Samstag, 28. Februar 2015

Amelia Blackwood ✨✨ Gebundene Herzen III - Irbis


Gebundene Herzen III - Irbis
von Amelia Blackwood

Taschenbuch
ISBN 978-3-864434-73-0

12,90 €

EBook
ISBN B00O10KQXG

3,99 €








Vielen Dank an den Verlag und die Autorin für das Vorableseexemplar!  








was bisher Serie geschah ….

Band 1- Rezension
in der Rezension zu finden!
Band 2 - Rezension







Blogtour





demnächst ….


























Für Irbis ist nichts mehr wie es war. Eingesperrt und erkrankt an der Blutseuche, weil er gegen das heilige Gesetz verstoßen hat. Wäre Blue nicht gewesen, hätte man ihn zum Tod verurteilt. Irbis ist nicht sicher, ob das nicht besser gewesen wäre, denn er ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Den charmanten, starken Krieger gibt es nicht mehr, er scheint für immer verloren. Am tiefsten Punkt seiner Existenz begegnet ihm Devina. Die junge Frau stellt seine Welt auf den Kopf, und er verspürt das erste mal seit Langem wieder Lebensmut. Das Problem ist, dass Devina ein Mensch ist und das Urteil der Vizekönige ist eindeutig: Er muss sich sein Leben lang von Menschen feenhaften. Doch wie kann er ihr nahe sein, ohne gegen das Urteil zu verstoßen? Es würde seinen Tod bedeuten.

















Bequem lehnte er sich zurück, öffnete die Schublade und holte eine Fotografie heraus. Die dunkelhaarige Schönheit darauf würde die Krönung seines Erfolges sein. Nicht dass er sie begehrte. Im Gegenteil, er hasste Weiber. Aber die Macht, die dieses Miststück innehatte, musste ihm gehören, sonst waren alle Mühen umsonst gewesen.
Seite 8


Ein feines Stimmchen in seinem Hinterkopf meldete, dass er vorsichtiger sein sollte. Aber allein ihre Reaktion auf seine Invasion zeigte ihm, dass sie es genauso genoss wie er. Scheiße!
Seite 25


Dieser ganze Bürokratie- Politik- Mist machte sie krank. Sie war eine Kriegern und keine Sesselfurzerin! Dieses ständige Gerede über Strategien, Vorgehensweisen und so weiter ging ihr gehörig auf die Nerven. Sie wollte raus, auf die Straße, ein patt Outlaws den Arsch versohlen.
Seite 57


Er betrat langsam den Raum. Es handelte sich um eine Art Bibliothek. Tom konnte sich nicht vorstellen, dass Daniele ein ausgesprochener Bücherwurm war. Die Bücherregal waren voll beladen mit den verschiedensten Wälzern. Sie waren weder nach Thema noch nach Autor oder Sachgebiet geordnet. Bingo,  hier war jemand am Werk gewesen, der sich nicht im Geringen für Literatur interessierte.
Seite 261












Gleich zu Anfang muss ich sagen, das mit Irbis bereits in den Vorgängerteilen eigentlich alles andere als sympathisch erschien. Für mich war er der Schattenlord, der mich am wenigsten interessierte! Auch weil ein Gabriel, Shadow oder Dark auf mich viel netter und interessanter wirkten.
Kurz um, habe ich dem Buch von Anfang an weniger vor gefiebert als den anderen Beiden, da mir Irbis eigentlich egal was. Aber seht selbst ...


Irbis (= Chaos in der Gefühlswelt), hat sich hier für mich um 180 % gedreht.
Auch wenn er anfangs immer noch arrogant, eigennützig und überheblich wirkte hat er es geschafft, es doch auf seine "Krankheit" zu fokussieren und mir eine andere Seite von sich zu zeigen.
Letztendlich hat er mich so mitgerissen, dass ich wirklich mit ihm gelitten habe und er mich überzeugen konnte.
Seine feinfühlige Art, die bisher immer nur angedeutet wurde und man sie eigentlich nicht oft zu Gesicht bekommen hat, ist hier da und singt. 
Er spielte mit mir und hat mich verführt.

Devina war mir von Anfang an super sympathisch und absolut realitätsgetreu. Ihr verhalten ich vielen Situation war sehr identisch mit meiner Vermutung und meinem Wunsch. Auch sie hat viele Emotionen hervorrufen können und hat mich so manchmal leiden, hoffen und auch lieben lassen.
Vielleicht ist sie Schuld, dass sich meine Meinung zu Irbis geändert hat ;-)










O.M.G.
welches Gefühlschaos hier !!!
Liebe
Hass
Sehnsucht
Schmerz
Mitgefühl
Hingabe
und so vieles mehr …

Amelia hat es hier wirklich geschafft den absoluten Knaller hinzulegen.
Mit diesem dritten Band hat sie mir genau das geliefert, was mir in Band 1 fehlte und in Band 2 so schmerzlichst vermisste. 
Dieses Buch hat alles, um mich an die Seiten zu fesseln.

Mit so viel Gefühlchaos und -schwankungen bin ich durch die Seiten gewütet wie ein Orkan und konnte es nicht weg legen. 

Zum Schreibstil brauche ich nicht mehr viel zu sagen, außer das er immer flüssiger und frecher wird. Die Dialoge und auch die Anekdoten wirken auf mich einfach frischer und zeitnaher als noch in Band 1. Aber was sag ich, ihr müsst eh mit Blue anfangen ;-) 

Ich kann es kaum erwarten, den vierten und leider auch letzten Band in die Finger zu bekommen und hoffe, der Verlag lässt sich nicht allzu viel Zeit und wir können vll. dieses Jahr noch damit rechen. 

Wie soll es nun also sein, nach so einer Hymne …






Bleibt mir nur noch abschließend zu sagen: "denkt an die Blogtour"






Mittwoch, 25. Februar 2015

Maya Shepherd ✨✨ Schneerose

Schneerose
von Maya Shepherd


Ebook
ASIN B008ZO8J3l
431 Seiten

3,99 €

Taschenbuch
ISBN 978-1479231010
431 Seite

12,99 €






Hier handelt es sich um eine Wanderbuchaktion der Autorin mit der dringlichen Bitte Notizen & Kommentare in dem Buch zu hinterlassen. 

Eine tolle Aktion, danke Maya das ich dabei sein durfte!















Weißt du was das Besondere an Schneerosen ist? ...Sie sind wunderschön anzusehen, aber ihr Saft ist giftig, um nicht zu sagen tödlich. Du erinnerst mich an sie.

Für die 17-jährige Lia ist jeder Schultag die reinste Qual, da sie ein Mobbingopfer ist. Während die Angriffe ihrer Mitschüler immer grausamer und gewalttätiger werden, findet sie nachts Ablenkung in den Discotheken der Stadt. Dort ist Lia ein anderer Mensch: stark und frei. Im Exit lernt sie den jahrhundertealten Vampir Orlando kennen. Sie ist für ihn nur eine von vielen, doch das ändert sich, als er Lias Blut nicht trinken kann. Es ist genauso giftig für ihn wie der Saft einer Schneerose.







Wie lächerlich! ER, der fünf Frauen an einem Finger pro Hand haben könnte, muss sich Gedanken darüber machen, wie man eine Frau anspricht.
Pos. 391/ 5%


Es brennt wie Feuer in seiner Kehle und raubt ihm nicht nur die Sinne sondern wortwörtlich die Luft zum Atmen. …. Er hat keine Erklärung für das, was hier gerade passiert ist.
Pos. 473/ 6%


Eine süße Flunsch legt sich auf ihr zierliches Gesicht und lässt sie noch einmal einige Jahre jünger erscheinen.
Pos.792/ 10%


"Danke", flüstert Lia leise, als sie auf einer Augenhöhe mit True ist und meint damit so viel mehr als nur die ausgestreckte Hand. Auch wenn es nur ein kurzer Moment ist, den sie einander in die Augen blicken, bedeutet es so viel mehr. Etwas verbindet sich.
Pos. 2104/ 27%














Lia ist ein komisches Mädchen.
Einerseits ist sie tagsüber eine graue, unscheinbare Maus die nur gehänselt wird. Aber Abends geht sie wiederum auf die Piste (und das so gut wie täglich) und schnappt sich jeden Typen den sie kriegen kann. Klar, das sie dann einen gewissen Ruf weg hat.

Man weiß ja von Anfang an, das dies keiner natürlichen, menschlichen Form entspricht und rätselt was dahinter stecken könnte. Aber trotzdem ist es komisch es zu lesen, da man doch etwas planlos ins schwarze stochert mit seinen Vermutungen.

Wahre Freunde hat sie in meinen Augen auch nicht wirklich, auch wenn das so nicht gedacht war. Lindsay und Mike ihre Freunde sind in meinen Augen keine und streuen nur noch mehr Salz in Wunden und geben wie ich finde nicht die richtige Rückdeckung, wie man sie doch als Freund als selbstverständlich vermutet.

Kurz gesagt, lässt Lia uns sehr lange im Stich und wandert ziemlich unscheinbar durch das Buch.
Außer sie hat abends ihre Highheels an.


Orlando ist ein Vampir wie wir in kennen.
Er glitzert zwar nicht im Licht, hat aber seine Böse Vergangenheit und wird nun durch die Sehnsucht und Liebe zu Lia zu einem Stubentiger mit Eckzähnen.

Natürlich glaubt ihm aufgrund seiner Vergangenheit so gut wie keiner seine ernsten Absichten. Außer die kleine Mary, die er wie in "Interview mit einem Vampir" mit ihren jungen 14 Jahren zum Vampir gemacht wurde und deshalb besonders blutrünstig scheint.




Ihr seht, wir haben hier so einige Parallele die hervortreten. Aber es gibt noch ein paar mehr zu anderen Filmen/ Serien!







Maya´s Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Sie bringt einen schnell in die Geschichte und vermittelt mir die Gefühle recht gut.

Allerdings hat diese Geschichte für mich viel zu viele Charaktere, die zwar mitspielen aber nicht wirklich eine tragende Rollen spielen. Das macht das Buch ziemlich zäh.
Da die Kapitel aber aus Sicht der mitspielenden Personen aufgebaut sind, konnte ich das ein oder andere überspringen (sorry), da es mir einfach zu viele Dinge waren die nichts mit der eigentliche Geschichte zu tun hatten.

Der Handlungsort des Buches bringt uns über ganze Kontinente und erklärt uns somit das Cover aus Polarlichter & roten Wüstensand. 







Eine Vampirgeschichte mit zuviel nebenher. Aber wer das ausblenden kann sollte es mal lesen!







Montag, 23. Februar 2015

Christine Millman ✨✨ Seth, als die Sterne fielen

Quelle: Carlsem Im.press
Seth - als die Sterne fielen
von Christine Millman

Softcover
ISBN 978-3-551-30040-9
13,99 €  (D) 13,40 € (A) 19,50 sFr (CH)
erscheint am 26.02.15

EBOOK
ISBN 978-3-646-60091-9
3,99 €  (D) 3,99 € (A)  5,00 sFr (CH)
erschienen am 05.02.15








vielen Dank an den Verlag für das Leseexemplar!   

















Noch 336 Stunden, dann wird der Asteroid Seth die Erde erreichen. 
Während die Regierung die Gefahr zu verschleiern versucht, findet die achtzehnjährige Mariam heraus, was den Menschen tatsächlich bevorsteht. Die Verwüstung ihres Planeten. Dennoch gehört ausgerechnet Mariam zu den wenigen Auserwählten, die auf eine Retten zählen können. Trotz oder vielleicht gerade wegen der drohenden Katastrophe, wagt sie es endlich auf Chris zuzugehen, den Jungen, in den sie schon lange verliebt ist.
Aber es bleibt nur wenig Zeit ...











Das Gesicht der Sonn zugewandt, planschte sie mit den Füßen im Teich. Wärme von oben, Kälte von unten und was fürs Herz an ihrer Seite. Das Leben war schön.
16%


Die letzte Zahl sprachen sie gleichzeitig aus, und in derselben Sekunde wandten sie sich um.
Mariam blickte nicht zurück, ließ endgültig alles hinter sich. Die Seniorenresidenz Rosengarten, ihre Großmutter, Chris, ihr gesamtes bisheriges Leben.
24%


Sie sah aus dem Fenster in den Flur. Kein Licht, nur dieses nervtötende Blinken. Ein Stuhl lag auf dem Boden, genau vor der Tür zu ihrer Kammer. Das war ja wie in einem Horrorfilm, fehlten nur noch die Zombies.
60%


Er vermisste seine Eltern. Sein altes Leben. In Momenten wie diesen spürte er den Verlust, wie eine eiskalte Faust, die sein Herz zusammenpresste und sein Blut gefrieren ließ.
Und das Grauen fing erst an.
79%













Mariam war anfangs für mich schwer einzuordnen. Nicht, weil ich Probleme mit ihr hatte sondern eher da ich einen Konflikt mit der Liebe, der bevorstehenden Katastrophe und ihrer Nationalität hatte. Meine Befürchtungen gingen in die Richtung, das nicht nur die Katastrophe der Liebe im Wege stehen würde. 
Gott sei Dank, hat sich das nicht bewahrheitet! Vielleicht waren zum Zeitpunkt des Lesens auch die aktuellen Medien daran Schuld. 
Auf jedenfall ist sie ein Mädchen, dass hinter ihren Büchern klebt und keinerlei Freizeitaktivitäten hat und vielleicht sogar kennt. Es macht richtig leicht ums Herz, als Chris so einfache Dinge wie ein Picknick für sie arrangierte und ihr verhalten darauf. Man konnte wirklich spüren, dass sie mit allen drei Dingen so ihre Probleme hatte und versuchte sie zu vereinen. 

Letztendlich haben ihre Gefühle gesiegt und man mag es Schicksal nennen, was daraus geworden ist!



Chris ist ein gewöhnlicher Teenagerjunge, der seine Ausbildung im Seniorenheim macht und zu Hause immer ein Hauch von dicke Luft ist. Auch wenn sein Bruder als Muttersöhnchen viel zu verhätschelt ist, liebt er ihn und er würde alles tun um die Familie zusammen zu halten.
Man spürt von Anfang an den direkten Kontrast zu "normal" und "reich" nicht nur aufgrund des Verlaufes, sondern auch die Erzählungen die doch sehr tiefgründig sind, lassen sie sehr real erscheinen.

Ich hatte von Anfang einen guten Draht zu ihm und empfand eher dass er sich vielleicht ein Mädchen aus seinen Reihen suchen sollte, hätten Mariam´s Eltern diese Bindung wahrscheinlich nicht zugelassen. Aber das ist eine Spekulation meinerseits.

Er liebt sie wirklich und kämpft darum, jede freie Minute die nicht mit der Vorbereitung zu tun  mit ihr verbringen zu können.







Es ist noch nicht lange her, da habe ich in einer Rezension darüber geschrieben das wir die Dystopien ja immer lesen wenn die Katastrophe schon vorbei ist.
Jetzt wiederholt es sich, und ich habe hier bereits mein nächstes Buch in dem das Ammageddon bevorsteht.
Unterschied hier, es steht nicht nur bevor sondern es wird bekannt gegeben!
Das die Menschheit da ausflippt ist quasi vorprogrammiert. 


Sehr realistisch wird uns hier nahe gebracht, wie die Menschheit Amok läuft, Wohnungen Supermärkte Krankenhäuser ausräumt und den bester Freund plötzlich ein Feind ist. Aber Christ akzeptiert, dass Mariam in die Notunterkunft gehen darf und er nicht. 
Geht eine junge, frische Liebe wirklich so weit?
Ich zweifle es doch sehr an und der springende Punkt ist der starke Kontrast. Menschen töten für ein Stück Brot und er akzeptiert einfach das Schicksal für sich und seine Familie.
Leider kann ich mich nur wiederholen, den ich finde das kann man nicht unter dem jugendlichen Leichtsinn abtun. Auch wenn Mariam sich um ihn sorgt und ihm hilft Vorräte zu organisieren, bleibt doch der kleine aber Feine unterschied, dass sie eigentlich von der Katastrophe nichts mitbekommt. Und um diese Akzeptanz zu haben, war diese Liebe einfach zu frisch und kann nicht tief genug sein.
Bei einem älteren Pärchen, macht es mehr Sinn das sich der eine für den anderen opfert. Aber nicht so!
Vielleicht denken jetzt einige "Mann ist die Kleinkariert!" 
Aber dafür bin ich da, um meine Meinung zu äußern. Und das hat mich wirklich gestört.

Ansonsten ist der Schreibstil und die Geschichte sehr flüssig und stimmig. 
Die tollen Momente, aber gerade die schlimmen Momente konnten wirklich für richtige Emotionen sorgen. 
Die Geschichte war fesselnd, aufgrund der Geschehnisse und auch sehr glaubwürdig dargestellt.
Aber da wir hier von den Hautcharakteren reden, muss ich wirklich so gerecht sein und kann nicht nur einen Punkt abziehen.











Donnerstag, 19. Februar 2015

Virgina Bergin ✨✨ Rain - das tödliche Element

Quelle: Fischerverlage

Virgina Bergin
Rain – das tödliche Element

Hardcover
aus dem englischen von Rainer Schmidt


Preis € 16,99 (D) € 17,50 (A)

ISBN HC: 978-3-7373-5155-3


voraussichtlich ab dem 19. Februar 2015 im Buchhandel


Danke den Verlag für dieses Vorableseexemplar zum Jahresanfang.















MIT DEM REGEN KOMMT DER TOD …

Atemberaubender Nervenkitzel – Der neue Bestseller aus England

Samstag, Partyabend. Ruby und ihre Freunde feiern ausgelassen bis in die Nacht. Was keiner ahnt: Es wird das letzte Mal sein. Ruby wird ihre Freunde niemals wiedersehen. Und sie wird auch Caspar zum ersten und letzten Mal geküsst haben. Denn in dieser Nacht kommt der giftige Regen, der ein tödliches Virus bringt. Die Menschheit rast ihrem Untergang entgegen. Wer nicht gleich stirbt, kämpft mit allen Mitteln ums Überleben. Freunde werden zu Feinden, Kinder zu Waisen, Nachbarn zu Gesetzesbrechern. Auch Ruby ist von einem Tag auf den anderen völlig auf sich allein gestellt. Inmitten von Tod, Chaos und Angst macht sie sich verzweifelt auf die Suche nach überlebenden Verwandten. Doch es gibt auch Hoffnung. Ruby erhält ein Lebenszeichen ihres totgeglaubten Vaters …

Für Leser von ›Die Tribute von Panem‹ und ›Der Übergang‹.

















"Der Regen", wiederholten sie im Radio immer wieder, "es ist im Regen."
- Seite 24



Ich hab Durst, ich hab Hunger, ich fühl mich mies - und ich werde nie im Leben in einen Eimer kacken.
- Seite 62
…..
Ich kackte in den Eimer (zu viele Informationen?) Ich dachte, ich bring´s nicht fertig, aber ich war verzweifelt und überhaupt, sagte ich mir, was es … es war wie einer von diesen beschissenen Campingausflügen, die Simon immer mit uns gemacht hatte, bevor Henry kam: Da hockte man im strömenden Regen auf einem Toilettending aus Plastik. 
- Seite 71



AUTSCH. Und Darling war auch lieber bei ihr? Bei einer, die still ist und dich streichelt und dir Süßigkeiten gibt, ist es ja auch schöner als bei einem brüllenden Oger, der dich überallhin zerrt und auf den Rücksitz geworfen hat.
- Seite 261



Meine Zahnspange ist nicht zum Rausnehmen. Sie ist an die Zähne geklebt. Wie würde ich sie jemals abkriegen? Ich würde den Rest meines Lebens eine Zahnspange tragen. Ich würde im Altersheim sitze, Obst aus der Dose esse, über das Wetter meckern und …. immer noch meine Zahnspange tragen.
- Seite 332



Und das dauernde Reden über Leichen - die, beiläufig gesagt, NICHT Zombie-grau werden, wenn sie anfangen zu verwesen. Sie werden grün. Grün mit weißen Schimmelflecken, und ihre Lippen schrumpfen, und ihre Münder verfaulen, so dass sie alle aussehen wie LIPPENLOSE, MADEN-MAULIGE, FLECKIGE ZOMBIE-ELFEN. Aber normal groß. Sie schrumpfen nicht, sie werden nur grün: GRÜN!
- Seite 396













Ruby ist ein tolles Mädel.
Alleine  in dieser schrecklichen Ausnahmesituation finde ich meistert sie dies wirklich grandios. Klar, das man mit 15 Jahren auch mal in den „Shopping-for-free“ – Wahn fällt und die Geschäfte stürmt die man sich normalerweise nicht leisten könnte.
Aber die wirklich wichtigen Entscheidungen die sie auf dem Weg ihres Schicksals meistert, wie sie den Verlust ihrer Familie & Freunde kompensiert und ihr Hauptaugenmerk auf den Tieren liegt nachdem sie feststellt das diese wohl resistent gegen dieses Killeratom scheinen ist sehr realistisch und normal für solch eine Situation.
Es ist nur schwer vorstellbar, wie man sich selbst in solchen Katastrophen wiederfinden würde und ganz bestimmt kann man das im Vorfeld auch gar nicht sagen. Man muss einfach diese Erfahrung machen um zu wissen wie man reagiert oder sich verhält. (Aber das mussten wir ja Gott sei Dank bisher nicht!) Aber angenommen ich müsste eine Vorhersage treffen, so hätte ich mit meinen Ü 30 sicherlich viele Parallele zu Ruby gefunden.
Sie ist demnach ein sehr realistischer Charakter der einfach Spaß macht trotz der wirklich schrecklichen Situation in jeder noch schlimmen Situation ihren englischen Sarkasmus raushängen lässt.








So eine Dystopie habe ich bisher noch nie lesen dürfen!

Virgina Bergin schafft es eine Szenerie an Bildern in mein Kopfkino zu setzen, in der die Katstrophe gerade passiert und nicht schon Jahre zurückliegt. Wir erleben hier wirklich hautnah den Ausbruch und die dadurch resultierenden Schicksalsschläge unserer Protagonistin.
Mit einem jugendlichen - schwarzen Humor- Schreibstil im Tagebuchformat bekommen wir hier eine wirklich schreckliche Geschichte erzählt, wie man sich die Zukunft eigentlich nicht schlimmer vorstellen kann wenn man bedenkt wie oft wir mit Wasser/ Regenwasser/ Kondenswasser u.v.m. tagtäglich in Berührung kommen. 
Besonders interessant fand ich die Tatsache das die Autorin Schimpfwörter „verschmetterlingt“ [SCHMETTELRINGE EINSETZEN !!!] und wir trotzdem in einer Fäkalsprache landen. Aber ich denke dies können wir getrost und dem Motto "britischer Humor" abstempeln und ich fand ich klasse!

Es ist nun mal sehr realistisch wenn man bedenkt das auch eine Toilettenspülung mit Wasser läuft!
Wir sehen also, das die hier wirklich nicht nur bis in das kleinste Detail gedacht wurde, sondern auch durchlebt wurde. Und das macht dieses Buch auch bis ins kleinste Detail realistisch. Zusammen mit dem Schreibstil und der furchtbaren Geschichten haben wir hier eine wahnsinnige Realistik, die mich persönlich sogar außerhalb des Buches immer wieder, sobald ich mit Wasser in Berührung kam, an das Buch denken ließ.
Man merkt hier sofort, das Virgina schon viel im Bereich von Drehbüchern zu Theater und Film gemacht hat. Und ich könnte mir hier wirklich sehr gut eine Verfilmung vorstellen, so perfekt ist mein Kopfkino hier in Fahrt gewesen.

Das Ende des Buches sehr toll gewählt, so dass wir eine Ende in beide Richtungen haben. Einerseits kann die Geschichte ohne Ende hier wirklich enden, anderseits stellt sich mir die eine oder andere Frage die ich hoffentlich in der Fortsetzung der Dilogie beantwortet bekomme.

Ich bin wirklich wahnsinnig gespannt wann wir hier mit der Fortsetzung „Storm“ rechnen können und werde hier keine Sekunde zögern es zu lesen!




Ich habe hier definitiv mein erstes Highlight für 2015 gefunden.