Montag, 5. Oktober 2015

Jennifer Estep ✨✨ Black Blade I

Quelle: Piper

Black Blade 
Das eisige Feuer der Magie
von Jennifer Estep
übersetzt von: Vanessa Lamatsch

Paperback
368 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70328-4       € 14,99 [D], € 15,50 [A]
Ebook
368 Seiten, WMEPUB
ISBN: 978-3-492-97113-3       € 11,99 [D], € 11,99 [A]









Ich danke dem Verlag für das Vorabexemplar um es vor der Frankfurter Messe lesen zu dürfen, auf der wir die Autorin treffen werden!
Danke



















Die neue Serie von SPIEGEL-Bestsellerautorin Jennifer Estep!
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.














Man hätte mich als eine Art modernen, weiblichen Robin Hood 
bezeichnen können, der fröhlich von den Reichen stahl. Nur dass ich meine Beute niemals an die Armen verschenkte. Es nur drei Leute auf der Welt, die mir etwas bedeuten - ich, ich und ich. Naja, vielleicht vier, wenn mir gerade danach war, Mo mit in die Rechnung aufzunehmen. Aber Mo konnte gut auf sich selbst aufpassen, und ich hatte genug damit zu tun, mich selbst durchzufüttern.
Seite 8


Manche Leute nannten es Transferenz - die Fähigkeit, Magie, die gegen einen eingesetzt wurde, zu übernehmen und in etwas anderes  zu verwandeln. Ein bedeutendes Talent, weil es so unglaublich selten war und so unglaublich viel Macht verleihen konnte. Doch ich erkannte es als das, was es wirklich war - meine zuverlässigste Waffe und mein gefählichstes Geheimnis. Ein Geheimnis, das ich aus den verschiedensten Gründen wahren wollte.
Seite 53


Weil ich so tief verletzt worden war, dass ich mir nicht einmal sicher war, ob ich mich je davon erholen konnte. Denn sobald einem jemand wichtig war, sobald man Gefühle für eine Person empfand, sobald man jemanden liebte ... ab diesem Zeitpunkt konnte man quasi die Zeit herunterzählen zu dem Moment, an dem einem das Herz brechen würde, weil einem diese Person genommen wurde.
Seite 119


Ja, ich begaffte absolut schon wieder diesen Teil seiner Anatomie - zusammen mit seiner Brust, seinen Schultern und den Beinen. Eigentlich seinen ganzen Körper. Devon war eine ziemliche Augenweide, und ich hatte kein Problem damit, mit den Anblick zu gönnen.
Seite 183


Wenn ich später überhaupt noch hier war. Nach allem, was ich wusste, konnte Claudia bereits eine der Wachen angewiesen haben, die Zementmischmaschine anzuwerfen, um ein besonderes Paar Schuhe für mich anzufertigen. Doch ich war zu ihr zitiert worden, also trat ich in die Bibliothek.
Seite 234














Lila ist eine starke Persönlichkeit, die aufgrund ihres Schicksals immer mehr an Stärke gewinnt. Durch den frühen Verlust ihrer Mutter und ihrer aktuellen Lebenssituation kämpft sie sich durchs Leben und verliert nie ihre Ziele aus den Augen. auch wenn sie des öfteren mit Übermut etwas zu viel riskiert, gelingt es ihr sich durchzusetzen und Fehler wieder gut zu macht.
Ich bin ihr total verfallen!
Aufgrund ihres großen Mundwerkes, das sehr oft das ausspricht was sie denkt und vll in der Form nicht gesagt werden sollte ist sie mir sehr ans Herz gewachsen. Dies zeigt wie geradeheraus und loyal ist und für sich und die Aufgaben einsteht.

Ihre fehlenden Freunde und die dazugehörigen Eigenschaften wie z. B. vertrauen macht es für mich sehr schwer und stimmte mich etwas traurig. Aber Lila wäre nicht Lila, wenn sie schnell lernt und schnell Freunde findet, sobald sie jemanden überhaupt an sich heran lässt. Denn letztendlich ist es ein Schutzmechanismus den sie um sich aufgebaut hat um den evtl. daraus resultierenden tiefen, seelischen Verletzungen vorzubeugen. Den so kann ihr auch niemand weh tun!


Devon ist eigentlich alles andere als einsam, sollte man doch meinen wenn man seine Herkunft berücksichtigt und offene Art anderen Menschen gegenüber. Aber genau das gegenteil ist der Fall! Den er ist so auf Sicherheit getrimmt, das er keine Freundschaften eingehen darf um sein Schutz und den Schutz der Familie nicht in Gefahr zu bringen. Um  so weniger überrascht es einen, dass er von lila und ihren Fähigkeiten sehr angetan ist und sie gleich in seinen engeren Kreis der Freundschaft aufnehmen möchte! Aber das Problem heißt: Familie / Clan / Oberhaupt ....

Aber nicht nur Lilas Fähigkeiten im Kampf und ihr loses Mundwerk sind ihm sympathisch! Da ist noch mehr ....












Der erste Satz des Buches:                      "Aller schlechten Dinge sind drei." 
Und der letzte Satz des Buches:               "Manchmal sind auch aller guten Dinge drei."

Alleine damit schafft es die Autorin schon, mir eine vollkommen runde Geschichte zu präsentieren die keine Fragen übrig lässt.
Die Story ist eine tolle Kombination von vielen Elementen die wir aus anderen Büchern kennen und lieben. Wir haben eine thrillergleiche Jagd auf einen Mörder, viele magische Wesen und letztendlich eine tolle Liebesgeschichte mit viel Spannung und Nervenkitzel.

Eine gelungene Mischung aus Harry Potter, Romeo & Julia und Rachel Morgan!

Für meinen Teil als Leser ist in dieser Geschichte nichts unentdeckt geblieben und ich habe mich völlig fallen lassen können. Das passiert nicht sehr oft, aber der Schreibstil der Autorin ist wie sie bereits in ihrer Frost- Reihe, als auch in der Elemental Asassins- Reihe sehr detailliert, witzig und schlagfertig. Viel Kopfkino, was sehr ausgeprägt von der ersten bis zur letzten Seite auf Hochtouren läuft und mit Lila und Devon auf Entdeckungs- u. Erkundungstour geht.

Die magische Welt in die wir eintauchen war in meiner Fantasy der Winkelgasse sehr ähnlich, und konnte mich in unserer Zeit mehr als überzeugen. Eine sehr gelungene Mischung aus Fantasy, LasVegas Strip & Mardicras! Von allem etwas, viel buntes und verrücktes!
Die verfeindeten Familien und auch die Pinie s, die den Haushalt der Reichen schmeißen und kochen, waren mir bereits bekannt aus der Rachel Morgan Serie. Aber auch hier muss ich wieder sagen, dass ich so einem kleinen, garstigen Freund sehr gerne ein zuhause schenken würde!
Diese Maffia ähnlichen Clan´s und  natürlich die Liebesgeschichte, die nicht sein darf und auch nicht sein sollte! Auch wenn es Anfangs scheint, dass Lila da nicht recht reinpasst fügen sich die Puzzleteile immer mehr zusammen und wachsen zu einem ganzen Bild zusammen, dass auch sie akzeptieren muss. Aber ihr gesunder Menschenverstand weiß, das Sie ihren Gedanken und Gefühlen nicht nachgeben darf. Nur Devon macht es mit der Zeit immer schwerer zu widerstehen. 
Einfach toll ....

Eine weitere tolle Tatsache ist, dass mir wie es scheint wir gar nicht so lange auf die Fortsetzung warten müssen. Den im hinteren Teil des Buches befindet sich schon eine Leseprobe zum nächsten Band "Das dunkle Herz der Magie".





Für mich war dieses Buch mehr wie ein Highlight und ich bin so wahnsinnig gierig auf den Folgeband, dass es mir hier echt leid tut das ich "nur" die volle Punktzahl und meinen Highlightstern vergeben kann ...








- folgt leider etwas später die ich derzeit Internetlos bin!, sorry-



Kommentare:

  1. Hm, mal schauen was andere Blogger zu diesem Buch schreiben werden.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,

    was für eine tolle Rezension!
    Ich war am Samstag spontan bei der Lesung von Jennifer Estep und sie war mir total sympathisch! Ich kenne kein einziges Buch von ihr,
    aber irgendwann muss man ja mal anfangen. Ich mag es, dass sie gerne über starke Protagonistinnen schreibt und deshalb werde ich mir Black Blade
    auf jeden Fall zulegen. Die Zitate sind super =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen