Samstag, 24. Oktober 2015

✨✨ Frankfurter Buchmesse 2015 ✨✨





Hallo Ihr Lieben,




natürlich habt ihr bestimmt schon jedem Menge Messeberichte gelesen, deshalb möchte ich auch gar nicht so lang und breit darüber berichten wie toll es diesmal war!

Bestimmt hat auch schon der ein oder andere bei Ina den tollen Bericht gelesen, den ich hier wirklich nicht topen kann und euch die Geschehnisse einfach nur aus meiner Sicht erzählen werden :-) Leider wird es da nicht wirklich viel Unterschied geben! Also wenn ihr Wiederholungen lest, Hey wir waren ja zusammen dort  ….

Dieses Jahr haben wir beschlossen -unter der Woche- die Messe unsicher zu machen, da wir beide nun nicht unbedingt gerne Menschenmengen um uns haben die schubsen, drängen und verkehrt rum laufen. Ihr kennt das bestimmt selbst beim einkaufen, wenn Leute mitten im laufen einfach stehen bleiben weil gerade ein Geistesblitz sie getroffen hat. ICH HASSE DAS!!!

Und so gingen wir nun Mittwoch - Freitag und nutzten so unser Presseticket voll aus (muss ja auch mal sein!).




Mittwochs stand auch nur gegen Abend ein Termin mit dem Fischer Verlag an. So konnten wir wirklich den ganzen Tag schlendern und uns inspirieren lassen. Den Duft von Büchern einatmen und der/ dem ein oder anderen Hallo sagen den man bereits trifft.


Der Termin beim Verlag war ursprünglich angedacht um einfach mal persönlich mal Hallo zu sagen, sich vorzustellen und persönlich mal einen Dank für all die tollen Bücher in Form der Rezensionsexemplare da zu lassen. Den viele denke das so etwas selbstverständlich als Blogger ist, was ich nicht so sehe! Gut mein blog ist auch jetzt nicht der größte, vielleicht mag es auch daran liegen. Aber ich freue mich immer wahnsinnig darüber wenn ich eine Zusage bekommen von einem Buch bei dem man genau weiß dass es bei den Leser ein beliebtes Must- Have ist.

Letztendlich wurde daraus ein kleines, gemütliches Bloggertreffen mit ca 10 Leuten. Eine tolle Idee, den so sieht man andere nicht nur, sondern kommt ins Gespräch und der Verlag, insbesondere Frau Bachar hat sich auch ganz lieb um uns gekümmert und uns auch einiges an Neuerscheinungen für die Frühjahrskollektion erzählt und die Bücher vorgestellt.
Tolle Sache, vielen vielen Dank hierfür !!!


Die Neuerscheinungen im Hause Fischer werden sich größtenteils im Bereich der Contemporary (ich hoffe ich hab das Wort richtig geschrieben, wenn ich es schon nicht aussprechen kann ;-) ) aufhalten. Ich mag diese Spate an neuen, frischen, jungen Büchern - allerdings finde ich es sehr schade das die Fantasy heutzutage bei den Verlagen etwas zu kurz gerät. Aber eigentlich können die Verlage da auch nichts für, den sie richten sich nach dem derzeitigen Lesermarkt und der geht nach den Dystopien nun ganz klar in diese Romantikschiene - eben ohne Fantasy.
Aber i.wann wird es auch wieder mehr Fantasy geben, hoffe ich doch zumindest !!!

Aber natürlich wird der Verlag auch bereits angefangene Serien weiter führen!
so haben wir bereits im Februar den dritten Band von Eve Silver´s  "Das Spiel III - Push" oder aber im März den dritten Teil von Kai Mayers "Die Seiten der Welt III- Blutbuch". Auch der nächste Selection Band ist bereits in Arbeit - hierfür gibt es allerdings noch kein Erscheinungsdatum.

Ihr seht es geht also weiter mit unserer Sucht und den tollen, neuen Büchern ;-)





Donnerstags hatten wir nun nicht nur das vergnügen, so gar keinen Plan und Termine zu haben, sondern wir hatten spontan noch ein Meet & Greet mit Sabine Schoder. Ina war hin und weg, den Sie hat das Buch "Liebe ist was für Idioten" schon gelesen und war total aufgeregt die Autorin und ihren Mann zu treffen. Ich allerdings konnte hier etwas entspannter dran gehen, da ich das Buch nicht kenne. Was soll ich sagen? Nicht nur Sabine sondern auch ihr Mann sind so lieb und total Herzmenschen. Ohne zu Spoilern haben sie mit Ina über das Buch geredet und mich so neugierig gemacht, dass ich es jetzt unbedingt lesen muss!
Die kurzen Einblicke und das erzählen der Story hat mich so neugierig gemacht, das ich das Buch jetzt unbedingt brauche. Hinzu kommt, das die Autorin sehr bodenständig und einfach lieb ist. Sie verfolgt alles auf Facebook und wusste sofort wer Ina ist. Das hat sie für mich sehr sympathisch gemacht.



Anschließend haben wir uns noch mit unserer lieben Patricia getroffen, die vor ca. einem Jahr die tolle Dystopie "Vollkommen" rausgebracht hat. Seitdem treffen wir uns regelmässig auf jeder Messe und trinken gemeinsam einen Kaffee, tratschen und haben Spaß. 
Am späten Mittag sind wir dann direkt neben Halle 3.0 ins Einkaufscenter. Wusstet hier das dort ein ist? Ich nämlich auch nicht, und das Ding ist so riesig …. Dort haben wir dann eine Original Frankfurter "Best Worscht in Town" gegessen, ein wenig gebummelt und uns zum Abschluss einen Starbucks Mocca gegönnt. Den trinkt man ja bei seinen Preisen auch nicht alle Tage.

Freitags war dann der große Tag, an dem sich wieder alle Veranstaltungen die Hand gaben! Warum macht man das so? Letztendlich muss man sich immer entscheiden wo man jetzt hingehen möchte, was ich sehr schade finde.
Allerdings war unser erster Termin - der Termin schlecht hin! Den wir hatten ein Interview mit Jennifer Estep - der Wahnsinn !!!!
Das an so einem Tag alles schief geht was schief gehen kann ist klar, also brauch ich euch nicht erzählen welch Kämpfe wir mit der Bahn, Bus und der S- Bahn hatte. Schwamm drüber - hat alles letztendlich doch noch so geklappt wie geplant ;-)
Und Jennifer ist so süß! Sie ist eine kleine, quirlige Frau die ganz leise daher kommt und man nie - nie - vermuten würde, das so jemand solche Hauptprotagonisten hat. Den egal welches Serie wir von ihr nehmen. Ob Mythos - Elemental - oder jetzt das Black Blade, ihre weiblichen Hauptdarsteller sind das direkte Gegenteil von ihr!
Mehr wird hier an der Stelle aber nicht verraten, da das Interview separat (morgen!) folgt!!!!

Anschließend ging es zum Bloggertreffen von Randomhouse, das ja diesmal etwas  zivilisierter als letztes Jahr von statten ging, da die Planung eine ganz andere und auch viel bessere war. So hatte man wenigstens einen Überblick über die Blogger, Autoren und Verlagsmitarbeiter. Sehr schön gemacht und hier habe ich dann meine liebe Sharon und Moni getroffen "Mädels, hab euch lieb und finde es toll euch immer wieder auf der Messe zu treffen und mit euch zu quatschen und einfach dummes Zeug zu reden!"

Außerdem standen auf dem Plan ein Bloggertreffen orbanismspace, Blogger-Kaffeeklatsch und zum Autorensofa. Zwischendrin haben wir uns dann noch mit Antje und Sinja vom Sieben Verlag getroffen und auch hier total tolle Gespräche geführt über den Verlag, seine Bücher und die Zukunft der Bücher! Danke 



Letztendlich haben wir beschlossen, das uns diese drei Tage -unter der Woche viel mehr gebracht haben, als jedes Messewochende was wir bisher erlebt haben.
Schade natürlich, das viele Verlage auch am Wochenende ein Bloggertreffen hatten, an dem wir jetzt nicht teilnehmen konnten wie z. B. das 1. Piper- Treffen. Da wäre ich schon gerne hingegangen, aber vielleicht findet das zweite ja an einem Werktag statt, wer weiß!

Was habt ihr alles so erlebt und an welchen Tagen wart ihr dort? geht ihr lieber unter der Woche oder am Wochenende hin?









1 Kommentar:

  1. Huhu,

    Jaaa, sehr schön wars :) Vielleicht sollte man mal an die Verlage appellieren, das sie das ein oder andere "Blogger"Treffen unter die Woche legen, da ja ein Großteil der Blogger da auch schon vor Ort ist. Die haben schließlich alle Presseausweise.

    Aber sonst wars schön wie immer. Freu mich auf die nächste Messe.

    HDL Ina

    AntwortenLöschen