Mittwoch, 25. Februar 2015

Maya Shepherd ✨✨ Schneerose

Schneerose
von Maya Shepherd


Ebook
ASIN B008ZO8J3l
431 Seiten

3,99 €

Taschenbuch
ISBN 978-1479231010
431 Seite

12,99 €






Hier handelt es sich um eine Wanderbuchaktion der Autorin mit der dringlichen Bitte Notizen & Kommentare in dem Buch zu hinterlassen. 

Eine tolle Aktion, danke Maya das ich dabei sein durfte!















Weißt du was das Besondere an Schneerosen ist? ...Sie sind wunderschön anzusehen, aber ihr Saft ist giftig, um nicht zu sagen tödlich. Du erinnerst mich an sie.

Für die 17-jährige Lia ist jeder Schultag die reinste Qual, da sie ein Mobbingopfer ist. Während die Angriffe ihrer Mitschüler immer grausamer und gewalttätiger werden, findet sie nachts Ablenkung in den Discotheken der Stadt. Dort ist Lia ein anderer Mensch: stark und frei. Im Exit lernt sie den jahrhundertealten Vampir Orlando kennen. Sie ist für ihn nur eine von vielen, doch das ändert sich, als er Lias Blut nicht trinken kann. Es ist genauso giftig für ihn wie der Saft einer Schneerose.







Wie lächerlich! ER, der fünf Frauen an einem Finger pro Hand haben könnte, muss sich Gedanken darüber machen, wie man eine Frau anspricht.
Pos. 391/ 5%


Es brennt wie Feuer in seiner Kehle und raubt ihm nicht nur die Sinne sondern wortwörtlich die Luft zum Atmen. …. Er hat keine Erklärung für das, was hier gerade passiert ist.
Pos. 473/ 6%


Eine süße Flunsch legt sich auf ihr zierliches Gesicht und lässt sie noch einmal einige Jahre jünger erscheinen.
Pos.792/ 10%


"Danke", flüstert Lia leise, als sie auf einer Augenhöhe mit True ist und meint damit so viel mehr als nur die ausgestreckte Hand. Auch wenn es nur ein kurzer Moment ist, den sie einander in die Augen blicken, bedeutet es so viel mehr. Etwas verbindet sich.
Pos. 2104/ 27%














Lia ist ein komisches Mädchen.
Einerseits ist sie tagsüber eine graue, unscheinbare Maus die nur gehänselt wird. Aber Abends geht sie wiederum auf die Piste (und das so gut wie täglich) und schnappt sich jeden Typen den sie kriegen kann. Klar, das sie dann einen gewissen Ruf weg hat.

Man weiß ja von Anfang an, das dies keiner natürlichen, menschlichen Form entspricht und rätselt was dahinter stecken könnte. Aber trotzdem ist es komisch es zu lesen, da man doch etwas planlos ins schwarze stochert mit seinen Vermutungen.

Wahre Freunde hat sie in meinen Augen auch nicht wirklich, auch wenn das so nicht gedacht war. Lindsay und Mike ihre Freunde sind in meinen Augen keine und streuen nur noch mehr Salz in Wunden und geben wie ich finde nicht die richtige Rückdeckung, wie man sie doch als Freund als selbstverständlich vermutet.

Kurz gesagt, lässt Lia uns sehr lange im Stich und wandert ziemlich unscheinbar durch das Buch.
Außer sie hat abends ihre Highheels an.


Orlando ist ein Vampir wie wir in kennen.
Er glitzert zwar nicht im Licht, hat aber seine Böse Vergangenheit und wird nun durch die Sehnsucht und Liebe zu Lia zu einem Stubentiger mit Eckzähnen.

Natürlich glaubt ihm aufgrund seiner Vergangenheit so gut wie keiner seine ernsten Absichten. Außer die kleine Mary, die er wie in "Interview mit einem Vampir" mit ihren jungen 14 Jahren zum Vampir gemacht wurde und deshalb besonders blutrünstig scheint.




Ihr seht, wir haben hier so einige Parallele die hervortreten. Aber es gibt noch ein paar mehr zu anderen Filmen/ Serien!







Maya´s Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Sie bringt einen schnell in die Geschichte und vermittelt mir die Gefühle recht gut.

Allerdings hat diese Geschichte für mich viel zu viele Charaktere, die zwar mitspielen aber nicht wirklich eine tragende Rollen spielen. Das macht das Buch ziemlich zäh.
Da die Kapitel aber aus Sicht der mitspielenden Personen aufgebaut sind, konnte ich das ein oder andere überspringen (sorry), da es mir einfach zu viele Dinge waren die nichts mit der eigentliche Geschichte zu tun hatten.

Der Handlungsort des Buches bringt uns über ganze Kontinente und erklärt uns somit das Cover aus Polarlichter & roten Wüstensand. 







Eine Vampirgeschichte mit zuviel nebenher. Aber wer das ausblenden kann sollte es mal lesen!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen