Mittwoch, 24. Juni 2015

Suzanne Young ✨✨ Ich. Erinnere. Mich

Quelle: Blanvalet

Ich. Erinnere. Mich 
von Suzanne Young

Originaltitel: The Treatment
Originalverlag: Simon Pulse, New York 2014
Aus dem Amerikanischen von Katharina Woicke 
eBook
ISBN: 978-3-641-14547-7

€ 4,99 [D] CHF 6,50 * (* empf. VK-Preis) 
Format: epub 

Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 18. Mai 2015 
 Dieser Titel ist lieferbar. 





meine Rezension zu Band 1 der Trilogie:
















Der Schlüssel zur Freiheit liegt in ihrer Erinnerung
Sloane und James sind auf der Flucht. Ein Großteil ihrer Erinnerungen wurde gelöscht. Und das »Programm« ist nicht bereit, sie einfach davonkommen zu lassen. Um zu überleben, bleibt ihnen nur eine einzige Chance: Sie müssen das »Programm« endgültig zerstören. Doch dazu brauchen sie ihre Vergangenheit zurück. Der Schlüssel zu ihren vergessenen Erinnerungen liegt in einer Pille, von der es jedoch nur eine einzige gibt – die außerdem einen hohen Preis fordert. Können Sloane und James gemeinsam das Netz der Lügen durchbrechen? Oder wird das »Programm« sie letzten Endes einholen?













Das     P R O G R A M M    ist auf dem Vormarsch.


James nimmt meine Hand, und wir gehen auf das Gebäude zu, das so verlassen scheint. Gehen zu den Rebellen, die übrig geblieben sind, und hoffen, dass wir hier vor dem Programm sicher sind.
Zumindest im Augenblick.
5%


Eine Zwangsumwandlung für Leute, die nicht mal ansatzweise gepressiv sind. Das ist nichts anderes als massive Gehirnwäsche. Eine kranke und verdrehte Form von Uropa. Die Öffentlichkeit wird das niemals zulassen. Oder?
38%



Obwohl ich weiß, das wir gerade wieder Vater, Mutter, Kind spielen. Aber das stört mich nicht. Wenn sich dein gesamtes Leben in einen billigen Actionfilm verwandelt hat, dann träumst du nur zu gern von einem langweiligem Leben in einem Vorort. Davon, wie einfach alles sein könnte.
61%



Ich lasse die Arme wieder sinken, lächele, wenn solche Erinnerungen durch meinen Kopf schweben. Natürlich sind es keine echten Erinnerungen für mich, aber ich liebe es, wenn James mir solche Geschichten erzählt. Ich liebe es, dass er dazu in der Lage ist.
96%












Sloanes Leben ist nach wie vor auf James aufgebaut. Er ist das Einzige, was ihr von Ihrer Vergangenheit geblieben ist und sie spürt ganz tief in sich, dass es sich lohnt daran fest zu halten.
Was im ersten Teil etwas merkwürdig schien, macht hier mehr und mehr Sinn und wir verstehen sie und ihre Bewandtnisse.
Es gibt nichts, was diese Liebe erschüttern könnte, selbst James selbst nicht.
Auch wenn sie gelegentlich ins wanken kommt, daran hält sie fest und bleibt ihrer Überzeugung treu.
Das, und der Kampf gegen das Programm hat sie sehr stark gemacht!
Es scheint, als ob sie nichts mehr erschüttern kann.  Für alles gibt es eine Erklärung und auch eine Lösung, auch wenn diese nur annehmbar ist. Aber eins gibt es auf dieser verseuchten Welt, was ihr völlig den Sinn nehmen würde und ihr den Boden unter den Füßen weg reißen würde: der Verlust von James ….


James hat sich völlig verändert. Er ist ein annehmlicher Charakter, der Sloane sehr ähnlich ist. Den auch für ihn gibt es nichts schlimmer als der Verlust seiner einzigen Freundin, Sloane. Ohne sie kann und will er nicht mehr leben, das betont er immer wieder und so hat er es sich zur Aufgabe gemacht sie nicht nur zu lieben sondern auch zu beschützen und immer für sie da zu sein. Alles könnte so einfach sein wie er sich das vorstellt wenn die Vergangenheit ihn nicht einholen würde! Den die reißt ihn aus den Fugen und es fällt ihm schwer, seinen Weg nicht zu verlassen.
Als er dann auch noch einen Schicksalsschlag erleben muss, wird er völligst erwachsen und beweist nicht nur Sloane sondern auch uns als Leser was  für ihn wirklich wichtig ist.

Er hat verstanden, dass für eine Zukunft die Vergangenheit nicht zwangsläufig wichtig ist!


Realm hat so ein bisschen den Part von James aus Band 1 übernommen. Er ist nicht zu greifen, sehr egoistisch und absolut nicht einzuschätzen. Einerseits weiß man, dass Sloane seine große Liebe sein soll andererseits kommen immer wieder Dinge hoch die an seiner Liebe und seiner gesamten Person zweifeln lassen. 
Aber seine entscheidende Rolle in dieser Trilogie ist nicht weg zu denken. Denn durch ihn bekommen wir viele Einblicke in die Vergangenheit und das bisher fehlende Verständnis zum Programm und seine Einzelheiten werden hier klarer.







Ich. Erinnere. mich ist eine sehr gelungene Fortsetzung. 
Alle Fragezeichen die Du. wirst. Vergessen mir in den Kopf pflanzte über die Charaktere, die zukünftige Welt und ihr Programm sind in soweit verschwunden und beantwortet, das alles sehr schlüssig ist.
Es wird alles einander gefügt und gibt wenig Spielraum nach links & nach recht.  Das Kopfkino hat ein klares Bild vor Augen, ohne Nebel. 
Eingebaute Hochs und Tiefs in der Geschichte sind sehr mitfühlend und ließen mich mit den Protagonisten fühlen. Egal ob Angst, Wut, Zorn oder Liebe alle Gefühlsregungen hat die Autorin hier sehr schön rüber gebracht und hierdurch der Geschichte sehr viel Tiefe gegeben.

Selten ist ein Folgeband besser als sein Vorgänger, aber hier trifft das ganz klar zu!

Auch wenn dieser zweite Band, um den ich schon im deutschen Markt bangen musst ein sehr schönes, stimmiges Ende hat bin ich doch sehr neugierig, was es in Band 3 noch zu erzählen gäbe. 
Ich kann wirklich nur hoffen, das der Verlag die Trilogie für mich beendet!




Ein Dankeschön an den Verlag nicht nur für das Rezensionsexemplar,
sondern auch zum übersetzen.
Ich hoffe, das ich den Abschlussband auch auf deutsch lesen darf!


Kommentare:

  1. Hallo liebe Nicole,

    hm, interessant ´, interessant, aber zur Zeit wohl nur auf Ebook vorhanden oder?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      ja leider gibt es nur das e-book und selbst um das hab ich bibbern müssen da es kurzzeitig aus dem Programm genommen war. Deshalb hoffe ich auch so inständig wie du bereits in der Rezension lesen kannst das Band drei auch noch übersetzt wird.
      LG

      Löschen