Sonntag, 29. Mai 2016

✨✨ Tagebuch eines Bloggers - KW 22 ✨✨



Hallo ihr Lieben,

sicherlich gibt es einige unter Euch die mich bereits ein wenig vermisst haben. Das lag zum Einen daran, da ich arbeitstechnisch sehr eingebunden war und zum Anderen durch unsere Social Media, die für nicht immer einfach ist.

Deshalb hab ich jetzt, da es mit der Arbeit nun wieder etwas ruhiger zu werden scheint überlegt wie ich mich am besten zurückmelden kann und dass ich euch erstmal an meinen Gedanken der letzten Monate etwas teilhaben lasse!
Das wird bestimmt nicht immer einfach, aber ich versuche mein Bestes und hoffe das ich Gleichgesinnte finde die zumindest vielleicht teilweise meinen angestauten Unmut verstehen können! 

Generell bin ich ein stiller Beileser, der selten bis gar nicht seine Meinung äußert. Damit möchte ich jetzt aufhören, da es einfach doch etwas viel wird was sich da mittlerweile angestaut hat. 
Ich versuche mir hier einfach ein wenig Luft zu machen auch wenn es eigentlich nicht meine Art ist. Auch klar stellen möchte ich bevor ihr weiterlest, dass ich keinen angreifen möchte - ich stelle hier nur klar was mich schockiert, stört und auch manchmal sehr aufregt.


Als erstes haue ich heute gleich mal den größten und schwersten Brocken raus, der mir auf der Seele liegt: Facebook
Jeder kennt es, jeder benutzt es und viele Posten, kommentieren und lassen immer Worte sprechen.
Aber ist das immer nützlich?





Ich lese viel  - kommentiere wenig, ganz nach dem Motto "Reden ist silber, schweigen ist Gold".
Aber oftmals muss man dann einfach feststellen, das Frechheit siegt! Findet ihr das richtig? Ich weiß, daran kann ich nichts ändern, aber es ist eins der Themen die mich in den Untergrund treiben. Da ich es einfach nicht verstehen kann wie man z. B. einen Verlag angehen kann weil einem das Cover nicht passt. Darüber hätte ich tagelang den Kopf schütteln können, da ich einfach nicht verstehe wie man so sein kann und viele darauf anspringen und es ein riesiger Shitstorm wird. Unglaublich, wieviel Zeit manche hier investieren. Und wenn ich dann abends nach der Arbeit zu Hause ankomme und mich auf FB solche Posts regelrecht überfallen (hinzu kommt das in weiteren anderen Gruppen auch noch darüber diskutiert wird) weil hunderte von Leuten meinen auch noch ihren Senf dazugeben zu müssen, bin ich zutiefst erschüttert!
- Und ich schäme mich ....

Den wir reden hier nicht von irgendwelchen Menschen, sondern unter Anderem auch von Bloggern die sich die Frechheit herausnehmen einen Verlag zu beschimpfen. Wären diese Posts - Kommentare oder was auch immer sachlich, würde mich das vielleicht gar nicht so sehr aufregen. Aber da waren schon Dinger dabei die wirklich unter die Gürtellinie gingen!
Leute, sowas geht gar nicht!!!
- Und dann schäme ich mich ... 

Ich kann durchaus nachvollziehen, dass ein Cover die erste Entscheidung zum Buchkauf ist. Ist bei mir nicht anders, aber ich würde niemals einen Verlag deswegen angehen. Denn es gibt meiner Meinung nach 2 Möglichkeiten:
a) ich will das Buch aufgrund der Autorin und ihren bisherigen Geschichten die mich total umgehauen haben - dann ist mir auch das Cover egal
oder
b) es ist ein Cover wie tausend andere die mich eben nicht ansprechen und deshalb nicht auf meiner Wunschliste landen.
Wo ist das Problem?

Oder aber man liest von Bloggern die Andere dazu animieren einen Blog zu schalten da man die Bücher der Verlage kostenlos "abgreifen" kann. Ist das den wirklich so? Ich habe doch als Blogger auch Verpflichtungen, dem Verlag und auch dem Autor gegenüber. Mal ganz davon abgesehen, das ich mich damit unter Druck setze da ich das Buch in einem bestimmten Zeitraum gelesen und rezensiert haben sollte. 
Auch der Neid, wenn jemand einen Neuzugängepost in die Timeline setzt und die Kommis die dort manchmal auftauchen. Erschreckend!
- Und schon wieder schäme ich mich ...

Ich denke ein Verlag hat sein Gutes Recht selbst zu entscheiden, wer ein Buch bekommt und wer nicht. Und das sage ich, weil auch ich nicht zu denen gehöre die alles bekommen! Möchte ich auch gar nicht, den so steigt bei mir der Ehrgeiz darauf das es vielleicht irgendwann mal soweit sein könnte. Und ganz ehrlich? Bestimmte Bücher fordere ich gar nicht an, da ich diese mit Genuss und ohne Zeitdruck lesen möchte!!! 
Ich kann nur sagen, macht euch mal die Mühe und führt Buch darüber welche Kosten ihr einspart durch das bloggen und ihr seht welche Verpflichtung/en ihr habt. 
Den ich bin der Meinung das Leistung eine Gegenleistung verdient hat! 
Und ich bin jedem Verlag so unendlich dankbar, wenn es eine Zusage zu einem Buch ist oder sogar ein Überraschungsbuch das ich jedesmal Luftsprünge mache. 


Genau aus diesen Gründen und vielen mehr habe ich es bereits letztes Jahr abgeschafft hier Neuzugänge, Neuerscheinungen und Serien zu posten. Ich möchte keine Neider und auch keine dummen Kommentare.
* Ich möchte meinen Blog als Hobby mit meinen Büchern schmücken, die mich begeistern konnten und die ich wirklich weiterempfehlen kann. 
* Ich möchte selbst wenn ein Buch mal ein Griff ins Klo war - euch ohne Spoiler meine Meinung dazu mitteilen, die nicht unbedingt eure Meinung sein muss. Den Geschmäcker sind ja (Gott sei Dank!) verschieden.
* Ich möchte euch meine Meinung mitteilen, deshalb lese ich vorher keinerlei Rezensionen zu diesem Buch und schreibe meine Texte!
* Ich möchte Leser meines Blog haben, die sich wirklich für ihn interessieren und ihn gut finden. Ich sammele keine Follower weil es bei anderen gut ankommt. Und auch wenn ihr nicht kommentiert, sehe ich anhand der Aufruferzahlen das sich tagtäglich doch einige hier her verirren. 
Dafür Danke ich euch <3

Vielen Dank auch, dass ihr mir die Zeit geschenkt habt und meinen Post gelesen habt. Außerdem möchte ich nochmal klarstellen, dass es sich hier um einzelne Posts handelt, die sich einfach in mein Hirn gebrannt haben. Keine Angst, es wird bestimmt nicht immer so aussehen, den unter anderem möchte ich Euch auch positives Vermelden und euch meine derzeitigen Bastelexperimente (ganz ums Thema Buch) näher bringen. Ich möchte euch auf dem Laufenden halten was mich so bewegt und was ich gut oder eben gar nicht gut finde.

Ab sofort könnte ihr (hoffentlich) wöchentlich mit so etwas rechen, 
liebe Grüße








Kommentare:

  1. Ja, ja und ja,das unterschreib ich so. Auch ich bin des Bloggens mittlerweile manchmal so unendlich müde, weil das ganze Drumherum hin und wieder so hässlich wird. :( Dabei sollte man doch Spaß an der Sache haben, denn schließlich ist es ein Hobby.

    Hast du toll geschrieben, ich drück dich 😘
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Ich lasse einfach mal ein Hallo & ein *thumbs up* da.

    AntwortenLöschen