Samstag, 12. Dezember 2015

Asuka Lionera ✨✨ Divinitas

Drachenmondverlag

Divinitas
von Asuka Lionera


Softcover
348 Seiten
ISBN 978-3-95991-022-4                   14,90 €


EBook
ePub 2.0 ohne DRM, Hinweise zu Downloadprodukten
ISBN 978-3-95991-122-1                      4,99 €









Danke
an die Autorin - den Verlag & Lovelybooks für das Leseexemplar zur Leserunde!




















„Eine Halbelfe!“, ruft der Ritter angewidert und spuckt auf den Boden neben mir aus. „Ich dachte, diese Missgeburten hätte man ausgerottet!“
„Sie haben sie gesehen! Sie haben meine Ohren gesehen! Sie wissen, was ich bin!“
Von den Elfen verachtet und den Menschen gefürchtet hat sich die Halbelfe Fye in die Abgeschiedenheit zurückgezogen. Doch sie wird enttarnt und gefangen genommen und an der Schwelle von Leben und Tod gerät sie in eine uralte Fehde. Wer meint es ehrlich mit ihr – der verfluchte Prinz oder der strahlende Ritter?



















Den Stab nun in nur einer Hand, Bild ich mit der rechten eine Faust, schließe die Augen, und murmele die uralten Worte, die sich für taub gewordene Menschenohren anhören wie ein melodischer Singsang. Kurz hält der Hüne inne und glotzt auf meine Faust, die nun leicht schimmert.
(Seite 11)


Was mache ich den da? Ich begaffe doch keine Menschenmänner, auch wenn sie noch so gut aussehend sind und mir schon zweimal das Leben gerettet haben und …..
Stopp!
Ber der Göttin, es fehlt nicht mehr viel und ich sitze hier sabbernd und mit Herzchen in den Augen! Ich klatsche mir beide Hände energisch an die Wangen. Das bin doch nicht ich!
(Seite 77)


Wie ein Tier im Käfig laufe ich durchs Zimmer, während ich auf die Antwort warte. Ich bete, dass Vaan nicht in der Zwischenzeit zurückkommt und Fragen stellt. Aber wahrscheinlich wird er die ganze Nacht irgendwo herumstreunen …. 
(Seite 161, leicht abgeändert aufgrund Spiolergefahr!)

















Fye ist ein scheuer Charakter, der einsam in ein Waldhütte lebt. Aus Angst vor den Menschen geht sie den Menschen aus dem Weg, den die Gefahr ist einfach zu groß erkannt zu werden!
Aber als ihr keine andere Möglichkeit bleibt, verlässt sie ihren Kokon der Sicherheit und geht auf eine Reise, die sie so nie auf dem Schirm hatte.
Hierdurch verändert sich der Fye, das scheue Reh wird selbstständiger (wenn das überhaupt möglich ist), muss lebenswichtige Entscheidungen treffen - die nicht nur für sie sondern auch für andere Konsequenzen haben und erlebt Gefühle, die sie noch nie in der Form erlebt hat.
Sie ist schlagfertig und lässt sich nicht unterkriegen, egal wer vor ihr steht.
Aufgrund ihrer einsamen Herkunft muss sie natürlich auch mal Fehler begehen oder in Fettnäpfchen treten, aber das macht Sie - die Geschichte und den Charakter aus und sehr real!


Vaan ist der Prinz und es kommt selten vor, das ihn etwas so sehr faszinieren kann, wie Fye es tut. Eigentlich sollte er sich zurückhalten, sich und sein Volk vor ihr Schützen und schnellstmöglichst handeln. Aber wäre er ein guter, zukünftiger König wenn er nicht auch etwas auf sein Bauchgefühl hören würde?
Es gibt bisher wenig in seinem Leben, was ihm versagt blieb. Umso interessanter ist es, dass das Schicksal so zuschlägt und die Bestimmung solche Wendungen nimmt. Denen er aber offen und ohne Vorurteile entgegen sieht.











Ich muss zugegeben, das Feen & Elfen mir in letzter Zeit etwas selten zwischen die Finger gekommen sind. Warum? Weil es irgendwie immer das selbe ist mit ihrem Wandel, ihrem Irrwesen und ihrer Macht.
Hier allerdings konnte ich nicht widerstehen, da sich nicht nur der Klappentext anders anhörte, sondern weil ich mir irgendwie etwas anderes versprach als diese üblichen Feengeschichten. Und ich sollte mit meinem Spürrsin Recht behalten!


Asuka ist hier eine Geschichte gelungen, die einerseits märchenähnlich dargestellt ist und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet wurde - 
andererseits doch wieder sehr modern gehalten in Form und Schrift. 
Oftmals gab es hier Szenen, die so fein ausgearbeitet waren das man sie einfach fühlen konnte!
Diese gekonnte Mischung machte das Buch sehr schnell zu einem Erlebnis, welches ich nicht aus der Hand legen konnte.


Auch wenn es für "Vielleser" Vorhersehbares gibt - die es übrigens in jedem Buch gibt! - schafft sie es hier einen endlosen Faden mit nicht abreissenden Fakten, Taten und Schicksalsschlägen aneinanderzureihen, die man einfach nicht alle vorhersehen kann!
Das, und die Tatsache das es wirklich keine offenen Fragen - trotz der Vielzahl an Aktivität- gibt, macht dieses Buch nicht nur megagut, sondern zu einem Jahreshighlight.










Weiterhin sollte erwähnt werden, das der bereits geplante zweite Band eine Art Vorgeschichte ist, was ich total spannend finde!
Warum und weshalb müsst ihr aber selbst beim Lesen erfahren, da ich hier keine Spoiler auspacken werde.


Quelle: Asuka-Lionera.de


Das Falkenmädchen 
erscheint im Juni 2016 ebenfalls beim Drachenmondverlag

Mondscheinmädchen nennen sie mich, doch eigentlich ist das nicht richtig.
Denn ich bin das Falkenmädchen.
Miranda ist nicht wie die anderen. Doch selbst ihre Andersartigkeit ist anders, denn sie ist die einzige Tagwandlerin. Sobald die Sonne aufgeht, verwandelt sich die junge Frau in einen schwarzen Falken. Nur ihre Familie kennt ihr Geheimnis, doch als ihr Vater, der ihren Fluch teilt, getötet wird, wenden sich alle von ihr ab.
Auf sich allein gestellt wird sie als Falke gefangen genommen und soll fortan zur Beizjagd des jungen Prinzen dienen …
„Falkenmädchen“ ist die Vorgeschichte zu „Divinitas“.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für diese wundervolle Rezension!! Ich würde mich freuen, wenn du auch in der nächsten Leserunde wieder dabei bist!

    AntwortenLöschen