Freitag, 24. April 2015

Laura Kneidl ✨✨ Elemente der Schattenwelt III - Magic & Platina


Quelle f. Bilder und Inhaltsvz.: Carlsen

Elemente der Schattenwelt I- 

        MAGIC & PLATINA


von Laura Kneidl


440 Seiten
ab 14 Jahren 
ISBN 978-3-646-60056-8

A: 3,99 €  CH: 5,00 sFr 






weitere Rezensionen zu dieser Trilogie:

  






Feen, Elfen und Hexen – so betörend wie grausam – können viele täuschen, aber nicht die Magic Hunter wie Harper eine ist. Doch seit ihr Bruder aufgrund der Schlacht zwischen den Kreaturen der Nacht und den Huntern im Rollstuhl sitzt, jagt sie kaum mehr was anderes als Vampire und ihr heilendes Blut. Einen davon ganz besonders, auch wenn sie jenen nicht zu finden vermag. Den Vampirkönig Jules, der einst selbst zu den Kreisen der Hunter gehörte und sie besser kennt als irgendwer sonst. Als er schließlich den Spieß umdreht und sie findet, scheint Harpers letzte Stunde geschlagen zu haben. Doch Jules ist nicht irgendein Vampir und Harper nicht irgendeine Jägerin. Schon bald offenbart er ihr ein Geheimnis, das die Schattenwelt zugrunde richten kann…


  













"Wie ist dein Name, Jägerin?"
Harpers Mundwinkel zuckten. "Ich bin Buffy."
"Buffy." Der Vampir schnaubte. "Glaubst du, du kannst mich verarschen?"
"Offensichtlich kann ich das, Spike", erwiderte Harper mit einem Schmunzeln. "Oder wie wäre es mit Angel? Welche Haarfarbe hast du?"
14%, Pos. 733



"…  ist liebenswert, loyal und aufrichtig. Er ist zielstrebig, gutherzig und er hat mir verziehen, als ich mir selbst nicht habe verzeihen können, für das, was ich ihm angetan habe, und es klingt verrückt, aber ich glaube, ich bin dabei, mich in ihn zu verlieben"
71%, Pos. 3639



"Was ich vorhin über dich gesagt habe, war mein Ernst." Seine Stimme war ein Flüstern. "Ich möchte mit dir zusammen sein. Vielleicht bekomme ich keine Immunität und werde hingerichtet oder es funktioniert nicht mir uns und wir stellen fest, dass wir uns gegenseitig im Weg stehen, aber ich will es versuchen. Unbedingt."
92%, Pos. 4715












Harper ist eine Magic Huntress.
Was mir bei ihr sehr gut gefällt ist ihre starke Persönlichkeit, die mit ihrer Sturheit sehr unterstrichen wird. Sie ist eine wahre Freundin wie man sie sich nur wünschen kann, den hat man einmal in ihr Herz gefunden, tut sie alles für einen.



Jules begleitet uns ja schon seit Band 1 und wir konnten seinen Werdegang ja bereits verfolgen und mit ihm leiden. Jetzt allerdings, wo er sich seiner neuen Aufgabe endlich angenommen hat und akzeptiert hat lernen wir ihn quasi neu kennen.
Seite für Seite wird er symphatischer, war ich bisher eigentlich kein besonders großer Fan von ihm. Aber bereits nach dem ersten drittel des Buches hat er es geschafft, mich von sich zu überzeugen.



Holden hat ein schweres Laster zu tragen. Erstaunlicherweise schlägt er einen Weg der Sympathie ein, den man selten hat. Den Anfangs ist er ein toller, netter und auch sehr starker Charakter und je mehr Seiten verstreichen wird er kolerischer, und anstrengend. Er hat seine Probleme anderen zu vertrauen und ist sehr skeptisch.
Das hat mich etwas traurig gemacht, wäre er doch die perfekte Besetzung für eine weitere Fortsetzung, auf die wir aber leider nicht hoffen dürfen.


Warden & Cain, Wayne & Ella sind natürlich auch mit von der Partie.






Wie nicht anders zu erwarten war hat Laura in unserem dritten und leider letzten Teil wieder alles gezeigt was in ihr steckt. 
Bereits bei den anderen beiden Teilen haben mir immer wieder die Worte, das Buch zu beschreiben, gefehlt. Hier am Ende kann ich nun sagen, dass sie das Level in allen drei Bänden gleich hoch setzt und auf keiner Seite nachlässt. Sie hat für mich eine perfekte Trilogie geschaffen, die ich auf keinen Fall missen möchte.
Mit vielen tollen Charakteren die ich alle liebgewinnen konnte, viel Spannung und vielen Fantasywesen setzt sie hier einen Nervenkitzel ab Seite eins des ersten Bandes.

Laura, wie willst du das noch topen?

Schade ist natürlich, dass es die ein oder andere Huntergattung gibt, die wir nicht kennenlernen durften. 
Den auch wenn wir mit der MagicHuntress hier in Band 3 und der SoulHuntress aus Band 2 andere als unsere geliebten BloodHunter kennenlernen durften, sind wir doch immer wieder zum Ursprung zurück.
Irgendwie fehlt mir hier nun noch eine der ein oder andere Teil zu den anderen Huntern und als krönender Abschluss ein letzte, große Schlacht mit Allen.
Aber das ist meine Meinung und schmälert das Buch in keins der Weise.

Für mich hat Laura es geschafft nicht nur ein Highlight in den Kindle zu zaubern, sondern eine ganzes Serienhighlight, dass ich für mich sehr sehr gerne im Regal stehen hätte.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen