Donnerstag, 24. November 2016

Erin McCarthy ✨✨ Close Up II

Quelle: HarperCollins

Close Up II 
                  - sinnliche Berührung
von Erin McCarthy 

300 Seiten

Taschenbuch
ISBN 
978-395-649-610-3              9,99 EUR 

Ebook
ISBN 
978-395-649-984-5              9,99 EUR 




Vielen Dank zur Bereitstellung
eines Rezensionsexemplars












zur Trilogie:

Band 1
- Rezension-
Band 2
erscheint am 06.02.2017

























Sex mit dem Ex ist eigentlich niemals eine gute Idee …

Ein Trip mit dem Ex in die romantische Blockhütte aus ihren Flitterwochen? Reine Erpressung von Kristines sexy Noch-Ehemann Sean! Aber sie muss ihn milde stimmen, sonst unterschreibt er die Scheidungspapiere nie. Sie will endlich wieder frei sein und selbstbestimmt ihren Weg gehen. Und es ist ja nur ein Wochenende – bei dem es plötzlich heißer zwischen ihnen prickelt als jemals zuvor. Schon bald verliert sich Kristine in einem Strudel der Lust der ihre guten Vorsätze gefährlich auf die Probe stellt.

„Scharf, temporeich und superheiß!“
Publisher’s Weekly


Quelle: HarperCollins















Zum Teufel mit ihm! "Das würdest du nicht wagen."
"Oh, ich glaube, du kennst mich und weißt, dass das mein absoluter Ernst ist. Betrachte es einfach als einen Handel, Kristy. Du bekommst, was du haben willst, und ich bekomme, was ich haben will."
"Das ist das Gruseligste, was ich je von dir gehört habe."
Er lachte, obwohl sie keine hatte, was an dieser Situation so amüsant sein sollte. "Sag mir, was du wirklich empfindest. Warum ist die Vorstellung für dich so entsetzlich, mit mir zweit Tage allein zu sein?"
Seite 98



Wieder wurde sie von einem heftigen Schaudern erfasst. "Oh Gott, Sean, ich glaube nicht, dass ich das kann. Ich komme mit dem Plumpsklo klar, auch damit, dass ich zu einem Schlauch greifen muss, wenn ich mich duschen will, und dass ich mir dabei den Hintern abfriere. Aber ich komme nicht mit Spinnen klar, die groß genug sind, um sie zu satteln und auf ihnen zu reiten wie auf einem Pony.
Seite 156



Wenn ihm vor einer Woche jemand gesagt hätte, er würde heute in einem Bott sitzen und angeln und dabei von seiner strickenden Exfrau begleitet werden - er hätte einen Lachkrampf bekommen.
Es war aber auch zu bizarr. Er und Kristine, die gemeinsam auf dem Lake Vermillion treibend einen friedlichen, angenehmen Nachmittag verbrachten.
Seite 194













Um einen Pageturner wie der erste Teil handelt es sich hier nicht, aber die Geschichte ist sehr interessant und für den ein oder anderen auch sehr authentisch. Vielleicht gerade weil man damit selbst schon Erfahrungen gesammelt hat!

Mit den Charakteren Kristine & Sean haben wir ein verheiratetes Paar, welches seit 10 Jahren nur noch auf dem Papier verheiratet ist und sie sich tatsächlich auch die ganze Zeit nicht gesehen haben! Sie haben sich weiter entwickelt und sind heute nicht nur älter - sondern auch klüger und erwachsener.
Es ist eine tolle Idee wenn man Charaktere hat die sich eigentlich kennen bis ins kleinste Detail und trotzdem vom anderen überrascht werden können. Vielleicht mag ich das auch nur, weil es mir auch so erging als ich damals wieder mit meinem Freund zusammen kam. Aber es ist ein ganz besonderes knistern, das in der Luft liegt und einfach umso überraschter ist wenn wirklich etwas unvorhersehbares geschieht.

Gut, die Location hier ist auch nicht unbedingt die Originellste und es braucht schon mehr als einen guten Menschenverstand das man sich bei der Arbeit "rein zufällig" über den Weg läuft nach 10 Jahren. Aber ich denke man sollte dem eine Chance geben, den Zufälle - Schicksale und Vorhersehungen gibt es auch im echten Leben. Warum also auch nicht hier?
Was mich irritiert hat, ist das wir wieder mit unserem Künstler zu tun haben. Was hat es mit ihm, der bereits zum zweiten Mal eine Nebenrolle aufnimmt auf sich? Haben wir es hier vielleicht doch nicht mit einer Trilogie zu tun und es folgt mehr? Auch er, als Singlemann ist doch eigentlich ein potenzieller und auch sehr ungewöhnlicher Charakter für eine Hauptprotagonisten. Warum also immer eine Nebenrolle?
Ich werde mich da einfach mal überraschen lassen was noch alles so kommt und freue mich auf den dritten Teil - indem wir es so wie es scheint auch wieder in die gleiche Kerbe schlagen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen