nicht. Er ist mein Gefängnis.

Sie können nicht töten – als Anhänger der weißen Magie erschaffen sie nur. Seit Generationen lebt der friedliche Stamm der Leonen gefangen im Wald, gewaltsam unterdrückt vom Stamm der mörderischen Tauren.
Als die 17-jährige Robin auf den jungen Tauren Emilian trifft, ist sie sich sicher, dass er sie töten wird. Doch Robin gelingt es zu fliehen – scheinbar. Erst später wird ihr bewusst: er hat sie laufen lassen. Warum?
Als Robin dann ein Reh mit der bloßen Kraft ihrer Gedanken tötet, ist sie zutiefst erschüttert. Was ist mit ihr?
Robin trägt ein Geheimnis in sich, und es gibt nur einen, der davon weiß – ihr größter Feind.

Wie es dazu gekommen ist? Wie es immer zu so etwas kommt. Die Starken wittern die Macht und bezwingen die Schwachen. Wir, der Stamm der Leonen, sind Anhänger der weißen Magie. Die Magie der Natur. Wir heilen, wir erschaffen, wir tun Gutes.
Die anderen, der Stamm der Tauren, haben sich der schwarzen Magie verschworen. Sie herrschen kaltblütig, sie vernichten, sie töten. Auch uns. Aber das werde ich nicht länger zulassen.














In dieser Nacht mache ich kein Auge zu. Ich könnte einen Marathon laufen, so wach bin ich. Immer wieder tauchen diese grünen Augen vor mir auf. Ich bin entkommen!, hallt es durch meinen Kopf. Ich habe ihn abgehängt.
Mein Herz rast wie wild. Dieses komische Gefühl in meinem Bauch sagt mir jedoch, dass ich unrecht habe. 
Ich bin nicht entkommen.
Er hat mich laufen lassen.
Seite 28


Marla und Minna haben mir mit gemeinsamer Kraft geholfen hohe Schuhe aufgezwungen. Nicht einmal halsbrecherisch hoch. Nur ein kleiner Absatz. Rote Schuhe, die perfekt zum Kleid passen. Aber meine Verbindung zum Boden ist unterbrochen. Ich spüre die Kraft nicht mehr, die mich so fest mit der Erde vereint, als sei ich selbst ein Baum
Seite 95



Ich will von hier verschwinden, doch er hält mich an meinem Arm zurück."Warum vertraust du mir nicht?"
"Wie soll ich dir vertrauen?" ein Käuzchen schrickt von einem Tannenast hoch und steigt in den Himmel auf. Ich reiße mich los. "Wie sollte ich dir vertrauen?", wiederholte ich meine Worte noch einmal etwas sanfter: "Wie?"
Seite 214





















Völlig unerwartet kam hier ein Buch zum Vorschein was bisher relativ unentdeckt bliebt. Ein Buch, welches dem sonstigen Hype eigentlich doch gerecht werden würde! Den es ist sehr gut ausgearbeitet und verbirgt eine Geschichte die sehr schön zu lesen ist.
Mit ein bisschen Dystopie - aber doch mehr im Bereich der Fantasy angesiedelt leben wir mit Robin in einer Waldsiedlung die für sich selbst sorgt. Unterdrückt von einer großen Macht müssen in regelmäßigen Abständen Opfer gebracht werden um das überleben zu sichern. 

Das ist der Unterschied der Leonen und der Tauren - die einen geben und die anderen nehmen!

Die Unterdrückung und Unterwerfung die man als Leone bereits in die Wiege gelegt bekommt stammt aus eine uralten Generation und ist heute für jeden zum Alltag geworden. Nur Robin zweifelt es immer wieder an und versteht einfach nicht weshalb man sich nicht zur wehr setzt.

Robin ist ein sehr aufreibender Charakter. Den mit der Hierarchie die im Wald unter den Stämmen herrscht hat sie es nicht so! Auch wenn sie von Kindesbeinen hineingeworfen wurde versteht sie einfach nicht weshalb das so sein muss und man es nicht vielleicht mal ändern könnte! Ausserdem geht sie sehr gerne auf Erkundungstour und überschreitet auch gerne mal eine Grenze- was ich auch zum Verhängnis wird. Allerdings ganz anders als gedacht. Und als wir dann auch noch ihre Herkunft erfahren, die ihr bisher selbst verheimlicht wurde, wissen wir auf das ganze hinauslaufen wird und fiebern mit ihr. Sie ist eine starke, offene Persönlichkeit, die zwar oftmals nach ihrem Bauch entscheidet aber das Herz auf dem rechten Fleck hat.
Emilian hingegen ist sehr verschlossen und starrköpfig. Er sollte eigentlich der Feind sein, aber er kann sich wohl selbst noch nicht so recht entscheiden ob er das überhaupt sein möchte? Denn eigentlich denkt er wie Robin und besteht diese alten Traktionen einfachen nicht, bzw. empfindet sie als veraltet und überholt. Außerdem ist er sehr fasziniert von Robin und ihrer Lebens und Denkweise. 

Wir erkennen, dass hier eine tolle Geschichte lauert die es durchaus lohnt zu lesen! Alleine die Charaktere sind es wert genauer unter die Lupe genommen zu werden.

Das Ende dieses ersten Teiles einer Trilogie lässt keine großen Fantasien zu wie es weitergeht - es kann nur sehr actionreich in den zweiten Teil gehen - alle Weichen hierzu wurden gestellt. Und ich bleibe dran ...





NEU: Instagram 




Mittwoch, 6. Juli 2016

Erin McCarthy ✨✨ Close Up I

Quelle: HarperCollins

Close Up I - heiße Versuchung
von Erin McCarthy 

304 Seiten

Taschenbuch
ISBN 978-3-95649-578-6               9,99 EUR [D] 

Ebook
ISBN 978-3-95649-550-2              9,99 EUR [D]








Danke für das Rezensionsexemplar







zur Trilogie:

Band 2
erscheint im OKT. 2016
Band 3
erscheint im FEB. 2017




























Für eine gute Story würde Emma so einiges tun … und das ist auch der Grund, warum sich die schüchterne Journalistin auf ungewohntes gradezu furchteinflößendes Terrain begibt. Der für seine Nacktfotos weltberühmte Künstler Ian Bainbridge ist in der Stadt und Emma wird ihm Modell stehen. Und als ob ihr das nicht schon schwer genug fallen muss sie das ausgerechnet mit ihrem Kollegen Kyle tun – den Mann, bei dem sie schon lange weiche Knie bekommt. Alles sprach bisher gegen ihn: Abgesehen davon, dass sie sich nie getraut hätte, ihn um ein Date zu bitten, sind Beziehungen in der Firma auch streng verboten. Doch nun, nackt und ganz nah an ihm, fragt Emma sich, ob es nicht an der Zeit wäre, die Vernunft zu vergessen und sich der endlich der prickelnden Versuchung hinzugeben …


„Scharf, temporeich und superheiß!“
Publisher’s Weekly

„McCarthy wird dafür sorgen, dass sie am Anfang kichern, sich ab Seite 25 Luft zufächeln müssen und die ganze Zeit mit dem Helden und der Heldin mitfiebern.“ 
Romantic Times Book Reviews
















Ihm wurde bewusst, dass er schon viel zu lange dastand und keinen Ton sagte. Also zwang er sich, den Blick von ihren Brüsten zu ihrer Hand weiterwandern zu lassen, von deren Daumen der rote BH baumelte. In die Augen konnte er ihr nicht sehen, denn ihm war klar, dass sie ihm sofort die Lust anmerken würde, die ihm ins Gesicht geschrieben stand.
Seite 23



Die Barkeepern war locker eins fünfundachtzig groß und sah aus, als hätte sie vor diesem Job Karriere als Wrestlerin gemacht, die gegen Grizzlybären in den Ring gestiegen war - und keinen Kampf verloren hatte.
Seite 109



Sie gab sich alle Mühe, sich darüber keine Sorgen zu machen. Allerdings war sie eben erstens eine Frau und zweitens neurotisch. Und damit war sie dazu verdammt, zumindest einen kleinen Teil der Zeit damit zu verbringen, über den Weg nachzudenken, auf dem sich ihre Beziehung befand.
Seite 207















Bereits nach wenigen Seiten war mir hier klar, das es sich hier für mich um ein "OneDayWonder" handeln würde - welches ich nicht aus der Hand legen kann. Und ich habe Recht behalten!

Mit den Charakteren Emma und Kyle haben wir eine konstante die unterschiedlicher nicht sein könnte und trotzdem perfekt passt. Oder gerade deshalb.
Emma ist eine Workaholic, die es sich zur Aufgabe gemacht hat sich in Ihrem Beruf zu behaupten und es weit zu bringen. Sie hat selbst als Kind mit Ihrer Mutter erfahren müssen wie schwer es Frauen im Berufsleben haben und möchte damit so früh wie möglich starten um es später einfacher zu haben.  Und Ablenkung in Form von Privatleben, Freizeit, Freunde oder gar einen Freund passen hier nicht ins Bild. Geradeaus nach vorne auf der Karriereleiter - das ist ihr Motto!
Kyle hingegen ist das direkt Gegenteil, den für ihn ist klar das ein Leben oder Beruf nicht funktionieren kann, aber an erster Stelle steht für ihn ganz klar das Privatleben und seine Vorzüge. Er möchte das Leben genießen und somit es für ihn nicht schlimm wenn die Karriereleiter für ihn nicht besonders lang erscheint, den er mag lieber einen Job haben den er liebt und gerne macht als das er sich dafür abrackert und es letztendlich nicht mag. Den der ganze Druck der mit so etwas ein herkommen würde ist etwas, das er nicht möchte. Den als sein Vater an einem Herzinfarkt stirbt als er noch klein war - war für ihn Tatsache genug das es sich nicht lohnt für seinen Job sein Leben zu riskieren.

Wir haben hier also nicht nur eine klassische Rollenverteilung sondern auch eine Wechsel den eigentlich ist man es gewohnt, das die Männer die Workaholics sind und nicht zu einer festen Beziehung gezwungen werden müssen!
Hier ist es also der Mann, der von einer intakten Beziehung, der Frau für´s Leben und dem Haus mit dem weißen Gartenzaun träumt.

Aber nicht nur das lässt dieses Buch zu einem Pageturner werden sondern auch die Tatsache das wir auch mal erleben was der Unterschied zwischen Mann und Frau wirklich in der Kopfwelt ausmacht :)
Wir haben hier die klassischen Pattsituationen was Frau denkt und was Mann denkt zu einem Thema und es ist mit großer Wahrscheinlichkeit sowas von passend - da diese Beiden Wesen einfach immer wieder im realen Leben sowas von unterschiedlich denken das man sich wirklich manchmal fragt wie sowas zusammen passen kann.
Aber es tut es!

Ich war also wirklich sehr unterhalten und habe mich mit diesem Buch wirklich identifizieren können. 
Ich hatte meinen Spaß in der ein oder anderen Situation und musste schmunzeln &
Ich musste erstaunt feststellen, dass ich mich oftmals selbst in Emma wiederfinden konnte!

Nichts anderes als eine ganz klare Leseempfehlung von mir hier!