Dienstag, 9. Februar 2016

Penelope Douglas ✨✨ Bully, geliebter Quälgeist

Quelle: SiebenVerlag

Bully - geliebter Quälgeist
von Penelope Douglas

Fall Away 01

300 Seiten

Taschenbuch
ISBN 978-3864435393                 12,90

Ebook
ASIN B00Y0XLZDE                        6,90




Ich danke dem SiebenVerlag zur
Bereitstellung eines Leseexemplares

























New Adult Romance aus der Feder von Penelope Douglas, New York Times and USA Today Bestseller Autor

Tate ist ratlos. Was hat sie Jared je getan, dass er sie so behandelt? Obwohl sie einst die besten Freunde waren, hat er sich eines Tages von ihr abgewendet. Das allein wäre schon schlimm genug, doch darüber hinaus lässt er sie nicht in Ruhe, sondern ärgert sie, verbreitet fiese Gerüchte über sie und bringt sie in peinliche Situationen. Nachdem sie ein Jahr in Europa verbracht hat, kehrt sie zurück nach Hause, mit dem festen Vorsatz, sich nicht mehr vor ihm zu verstecken und sich nichts mehr gefallen zu lassen. Doch die Konsequenzen ihrer Entscheidung sind weitreichender als beide es sich je vorstellen konnten.












Im Haus war was laut und widerwärtig. Leute tanzten im Wohnzimmer, besser gesagt, ließen sich einige nuttig aussehende Mädchen trockenvögeln, während andere verteilt im Erdgeschoß saßen oder standen und sich unterhielten, tranken und rauchten. 
Seite 32


Es war nicht das erste mal, dass mich jemand eine Bitch genannt hatte, und es tat nicht so weh als wenn man Schlampe gerufen wurde. Ein Miststück zu sein, konnte eine Überlebenstechnik sein. Miststücke wurden respektiert. Es lag jedoch keine Ehre darin, dass Leute dachten man sein eine Schlampe.
Seite 61


Sein glänzendes braunes Har war verwuschelt.
Ich liebte das. 
Seine schokoladenbraunen Augen glänzten vor Selbstbewusstsein und Übermut.
Ich liebte das.
Seine trainierten Arme und Brust ließen mich fragen, wie seine Haut sich anfühlen mochte.
Ich liebte es.
Er ließ mich vergessen, wie schrecklich er war.
Ich hasste das.
Seite 90



…, aber ich hatte nie verstanden, wie ein Mädchen nicht wissen konnte, ob sie einen Typen wollte oder nicht. Wir können verwirrt sein darüber, was gut für uns ist, aber nicht darüber, was wir wirklich wollen.
Seite 196












Tatum - kurz Tate ist ein wahnsinnig hübsches Mädchen, was Anfangs wirklich schwer fällt zu glauben. Wird sie doch von Anfang an in unserem Buch gedisst. Auch wenn sie versucht allem aus dem Weg zu gehen und für Jared & Madoc unsichtbar zu sein, gelingt es den Beiden immer wieder das die ganze Schule über Tate lacht. So etwas ist demütigend und kostet sehr viel Kraft. Nur zu gut das sie für ein Jahr nach Frankreich geht, bevor sie zurück kommt und ihren Abschluss macht. Vielleicht ist dann alles besser ….

Weit gefehlt! 
Allerdings hat Tate nun sowas von die Schnauze voll, das sie sich nun zur Wehr setzt, sich behauptet und sogar zurück schießt (verbal). Das hätte keiner gedacht! Noch nicht mal sie.

Aber was ist nur irgendwann schief gelaufen? Was hat sie Jared angetan, dass urplötzlich seiner ehemals besten Freundin nur so schlimmes antut und sie hasst?
Tatum gräbt in ihren Erinnerungen und kann beim besten Willen nichts finden, was es rechtfertigen würde das er so abgeht. Vor allem muss sie sich eingestehen - das er immer der Junge war, den sie schon immer geliebt hat. 

Demütigungen sind schlimm - aber wenn sie von demjenigen kommen den man liebt? 
Tausend mal schlimmer !!!!




Jared ist nicht nur der BadBoy im optischen Sinne, sondern er ist es durch und durch! Er dissed Tate wo es nur geht, lässt sie überall schlecht aussehen und vergrault jeden, der es nur ansatzweise in ihre Nähe schafft aufs übelste! Aber was steckt dahinter? Wie kann eine Person nur so viel Hass in sich haben und das auch noch für eine Person, die früher dein bester Kumpel war?

Außerdem fährt er illegale Autorennen, vögelt jedes Wochenende eine Andere auf seinen Parties und tagsüber ist er an den Wochenenden spurlos verschwunden. Was macht er da?









Die Leseprobe zu diesem Buch hat mich so angestachelt das ich das Buch einfach lesen musste. Den im Gegensatz zu den anderen AllAge- Büchern die wir sonst haben, sind hier unsere Protagonisten eigentlich alles andere als nett, lieb und attraktiv. Von Anfang an haben wir hier ein Feuer zwischen den Beiden, welches gigantische Flammen schlägt - aber nicht aus Leidenschaft, sondern aus Hass. Klar, das man dann unbedingt weiter lesen muss ….

Der SiebenVerlag hat mir hier ein Leseexemplar zu Verfügung gestellt, das absolut mehr ist als ein Buch. Den hier habe ich ein Highlight für mich entdeckt, welches man anfangs nicht unbedingt erahnen konnte - auch wenn es es von den bisherigen wie oben genannt abweicht.
Tate ist ein Protagonisten, die anfangs zart und zerbrechlich wirkt und in diesem Buch wächst. Allerdings ist dieser Wachstum gefährlich, da viele Dinge geschehen alleine aus Wut und Hass der in diesen Momenten der Stärke das dominierende Gefühl ist.  Wir erahnen einen Hauch der früheren Freundschaft mit Jared und erkennen, dass sie früher nicht diese zarte Person war sondern eher in Jareds Richtung ging, in der sie auch mal mit Adrenalin in Berührung kam und es sehr genossen hat. 

Dieses Buch ist auch - anders als andere - nur aus Tatum´s Sichtweise geschrieben, was ich doch etwas schade fand da ich als Leser natürlich auch sehr gerne hinter die einzelnen Beweggründe von Jared geblickt hätte.  Aber es schafft so ein totales Verständnis für Tate und man bleibt in der lesenden Rolle als Opfer - was auch kein Fehler ist.

Penelope Douglas schafft es mit ihrem jugendlichen, direkten und sehr bildlichen Schreibstil mich von einer Geschichte zu überzeugen - welche sehr interessant, mitfühlend und auch herzzerreißend ist. Man erkennt sehr schnell wir grausam die Jugend sein kann und das es manchmal nicht viel braucht um jemanden mental zu zerstören. Ich bin sehr gespannt was sie aus dieser Serie noch rausholt, da wir auch andere Nebendarsteller haben die mir sehr symphatisch waren, deren Werdegang mich auch sehr interessieren würden.
Aber mir ihrem nächsten Buch erfüllt sie mir nun erstmal den Wunsch und erzählt mir Jared´s Geschichte - was erklärt warum wir hier keinen Protagonistenwechsel hatten.

Eine ganz klare Leseempfehlung von mir für alle NewAdult- Liebhaber!
Alleine das Cover ist es wieder einmal wert gewesen, das es dieses Buch auf die Wunschliste schaffte, wenn dann auch noch der Inhalt stimmt - dann ist es definitiv ein Highlight wert ...





so geht es im Juni 2016 weiter ….

Quelle: SiebenVerlag











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen