Sonntag, 14. August 2016

Christina Lauren ✨✨ Dirty II

Quelle: Harper Collins

Dirty II
            Rowdy Thing

von Christina Lauren


erschienen am 18.07.2016

Seitenzahl: 304


Taschenbuch
ISBN 
9783956495823             9,99

EBook
ISBN 
9783956495663             9,99





Vielen Dank an den Verlag zur Bereitstellung
eines Rezensionsexemplars





zur Serie:


Teil 1
Teil 3
erscheint im Dezember 2016
Teil 4
erscheint im März 2017



























Harlow überlässt nichts dem Zufall. Das einzig Chaotische in ihrem Leben war die spontane Vegas-Blitzehe mit dem umwerfenden Kanadier Finn, der ihr eine unvergessliche, wilde Nacht bescherte. Eigentlich hatte sie die Sache abgehakt, doch als eine familiäre Krise sie aus der Bahn zu werfen droht, kommt ihr Finns unverhoffter Besuch als Ablenkung gerade recht …Finn weiß, dass es starken Frauen wie Harlow guttut, im Bett einfach mal die Kontrolle abzugeben. Logisch, dass er seiner scharfen Ex die offenbar schmerzlich vermissten Höhepunkte spendiert, auch wenn er eigentlich gerade ganz andere Probleme hat. Aber wer sagt schon Nein zu sensationellem Sex ohne Verpflichtungen? Doch dann stellt Finn verblüfft fest, dass er mehr von Harlow will …


„Diese heiße, süße Geschichte ist wie ein Schatz. Ich habe jedes Wort geliebt.“
Sylvia Day, New York Times Bestseller-Autorin der Crossfire-Serie

“Must-Read. Ich habe viel gelacht …und bin oft errötet. Ich kann den nächsten Band in der Wild Seasons-Serie kaum erwarten!"
Mandy Schreiner, USA Today


© Quelle: HarperCollins.de












Mein Blick wandert an ihm herb, denn -ehrlich gesagt- wäre ich ja blöd, den Anblick dieses Mannes nicht zu genießen, ehe ich ihn zum Teufel jage.
Finn ist gebaut wie einer der Superhelden in Lolas Comics: breite Brust, schmale Taille, sehnige Unterarme, muskulöse Beine. Ihn umgibt eine undurchdringliche Aura, als bedecke  eine durchsichtige Titanschicht seine goldene Haut. Der Mann arbeitet mit den Händen, er schwitzt bei der Arbeit, er wurde von einem Vater erzogen, der erwartet, dass seine Söhne fleißige Fischer sind. Verglichen mit ihm sieht jeder andere Mann, den ich kenne, aus wie eine halbe Portion.
Seite 12


Außerdem mag ich mein betrunkenes Ich. Mein betrunkenes Ich kennt keine Probleme, und die nüchterne Harlow wäre vermutlich zu stolz, um das bettelnde Frauchen herauszuholen. Aber sobald sie ein bisschen Alkohol intus hat, ist Showtime.
Seite 99


"Du bist nicht Finn Typ, also ist es wahrscheinlich nur zum Besten, dass ihr nicht mehr miteinander rummacht."
"Was?", sage ich und lasse meine Nonchalance zugunsten einer reflexartigen Beleidigtseins fallen. "Wieso das?" 
"Naja, du bist manchmal so dominant, dass jedem Typ augenblicklich die Eier schrumpfen."
Ich öffne den Mund, aber Lola stößt mich erneut in die Rippen, diesmal kräftiger.
Seite 155


Eine der Eigenschaften, die ich an Finn am meisten geschätzt habe, war der Umstad, dass er in schwierigen Situationen immer zu seinen Freunden und seiner Familie zu stehen schien, komme, was wolle. Leider nur scheint dies nicht für die Frau zu gelten, mit der er zwölf Stunden verheiratet war, die er einen Tag lang liebte und die er beinahe geschwängert hätte.
Seite 256














Harlow und Finn sind ein absolut perfektes Paar für einen Roman. Sie sind einerseits sehr unterschiedlich da sie einen sehr lauten und verrückten Eindruck erweckt, der immer viel Spaß am Leben zu haben scheint und er ist eher der ruhigere, bodenständige Typ. Doch auch wenn Harlow das Leben so wie sie es kennt und schätzt liebt und genießt ist sie ein sehr tiefgründiges Wesen, das immer für ihre Familie und Freunde einsteht. Und das ist eine sehr lobenswerte Einstellung, die aber ganz schnell zum Problem werden kann, wenn man Probleme anderer zu seinen eigenen macht.
Die Tatsache, das die Beiden einfach nicht die Finger voneinander lassen können macht die Story sehr unterhaltsam, den wenn Sie nicht streiten dann landen sie garantiert im Bett :)

Die Probleme, die beide mit sich wälzen sind sehr übergreifend und emotional. Man kann durchaus nachvollziehen warum Harlow nicht darüber reden möchte und Finn und sein zukünftiges Schicksal ist auch eine Geschichte die von ihm totgeschwiegen wird bis es nicht mehr geht. Es ist also sehr interessant und wird auf keiner einzigen Seite langweilig.

Auch die erotischen Szenen sind - anders als man es von der Autorin kennt - sehr speziell und detailliert. So kommt auch hier keinerlei Langeweile auf.

Insgesamt war dieses Buch ein One-Day-Book für mich und deshalb eine fette Leseempfehlung an alle Leser für die es etwas mehr sein darf als Blümchensex.

Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Teile um die Liebenden der Clique zusammenzuführen.




Neu: Instagram !



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen