Montag, 12. Januar 2015

Rachel van Dyken ✨✨ Games of Love II - unendliches Verlangen


Quelle: Droemer/ Knaur
Games of Love - Unendliches Verlangen
von Rachel van Dyken
Taschenbuch,
01.12.2014, 432 S.
ISBN: 978-3-426-51570-9    8,99


ePremiere, Knaur eBook 

01.09.2014, 400 S.

ISBN: 978-3-426-42493-3    8,99


Quelle: Droemer/ Knaur
























Nachdem Kacey und Travis glücklich vereint sind, will seine Großmutter endlich auch den unsteten Jake an die richtige Frau bringen. Sie verdonnert ihn kurzerhand dazu, mit der schlagfertigen Charlotte zur Hochzeit des Bruders zu gehen. Eigentlich ist Jake felsenfest entschlossen, Single zu bleiben, doch dem Charme der gutaussehenden Charlotte kann er einfach nicht widerstehen.













… das jeden Typen in die Flucht schlug - besonders den Typen wie ihn. Er verdiente nichts in dieser Richtung - er war nicht Dummkopf genug, um nicht zu wissen, dass eine Frau wie Char, nun ja, dass sie einen von den guten Männern verdiente.
Nicht ihn. Definitiv nicht ihn.
- Seite 94



Gott, wie konnte Sie nur so dumm sein! Der Mann war ihre ureigene Version von Kryptonit!
Ein Kuss, und sie war machtlos. Man sollte ihm ein Warnhinweis verpassen oder eine Gesetz erlassen, das ahnungslose Frauen vor ihm warnte.
- Seite 158



Wow, er hatte sich nie für den Bondage/ Sadomaso- Typ gehalten - bis jetzt.
Bis der Gedanke, dass sie ihn tatsächlich zurückweisen oder verlassen könnte, potenzielle Realität geworden war.
- Seite 253



"Wie nett. Und wenn du immer noch Vorstandsvorsitzender wärst, könnte ich dich jetzt Christian Grey nennen."
- Seite 319











Jake ist uns ja bereits im ersten Teil etwas aufgestoßen, da er mit seinen Weibergeschichten einfach nicht hinter dem Berg halten kann.  Hier lernen wir ihn allerdings mehr und mehr anders kennen, auch wenn es uns schwer fällt ihm das zu glauben und uns vielleicht sogar manchmal vorkommen, als ob er uns auf die Schippe nimmt. Wer kann sich so schnell ändern? Vorher immer sehr materielle denkend und immer auf seine optisches Erscheinungsbild achtend, erkennt Jake hier plötzlich ganz schnell das er zurückstecken sollte. Das ist etwas zu gutgläubig in der guten Zeit und mir konnte er lange Zeit nicht vormachen das er wirklich an einem Imagewechsel interessiert ist.

Char ist bereits einmal von ihm verletzt worden und wir können das eins zu eins mit ihr fühlen wie sie mit ihren Gefühlen kämpft und sich an ihm rächen möchte. Auch die Anziehung trotz des Schmerzes ist  sehr reell und glaubwürdig und ich finde man kann sich wirklich sehr gut in ihr wiedererkennen. Auch sie zweifelt an Jake´s plötzlichem Wandel, kann sich aber seinem Charme nicht entziehen.
Das Katz & Maus spiel zwischen den Beiden ist genial. Das Gekabbel, die ganzen Neckereien und Streitereien sind sehr amüsant und der glühende Funke ist immer wieder so hell, das er mich als Leser oft blendete

Kacey & Travis, die wir in Band 1 bereits kennenlernen durften sind hier auch wieder vertreten und wie wir sie kennen ein tolles Paar. Travis als Bruder von Jake und Kace als beste Freundin von Char können es nicht glauben was hier passiert.




Wer Band 1 auch schon gelesen hat, weiß nun nach Band zwei das die eigentliche Hauptprotagonistin Oma Nadine ist. Sie schafft es, das man sie einfach lieb haben muss und man wünscht sich, dass jede ältere Dame mit 86 Jahren noch genauso rüstig und frech wäre wie sie.
Mehr kann ich euch leider nicht von ihr verraten, sonst müsste ich spoilern. Aber glaubt mir wenn ich sage, ihr wärt gerne ihre Enkelin.











Auch hier schafft Rachel van Dyken es wieder eine absolute reale Szenerie zu schaffen, in der sie nie zu dick aufträgt. Auch wenn der Luxus, die Jobs einen etwas gehobenen Standart zeigen, ist Char das beste Beispiel das dies alles auch nicht Reich oder Glücklich macht wenn man ein Gewissen besitzt und moralische Grundelemente wahrt. 
Nicht jeder kann eben reich und geliebt geboren werden, was sehr traurig aber durchaus real ist. 
Die Teil mit Ihren Eltern war für mich sehr erschreckend, aber man kann sich durchaus vorstellen dass so etwas in manchen Kreisen durchaus existent ist.


Die Autorin erzählt uns auch hier wieder eine Geschichte mit unheimlich viel Prickel, Erwartung und Gänsehaut, obwohl jeder Charakter seine Kleidung anbehält. 


Der lebendige Schreibstil weckt eine wahnsinnig Neugier, wann es endlich zur Sache geht (*hüstle) und der Leser wird, ohne das er es merkt ganz schön lange hingehalten. Aber ich denke das macht ein gutes Buch aus, das man ohne so schnell durch die Geschichte "slitet" und man erschreckend feststellen muss, das wir schon wieder kurz vor dem Ende steht.



Ich wünsche mir vom Verlag das wir den dritten Teil, in dem es um Beth (Char´s Schwester) geht auch auf Deutsch zu lesen bekommen und freue mich auf die trockene Chemikanten  Wie Sie es wohl schafft,  den Senator Jace um den Finger wickeln kann?












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen