Mittwoch, 16. Dezember 2015

Romina Russel ✨✨ Zodiac

Quelle: Piper

Zodiac
von Romina Russell

übersetzt von: Michaela Link

erschienen am 09.11.2015
Klappenbroschur (448 Seiten) 
ISBN: 978-3-492-70381-9        € 16,99 [D], € 17,50 [A]
Ebook
ISBN: 978-3-492-97171-3        € 12,99 [D], € 12,99 [A]




Danke an den Verlag zu Bereitstellung eines Leseexemplares!










In den Sternen liegt dein Schicksal ...
Die 16-jährige Rhoma vom Planeten Krebs verfügt – wie viele andere in der Galaxie Zodiac – über die Fähigkeit, in den Sternen zu lesen. Doch während ihre Mitschüler die Zukunft anhand genauester Berechnungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse vorhersagen, schaut Rho nur zu den Sternen auf und wartet auf ein Zeichen. Deswegen gilt sie bei den Lehrern als unverbesserliche Träumerin und ist kurz davor durch ihre Prüfung zu fallen. Doch als eine schreckliche Katastrophe das Sternbild Krebs heimsucht, bei der unzählige Menschen sterben, war Rho die einzige, die die Gefahr in den Sternen hat kommen sehen. Völlig überraschend wird sie zur neuen Wächterin von Krebs ernannt, zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat. Aber Rho entdeckt ein Omen in den Sternen, das nichts Gutes verheißt: Die Katastrophe von Krebs war kein Unfall. Andere werden folgen. Und vielleicht wird ganz Zodiac untergehen. Doch wer glaubt einem unerfahrenen Teenager, der ein Monster in den Sternen sieht?












Ich schnalle mich in demselben Sitz wie zu Beginn des Fluges an und erkenne das Mädchen kaum wieder, das ich vor zehn Stunden war. Die Welt war ein Chaos aus Schrecken und Verwirrung, aber selbst angesichts dessen, wovor wir geflohen sind, sind wir zumindest auf Licht gestoßen und nicht auf Dunkelheit. 
Seite 63



"Einer der erfahreneren Ratgeber wäre eine bessere Wahl.  Ich bin neu in der königlichen Garde und nicht qualifiziert, dich zu unterrichten."
"Dannn werden wir ein perfektes Paar abgeben, denn ich bin nicht qualifiziert, zu führen."
Seite 82


Im Moment sprechen die Hinweise für Angreifer aus dem Haus Schlangenträger. Die dunkle Materie taucht genau dort auf, wo früher das dreizehnte Haus gewesen ist. Wenn Läse und Stier Teil eines Musters sind, dann ist derjenige, der dahintersteckt, noch lange nicht fertig."
Seite 124


"Die Imagination hat zwei Seiten", erklärt Hysan, als er bemerkt, wohin meine Blicke gewandert sind.
"Alles hat zwei Seiten", gebe ich zurück. Nur dass ich meinte, jeder. Vielleicht meinte ich Matthias.
Oder mich selbst - schließlich hätte ich nie gedacht, dass ich widersprüchliche Gefühle für dieselbe Person hegen könnte.
171












Rho wird hier in eine Situation katapultiert, der sie ganz klar nicht gewachsen ist! Eben noch auf der Schule ist sie dazu auserkoren das Haus Krebs zu führen. Hinzu kommt, dass sie länger schon als unwissend, sogar unbrauchbar in Form der Vorsehung steht da ihr keiner glauben schenkt. 
Doch plötzlich ist alles Vergangenheit, und sie wird auserkoren die Menschheit vor dem Untergang zu retten. Wie sollte ein Teenager da anders reagieren als aus dem Bauch heraus?
Anfangs  - nein eigentlich das ganze Buch über - zweifelt man mit Rho das sie dieser Aufgabe gewachsen ist. Und trotzdem schenkt man ihr als Leser den Glauben an ihr nicht vorhandenes Wissen und das sie es schaffen könnte, das Böse abzuwenden.
Aber ist das wirklich so?


Matthias ist ihr ein paar Jahre überlegen, aber auch nicht wirklich ein erfahrener Gardist. Er hat die Schule vor ein oder zwei Jahren beendet und ist in den Beruf der Leibgarde eingetreten. Dies macht er mit Leib & Seele, er lebt seinen Traum da er sich hierfür entschieden hat, anders als Rho die einfach hinein katapultiert wurde. Er wirkt sehr distanziert und sichtliche Schwierigkeiten damit, Rho als seine Königin anzuerkennen aufgrund ihres jungen Lebens und ihren Bauchentscheidungen. Aber er steht zu ihr und dient ihr treu!


Hysan war mir der liebste Charakter, da er einfach er selbst war! Er sorgt für die ein oder andere Überraschung in dieser Geschichte und hält sie auf eine witzige und gefühlsbetonte Weise auf einem guten Level. Ohne Ihn wäre meiner Meinung nach das Buch noch nicht mal halb so interessant. 






Da Sciencefiction etwas ist, dass ich nicht alle Tage lese bleibt es erwarten das ich natürlich die ein oder anderen Probleme damit hatte. Das nötige Verständnis, auch auf der technischen Ebene fehlt einfach und es ist verdammt schwer, solche Dinge auszublenden!
Hier hätte ich mir von der Autorin vielleicht die ein oder andere/n Erklärung/en gewünscht die nicht gegeben waren. Man wird zwar mit einem flüssigen Schreibstil in die Geschichte katapultiert, aber es wird auch ein nötiges, sachliches Verständnis vorausgesetzt - für das ich vielleicht einfach zu viel Mädchen bin.

Lange Zeit habe ich damit gekämpft, eine Art Filter zu setzen und mich auf die Dinge in dem Buch zu konzentrieren, die wirklich wichtig für die Handlungsstränge sind.

Als mir das dann gelang, hatte die Geschichte etwas sehr magisches!
Die Idee mit den Sternzeichen und ihren verschiedenen Häusern ist neu und sehr schön dargestellt da jedes Haus für eine bestimmte Charakterart des Sternbildes steht und darauf beruht. 

Weiterhin hatte ich mein Problem mit der Hauptdarstellerin, die mir einfach zu Flach war und ich nicht wirklich einen Draht zu ihr finden konnte. Sie ist in der Geschichte nicht nur der junge Teenager der unwissend in diese Tragödie hineingezogen wurde, sondern sie vermittelt es auch, was sie sehr schwankend und holprig werden lässt. Man zweifelt an Leser an ihr, was der Geschichte nicht tut gut.
Aber was ihr fehlt hat ein Charakter, der mir anfangs gar nicht ins Bild passte und so schaffte es Hysan mich zu fesseln und zu begeistern.

Eine völlig unvorhersehbare, wirklich schlimme Handlung und das Ende des Buches - die auch nichts mit Sciencefiction zu tun haben- schafften es dann auch wieder mich wieder einmal völlig aus dem Ruder zu reisen, so dass ich nun eigentlich vor dem Problem stehe und für mich selbst nicht entscheiden kann ob ich mit einem weiteren Band der Geschichte eine Chance geben soll.

Vielleicht kann die Geschichte wirklich nur die Leute begeistern, die so etwas gerne lesen. Ich für meinen Teil hätte nicht gedacht, dass mich so ein bisschen Sciencefiction so aus dem Lot laufen lassen!










und so geht es am 01.04.2016 weiter:



Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho kann die schrecklichen Verbrechen der Terrorgruppe Marad nicht vergessen - ebensowenig wie den Hüter des 13. Hauses, Ochus, der sie immer wieder in ihren Alpträumen heimsucht. Als sich Berichte über Angriffe der Marad häufen und Rho eine mysteriöse Nachricht erreicht, weiß sie, dass sie handeln muss, bevor Zodiac im Chaos versinkt. Rho begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit, die sie durch die ganze Galaxie führen wird.

Kommentare:

  1. Hi Nicole,

    das Buch liegt noch auf meinem SUB. Ich bin mal gespannt, ob ich das ganze Technik-Thema auch so störend empfinde. Generell ist es eben nicht sooo toll, wenn Sachen vorausgesetzt werden, die man wissen muss.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Ich mochte das Buch wahnsinnig gerne^^ aber so sind die Geschmäcker verschieden :D

    LG CarinA

    AntwortenLöschen