Mittwoch, 22. Juli 2015

James Dashner ✨✨ Die Auserwählten III in der Todeszone







Quelle: Carlsen Chickenhouse
Die Auserwählten III – in der Todeszone

von James Dashner
übersetzt von Anke Caroline Burger

Hardcover, Einband Gebunden
HC ISBN 978-3-551-52036-4
496 Seiten
ab 13 Jahren
D: 19,99 € inkl. MwSt. 
CH: 28,90 sFr
EBook ISBN 978-3-646-92487-9
D: 9,99 € inkl. MwSt. 
CH: 12,00 sFr
































Thomas wird sich auf keinen Fall den Kopf aufschneiden lassen! Auch wenn er durch diese Operation sein Gedächtnis zurückbekommen soll. Denn den Wissenschaftlern von ANGST darf man nicht trauen. Nicht nach all den grausamen Prüfungen, die Thomas und seine Freunde durchstehen mussten. Nicht nach all den Versprechen, die gebrochen worden sind. Thomas muss endlich dafür sorgen, dass ANGST ihn nie wieder kontrollieren und manipulieren kann.
Die Zeit der Abrechnung ist gekommen – Spannung pur!
Die Erfolgsserie zum Kinofilm








Newt hob die Arme und rappelte sich mühsam wieder auf. "Nennen Sie uns einfach nicht Versuchspersonen. Wir sind keine Versuchskaninchen, die rumrennen um die Mohrrüben zu finden. Und sagen Sie Ihren kleinen Machos , sie sollen sich mal wieder einkriegen - ich wollte Ihnen ja nicht wehtun. Jedenfalls nicht sehr." Sein fragender Blick blieb an Thomas hängen.
ANGST ist gut.
(Seite 73)

Thomas leiert alles schnell herunter - Wort für Wort, so wie er es vor langer Zeit auswendig gelernt hat. " Die Sonneneruptionen haben die Erde hart getroffen. Viele Regierungsgebäude waren nicht mehr sicher. Ein von Menschen für die biologische Kriegsführung gemachter Virus wurde in einer militärischen Seuchenschutzbehörde freigesetzt. Dieser Virus befiel alle großen Städte der Welt und breitete sich rasend schnell aus. Die Seuche wurde DER BRAND genannt. Die noch bestehenden Regierungen konzentrieren ihre Ressourcen in ANGST, die nach den besten und intelligentesten unter den Immunen suchte. Die Organisation begann mit ihren Plänen zur Stimulierung und Aufzeichnungen der Gehirnmuster aller bekannten menschlichen Emotionen und erforschte, wie wir funktionieren, obwohl DER BRAND sich in unserem Gehirn festgesetzt hat. Die Forschung wird eine …. "
(Seite 151)

Bei der Vorstellung wurde ihm übel. Und Thomas sah wieder vor sich, wie zornig Newt auf ihn gewesen war, als sie ihn auf der Bowlingbahn gefunden hatte. Er wollte dem unvermeidlichen Schicksal entgehen, ein Crack zu werden.
Und Thomas hatte versagt.
(Seite 282)






Thomas ist mittlerweile sehr froh, dass er (fast) keine Erinnerungen an sein früheres Leben hat. Viel zu sehr ekelt er sich mittlerweile vor sich selbst und kann kaum glauben was er wohl war bzw. getan hat. Über Teresa ist er hinweg, war die Intrigen doch mittlerweile zu Viel und es ist einfach viel zu schwer hier noch einmal vertrauen fassen zu können. Er vertraut auf seine guten, alten Freunde aus dem Labyrinth, Newt & Minho.
Brenda ist ihm auch sehr ans Herz gewachsen und auch wenn er nicht weiß warum vertraut er auch ihr und gibt ihr die Chance seinen Freunde das zu beweisen.

Brenda hilft Thomas und seinen Freunden wo sie nur kann und beweist damit eins mehr, das man ihr Vertrauen und auf Sie zählen kann. Ihre Gefühle die wir bereits in Band 2 kennen gelernt haben waren nicht gespielt und so lernen wir sie immer besser kennen und wissen instinktiv das sie es mit Thomas ernst meint.
In ihr haben wir die Freundin gefunden, die Thomas in Teresa erhoffte und die er gebraucht hat. 




Ja, wir können hier nach dem gedachten Trilogieabschluss wirklich sagen, das wir ein Serienhighlight haben!


Den wer glaubt, wir haben hier nun Band 3 also die dritte Aufgabe von Angst die es zu bewältigen gibt, der kann sich von diesem Gedanken verabschieden. James Dashner setzt seine Trilogie zwar an einem dritten, neuen Ort - nämlich Denver- fort, aber wir haben hier keine Mutproben zu bestehen  und zu bewältigen. Und wer hätte es gedacht, führt uns dieser Band auch wieder zum Anfang, ins Labyrinth.
Diese Szenerien  sind wirklich sehr gut gelungen, spannend und absoluter Treffer. Den egal vor wir uns in der Todeszone aufhalten, es ist garantiert immer etwas los. Mister Dashner hält wirklich die Spannung von Seite 1 aus Buch 1 bis zum letzten Satz aus Band 3. Wäre hätte das gedacht? Das es so etwas gibt ist wirklich sehr, sehr selten.

Das einzige Manko an diesem "gedachten" letzen Band ist das man so gar nichts von VORHER erfährt. Man erfährt nicht, was und wie Thomas oder auch Teresa überhaupt in diese Firma gelangt sind. Was sie dort getan haben oder wie sich das ganze letztendlich zu dem Entwickelt hat, was es letztendlich ist. 
Und deshalb freue ich mich so sehr auf den vierten Band, der nun rauskommen soll und der für ein Prequel stolze 448 Seiten zählt. Ich gebe zu, das ich deshalb auch so viel Zeit zwischen den Bänden gezogen habe, nur damit die Veröffentlichung nicht in ungeahnte Weiten rutscht. 




DANKE für diese Serienhighlight!




die Auserwählten - Kill Order
   erscheint am 28.08.2015





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen