Mittwoch, 31. Dezember 2014

James Frey ✨✨ Endgame - Die Auserwählten


Quelle: Dressler Verlag & Endgame.de
Endgame - die Auserwählten

von James Frey

592 Seiten · 
gebundenes Hardcover mit Schutzumschlag
14.0 x 21.0 cm 


ab 16 Jahren


EUR 19,99 · SFR , · EUA 20,60



ISBN-13: 978-3-7891-3522-4

EAN: 9783789135224

Erscheinungstermin: Oktober 2014 






Das Handbuch um das geheime Wissen zu "Endgame" sollte nicht vorher gelesen werden aufgrund SPOILERGEFAHR!






...
Rezension <<Klick>>
Rezension <<Klick>>


ENDGAME. Zwölf Meteoriten. 
Zwölf Spieler. 
Nur einer kommt durch.

Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überleben? ENDGAME wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor. Und nur seine Linie wird überleben, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird. 


Mehr als ein Buch - Geheime Botschaften im Text und Links im Buch führen zu einem gigantischen Krypto-Rätsel im Netz. Wer die Informationen entschlüsselt und das Rätsel als Erster löst, gewinnt 500.000 Dollar in Gold. ENDGAME von James Frey ist ein einzigartiges, crossmediales Konzept, das neben Buch, Krypto-Rätsel und dem Gold ein aufwendiges Computer-Game sowie einen Kinofilm umfasst.









Die Spieler:
1. Sarah Alopay (17) stammt aus Nebraska/ USA. Sie ist eine hervorragende Jägerin und muss für Endgame ihre große Liebe zurücklassen. 
www.sarahalopay.com

2. Jago Tlaloc (19) aus Puno in Peru ist ein starker und gnadenloser Kämpfer. er ist in die nicht ganz legalen Geschäfte seines Familienclans verwickelt und liebt den Sport.
www.jagotlaloc.com

3. Aisling Kopp (19) aus NewYork City /USA, ist eine gute Scharfschützin, die am liebsten in der freien Natur ist und eine Schwäche für krasse Reality-Shows hat.

www.aislingkopp.com

4. Baitsakhan Donghu (13) ist in Ulan Bator/ Mongolei aufgewachsen. Endgame ist sein Leben. Töten macht ihm Freude. Für ihn gibt es nur den Kampf.

www.baitsakhan.com

5. An Liu (17) aus Xi´an in China ist ein hervorragender Hacker. Es gibt nichts, was An Liu nicht in den Weiten des World Wide Web findet.

www.anliutheshang.com

6. Chiyoko Takeda (17) stammt aus Naha/ Japan. Sie beherrscht die japanischen Kampfkünste und liebt klassische Musik.

www.chiyokotakeda.com

7. Shari Chopra (17) lebt in Jodhpur/ Indien. Sie ist aufgeschossen und freundlich und verbirgt vor den anderen Spielern, dass sie eine Tochter hat.

www.sharichopra.com

8. Maccabee Adlai (16) aus Zürich/ Schweiz, ist der größte und stärkste Spieler. Maccabee stammt aus Polen und hat eine Schwäche für teure Uhren.

www.maccabeeadlai.com

9.  Kala Mozami (16) aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat die beste Körperbeherrschung. Sie ist auf der ganzen Welt zu Hause und immer in Bewegung.

www.kalamozami.com

10. Alice Ulapala (18) aus Coffin Bay/ Australien: In ihren Händen wird jeder Bumerang zur Waffe. Sie verbringt ihre Freizeit am liebsten am Strand, mit einem kühlen Bier.

www.aliceulapala.com

11. Hilal ibn Isa Al-Salt (18) aus Äthiopien ist ein hervorragender Abwehrkämpfer. Hilal ist ein Intellektueller und politisch engagiert.

www.hilalibnisaal-salt.com

12. Marcus Loxias Megalos (16) aus Instabil/ Türkei ist ein großer Fan von Fenerbace Istanbul und verfügt über eine gefährliche Waffe: ein 9.000 Jahre altes Messer aus Familienbesitz.

www.marcusloxiasmegalos.com













aufgrund der Spielerzusammenfassung wird es hier keine Details zu den einzelnen Charakteren mehr geben.
Generell fand ich es allerdings sehr schwer, von 12 Protagonisten die namentlich so ominös zu lesen sind einen gewissen Einblick zu bekommen und ihn zu halten.
Hier hätte ich es besser gefunden wen der Autor oder auch der Verlag die ganzen Novellen zu den einzelnen Spielern im Vorfeld raus gebracht hätte. 

Das hätte einiges Vereinfacht und so wäre ein flüssigeres Lesen besser gewesen.



Zu den kryptischen Rätseln kann ich gar nichts sagen, da ich ein absoluter Nicht-Rätseler bin! Diese Sequenzen habe ich erfolgreich ausgeblendet.
Wenn ihr also wissen wollt, ob wirklich mehr hinter diesen ganzem kryptischen Zeug steckt, seit ihr hier leider falsch, sorry!



Auch die Brutalität in dem Buch ist sehr speziell. Hier kann ich im Nachhinein durchaus verstehen, weshalb ist hier ausnahmsweise mal eine "ab 16 Jahren" - Beschreibung gibt!
Hier fliegen die Köpfe, werden Körperteile abgerissen und vieles mehr, was mich als Leser doch sehr erschreckt hat. In dem Format habe ich so was noch nicht gelesen.



Der mediale Vorspann der dieses Buch geboten hat war wirklich enorm. Klar, dass es hier kein entrinnen für Dystopieliebhaber gibt. Aber ist es den wirklich eine? Diese Information, die im Vorfeld rüberkam ist definitiv falsch.
Da die Apokalypse bevor steht und sie zu verhindern gilt. Aber passiert ist noch nichts. Es spielt in der heutigen Zeit, auch wenn wir "anderen" Besuch in dem Buch erhalten.

Der ganze riesige Hype um dieses Buch, das Spiel u.v.m. war mehr als gewaltig und hat die Erwartungen hier wirklich enorm hochgeschraubt. 
Meiner Meinung nach konnte das Buch dem im Nachhinein nicht stand halten, was mich wirklich total enttäuscht hat. 
Aber andererseits was hatte ich den erwartet?
Das Buch hat mir das geliefert, was die Inhaltsangabe sagt. Nicht weniger und auch nicht wirklich mehr …



Bleibe ich an der Trilogie dran?
Ja, ABER ich werde erst alle Bücher erscheinen lassen und mit den Novellen zu den Spielern beginnen um erstmal eine gewisse Grundkenntnis zu erlangen. Und danach werde ich bestimmt weiterlesen.





Ich bedanke mich bei dem Verlag für das Rezensionsexemplar!




Montag, 29. Dezember 2014

Simone Olmesdahl ✨✨ Night Phantoms II - Daria

Books2Read

Night Phantoms II - Daria

von Simone Olmesdahl

ASIN B00PULCVP6

135 Seiten

EBook
erschienen am 15.12.14

2,99 €
Rezension zu Band 1























NIGHT PHANTOMS 2 - Daria

Die Night Phantoms gehen weiter: Darias Story! Wenn du Zeit deines Lebens für den Krieg gebrannt hast, ist die Liebe etwas, an dem du festhalten musst - Daria hat ihr Herz an Kyron verloren. Doch er ist ein Nachtphantom, und damit für sie verboten! Fest entschlossen, ihr Leben als Beschwörerin für ihn aufzugeben, kehrt sie mit Kyron ein letztes Mal zu ihrem alten Zirkel nach Louisiana zurück. Dort erleben sie eine böse Überraschung. Teuflische Aufseher kontrollieren die Stadt und rekrutieren die besten Nachtphantome für eine teuflische Tötungseinheit der Army. Kyron wird gefangen genommen, und wenn er sich nicht qualifiziert, muss er sterben! Verzweifelt versucht Daria, Kyron zu retten – und zögert, als sie erfährt: Seine Ex wartet bereits im Rekrutierungslager auf ihn














Durfte ich mich beschweren? Nein. Nachdem in Hunderte Sorgen selbst heraufbeschworen hatte, verweigerte ich mir schlichtweg das Recht dazu. Ich habe Kyron verraten.
(Position bei 2 %)


Aber was tat ich, wenn er irgendwann feststellte, dass ich bloß ein Trostpflaster war? Die Entscheidung seines Unterbewusstseins, noch irgendwas besitzen zu wollen. Die Angst begleitete mich ständig, obwohl ich sie so gut es ging ingnorierte. Wo war nur mein Selbstbewusstsein geblieben?
(Position bei 15%)


Mein Blick senkte sich in Kyrons Augen. Diese wunderschönen Augen mit den endlos langen Wimpern. Ich liebe dich. Aber sein Blick war weit weg. Das vertraute Glitzern kehrte einfach nicht zurück.
(Position bi 89%)


Obwohl ich mich nicht traute, darauf zu hoffen, dachte ich flüchtig darüber nach. Darüber, dass Märchen auch wahr werden konnten, wenn man sich nur genug anstrengte.
(Position bei 99%)














Daria Cunningham ist eine tolle Persönlichkeit die hier mehr als nur ein bisschen Selbstbewusstsein verloren hat. Aber ist das nicht verständlich?
Wer Band 1 gelesen hat, weiß, was sie alles getan hat und wie sie sich jetzt hier selbst dafür bestraft. Den Kyron tut es nicht!
Daria hat in Ihrer Geschichte jede Menge Selbstzweifel und kann es einfach nicht verstehen, weshalb Kyron ihr beisteht, Ihre große Liebe. Und jeder weiß, welches Gift solche Zweifel für eine Liebe, hier sogar für eine junge Liebe sein kann.
Sie bildet sich viel ein, was aus ihrer Sicht völlig verständlich ist, aber eigentlich keine Bedeutung hat, da es einfach nicht so ist.
Aber es macht die Geschichte & die liebe zwischen der Beschwörerin und der Phantomchimäre spannend.

Kyron Ronayne ist einerseits sehr präsent und wir lernen ihn wieder sehr liebevoll und zärtlich neu kennen. Den so war er ja auch in Band eins, allerdings glänzt er hier auch im Hauptteil der Geschichte durch Abwesenheit, was ein guter Schachzug der Autorin war.
Den so erleben wir die Storie wirklich nur so wie sie sein soll. Daria´s Geschichte.











Wieder hat Simone Olmesdahl mich mit diesem kurzen Buch völlig überzeugen können. Vielleicht sollte ich wirklich mal noch etwas anderes von Ihr lesen.

Night Phantoms ist zu vollen 100 % nach meinem Geschmack: Liebe/ Erotik & Fantasy

und ich finde es so toll, das wir hier jemanden gefunden haben, der sich nicht / nicht nur der New Adult unserem neuen Buchspitzenreiter verschworen hat.
Klar lese ich auch gerne mal ein gutes Buch aus diesen Genre, aber Simone schenkt mir hier einen Rückblick weshalb ich überhaupt wieder angefangen habe zu lesen. Eine perfekt ausgearbeiteten Romantisy Roman.


Danke …

wann geht´s weiter ?



Ich freue mich auf weitere Geschichten zu den Night Phantoms.











Sonntag, 28. Dezember 2014

Libba Bray ✨✨ The Diviners I - Aller Anfang ist böse


Quelle: Dtv- das Jugendbuch

The Diviners - Aller Anfang ist böse

von Libba Bray
aus dem Amerikanischen von Barbara Lehnerer

Hardcover
Deutsche Erstausgabe
704 Seiten

Ab 14 Jahren
ISBN 978-3-423-76096-6            

                              Euro

Ebook
ISBN 978-3-423-42513-1        
                              Euro

1. Auflage, Oktober 2014













Sie kennt deine dunkelsten Geheimnisse …

NewYork, 1926: Wegen eines kleinen "Zwischenfalls" wurde Evie O´Neill aus ihrer langweiligen Kleinstadt ins aufregende New York verbannt. Dort genießt sie das wilde Partyleben, bis ein seltsamer Ritualmord die Stadt erschüttert - und Evie über ihren Onkel, den Direktor des Museums für Amerikanisches Volkstum, Aberglauben und Okkultes plötzlich mitten in den Polizeiermittlungen steckt. Schon bald weiß sie mehr als die Polizei. Denn Evie hat eine geheime Gabe, von der niemand wissen darf: Sie kann Gegenstände die intimsten Geheimnisse ihres Besitzers entlocken. Doch sie hat keine Ahnung, mit welch entsetzlicher Bestie sie es zu tun bekommt ….













"Deine Mutter und ich billigen den Genuss von Alkohol ganz und gar nicht. Hast du noch nie von dem achtzehnten Zusatzartikel unserer Verfassung gehört?"
"Der Prohibition? Ich trinke auf ihr Wohl, wann immer ich nur kann."
"Evangeline Mary O´Neill", warf ihre Mutter schneidend ein.
- Seite 18



" …  Sie sprach von einem >heraufziehenden Sturm<, einer Zeit volle Gefahren, in der man die Diviners zu Hilfe rufen müssen."
"Die Diviners?" wiederholte Evie.
"Das war ihre Bezeichnung für Menschen mit Fähigkeiten wie den ihren."
"Und was sollten diese Diviners tun?", fragte der Junge in der Golfhose.
- Seite 61


weitere Einblicke kann ich euch leider nicht liefern, da ich mit dem Buch etwas Probleme hatte. Aber näheres lest ihr in meiner Meinung. 















Evie o`Neill ist hier der Hauptcharakter der immer wieder auftaucht. Aber ohne sie wäre das Buch auch nicht wirklich lesenswert, ist sie doch diejenige die hier den witzigen Charme der 20´er Jahre versprüht.
Sie glaubt an ihrem Ziel angekommen zu sein, als sie als Strafe von Ihren Eltern zu Ihrem Onkel nach New York geschickt wirkt. Aber sie sich es nicht als Strafe, sondern als ihre große Chance.
Bei ihren Eltern noch sehr oberflächlich und nur auf Party aus, geht sie also nach New York und entwickelt sich dort zu einer tollen Frau. Was anfangs also den Anschein und das Vorurteil weckte dort würde es schlimmer werden, stellte sich nicht ein und man wurde doch überrascht was alles so in ihr steckt.



Außerdem haben wir hier neben Evie viele, meiner Meinung nach wirklich sehr viele Nebencharaktere in anderen, ihren eigenen Geschichten die erzählt werden. Anhand der Kapitelüberschrift lässt sich leider nicht erkennen mit wem wir es zu tun haben und werden so immer wieder aus einer Geschichte in eine andere geworfen, die wir erst beim lesen mehrer Zeilen wieder erkennen. 

Dies macht das Buch anstrengend, komplex und für mich durcheinander. Ich war mir zwar immer bewusst, das Evie der berühmte "rote Faden" ist, aber das ganze was nebenher war (und das war wirklich einiges) machte es immer wieder möglich, diesen zu verlieren. Und erklären sich für mich dann auch die mächtigen 700 Seiten. Außerdem warft es mich immer wieder aus der Geschichte und nahm mir somit die Spannung, was mich echt nervte. Den für mich gibt es nichts schlimmeres als ein Buch in solch einer Größenordnung in dem der Kopf nicht mitspielen kann und sich immer und immer wieder umstellen muss. Das ist mir einfach zu anstrengend und macht keinen Spaß!











Ansonsten hat Libba Bray einen recht einfachen Schreibstil, der hier im Stil der 20´er Jahre angepasst ist. Auch dies macht die Geschichte und ihre Komplexität nicht einfacher, aber es ist etwas, an das man sich mit dem lesen gewöhnt und nur wenig Eingewöhnung benötigt.

Für mich ist dieser erste Teil einer Serie etwas zu gewaltig und hat mir fast schon die Lust auf weitere Bände genommen aufgrund der oben beschriebenen Problematik. Manchmal ist weniger eben mehr, was für mich hier definitiv besser gewesen wäre.

Ein kleiner Tipp: Jeder der Interesse an diesem Buch hat, sollte sich wirklich erst die XXL- Leseprobe zu Gemüte führen und hier testen ob er mit diesem Buch, seinem Stil und den wechselnden Szenen klar kommt!

Deshalb kann ich hier leider die goldene Mitte anbieten und ein großes Fragezeichen, ob ich der Serie treu bleiben werde ….





Ein großes Dankeschön geht an den Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!





Freitag, 26. Dezember 2014

Christina Lauren ✨✨ Beautiful Stranger

Quelle: MiraTaschenbuch

Beautiful Stranger

Band 2 der "Beautiful- Reihe"


von Christina Lauren

ISBN Taschenbuch 

           978-3-95649-109-2
ISBN ebook  
           978-3-95649-477-2
304 Seiten


9,99 EUR [D] 


10,30 EUR [AT]  14,50 sFr [CH]






erscheint AUGUST 2015
Rezension zu Band 1























Deutsche ErstveröffentlichungBand 2 der New York Times-Bestsellerserie aus den USA endlich auf Deutsch!

Ein charmanter britischer Playboy. Eine hemmungslose Frau. Eine geheime Affäre ... 

Sara Dillon hat von Männern erst mal genug, als sie spontan für einen Neuanfang nach New York 
zieht. Bis ihr gleich am ersten Abend in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder begegnet. Aber was 
spricht eigentlich gegen ein bisschen Spaß? Einen One-Night-Stand sieht man ja nicht wieder ...

Max Stella genießt sein Junggesellenleben in vollen Zügen. Bis er Sara trifft. Zum ersten Mal will er mehr als nur eine unverbindliche Affäre. Doch so sehr Sara offensichtlich der tabulose Sex mit ihm gefällt, so sehr scheint sie zu fürchten, dass er ihr privat zu nahe kommen könnte.

Die beiden beginnen ein erregendes Spiel um Nähe und Distanz, um Lust - und Gefahr!

"Sexy, witzig und schlagfertig."
K & T Book Reviews


"Beautiful Stranger ist eine witzige, sexy Bettlektüre, die einen um den Schlaf bringt. Denn das fantastische Autorinnenduo hinter Christina Lauren versteht es meisterhaft, anregende Sexszenen zu schreiben." Live Love Laugh & Read


"Erregend, einzigartig, unwiderstehlich: Eine starke Fortsetzung von Beautiful Bastard."
Dark Faerie Tales












Große Sterne hinterlassen schwarze Löcher. Kleine Sterne hinterlassen weiße Zwerge. Ich dagegen hinterließ kaum einen Schatten. Al mein Licht begleitete mich.
(Prolog)



"Wer hat geschrieben!"
"Bevor du mit mir verheiratet bis und meine Rechnungen bezahlst, wird das die eine angemessene Frage sein. Und selbst dann wirst du vermutlich keine Antwort drauf bekommen."
"Na schön." Mit erhobenem Stinkefinger verließ er mein Büro und kehrte an seinen Schreibtisch zurück. 
Es war eine Nachricht von Max, und mein Puls verfiel in einen Galopp.
(Seite 164)



Die Grenzen hatten sich verwischt. Nach dem heutigen Tag konnte ich nicht mehr so tun, als wollte ich von ihm nichts anderes als Orgasmen. Ich konnte nicht so tun, als würde mein Herz sich nicht auf köstliche Weise zusammenziehen, wenn ich ihn sah, oder sich nicht unangenehm zusammenziehen, wenn ich fortging. Ich konnte nicht so tun, als würde ich nichts für ihn empfinden.
(Seite 204)











Sara beginnt ein neues Leben, aber das zu 100 %. Aus den vorgeschichtlichen Szenen können wir lesen, dass sie als Durchschnittsfrau eher der grauen Maus ähnelte und ändert dies, als sie mit ihrem Freund bricht und zu ihrer Freundin nach NY zieht. 
Vorbei ist es mit den stummen Erniedrigungen und geboren wird eine starke Persönlichkeit die sich nimmt was sie will.  Auch wenn es sie etwas Überwindung kostet versucht sie  alten Gewohnheiten abzulegen und sucht die Herausforderungen ohne Gefühle.
Klar, das das nicht geht. Aber versuchen kann man es …..

Max ist wie gewohnt der Womanizer, aber eher in die Position gedrückt durch die Medien. Er steht im öffentlichen Leben und hat immer eine schöne Frau an seiner Seite, aber ob da wirklich immer was hinter der Kamera läuft? Auch ihn hat es nach NY gezogen, als er sein Studium beendet hat. Und in dieser Millionenmetropole sollte es unmöglich sein, jemandem zweimal zu begegnen, wäre da nicht das Schicksal ….








Bereits im ersten Teil hat das Autorinnenduo gezeigt was sie können und stehen dem hier in nichts nach.
Aus relativ unscheinbaren Menschen werden dominante Charaktere auf der Spitze der Versuchung. Direkt auf dem Pfad der neuentdeckten Zweisamkeit der besonderen Art lernen sie sich kennen und lieben.
Ohne hier zuviel erzählen zu wollen haben wir eine Liebesgeschichte die auf einem neuentdecktem,  exhibitionistischen Fetisch basiert. 
Etwas neues für mich zum lesen & für die Protagonisten zum fühlen!


Gerade jetzt über die Feiertage war es ein Genus, dieses Buch in einem Zug lesen zu können da es nicht möglich ist es weg zu legen. Die ständige, große Präsenz der Beiden und ihre wahnsinngen große Gefühle die sich nicht zugeben, der neugierig machende Schreibstil, und das neue Verlangen machen es sehr speziell und zu einem absoluten Lesevergnügen.

Ein weiterer Aspekt ist, das man die Serie unabhängig der anderen Teile lesen kann, da wir immer neue Protagonisten haben. 







Bleibe ich an der Serie dran?
- auf jeden Fall!!! Direkt nach dem auslesen musste ich mich davon überzeugen wie viele Teile bereits auf englisch erschienen sind und kann nur hoffen, das Mira mir ALLE übersetzt.







Donnerstag, 25. Dezember 2014

Heather Anastasiu ✨✨ Secrets - ich fühle

Quelle: Blanvalet

Secrets - ich fühle

Roman von Heather Anastasiu


Originaltitel: Glitch
Originalverlag: St. Martin's Griffin, New York 2012
aus dem Amerikanischen von Katharina Woicke 

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-26873-3

€ 8,99 [D] € 9,30 [A] CHF 13,50* (* empf. VK-Preis) 

Verlag: Blanvalet












Kann es ein Verbrechen sein, Gefühle zu haben?
Wut, Enttäuschung, Schmerz – Gefühle drohten die Menschheit auszulöschen. Ein Chip befreit sie nun von ihren schädlichen Emotionen. Denn selbstständig zu fühlen ist einfach zu gefährlich. Das erfährt Zoe am eigenen Leib, als plötzlich eine Störung an ihrem Chip auftritt. Zum allerersten Mal entstehen in ihrem Kopf eigene Gedanken und unaufhaltsame Gefühle. Zoe muss dieses Geheimnis um jeden Preis bewahren; sollte es gelüftet werden, droht ihr die Auslöschung. Doch dann gerät ihr Chip derart außer Kontrolle, dass sie sich nicht länger verstecken kann und für ihr Leben und ihre Freiheit kämpfen muss.









Unten berührte ich, wann immer ich die Hand ausstreckte, stets eine Wand eine Decke oder einen anderen Bewohner. Hier oben streckte ich meine Hand azs und fand nichts. 
(Seite 73)

Du warst das erste Schöne, was mir nach ein paar wirklich dunklen Jahren begegnet ist.
(Seite 136)

Ich hasste es, unbeweglich zu sein. Bei der Vorstellung, dass all die kalte metallene Hardware, die dort in der Wand aufgereiht war, gewaltsam in meinen Körper getrieben wurde, verkrampfte sich mein Herz.
(Seite 200)

"Liebe sollte es nicht geben, aber sie existiert. Sie ist die größte Anomalie, manche würden sogar sagen, der größte Defekt der gesamten menschlichen Rasse. Aber sie ist auch die wunderbarste Anomalie, das habe ich inzwischen begriffen. Und ich würde alles für dich aufgeben, selbst wenn du nicht das Gleiche für mich empfinden solltest."
(Seite 342)













Zoel ist ein viel zu gutgläubiges Mädchen, dass immer nur das Gute sehen will. Auch wenn das Schlechte direkt vor ihrer Nase winken würde. Vielleicht gehe ich hier etwas zu hart mit ihr ins Gericht, aber genau dieser Punkt ist in dem Buch einer der langatmigen Züge, der irgendwann zur Routine wird. Immer wieder stolpert sie über die selben Hinweise und ich als Leser war irgendwann etwas angenervt von Ihn. Klar, die Gefühlswelt ist neu für Sie und man macht in dieser Hinsicht bestimmt den ein oder anderen Fehler. Aber nicht immer wieder den selben!


Adrien ist ein sehr netter, sehr authentischer Charakter. Vielleicht mag es auch an dem menschlichen liegen, das er als einigster hier zu haben scheint. Aber die Geduld die er für Zoel aufbringt trotz seiner Mission ist sehr aufopfernd. So was gefällt mir!


Maximin ist egal ob verlinkt oder nicht ein Charakter der mir von der ersten Sekunde unsympathisch war. Seine exzentrische Art, seinen Willen um jeden Preis durchsetzen zu müssen. Da nutzen auch keine "lichten" Momente um ihn netter zu machen.









Die Autorin hat hier einen Trilogiestart der besonderen Art. Mit viel technischer Hardware und allem was dazugehört, will sie dem Leser eine Welt vor Augen halten, in der die Gefühle und Emotionen mit Hilfe eines Microchips unter Verschluss gehalten werden. Sie schafft eine menschliche Bevölkerung die roboter ähnlich durch ihr Leben unter der Erde schreiten, ohne jegliches Empfinden.
Anfangs konnte Sie mich damit durchaus ködern und mir ein wirklich beklommenes Gefühl in der Magengegend einpflanzen, aber schnell wich  dieses Gefühl reinem Unwissen.
Zuviel technisches Unwissen, das für mich einfach nicht verständlich wurde und ich es doch um der Handlung zu folgen verstehen musste.
Hinzu kommt eine Protagonistin, die naiv und ebenfalls unwissend durch das Buch schreitet obwohl sie auf diesem Gebiet speziell ausgebildet werden soll.
Auch haben wir hier mal wieder, wer hatte es geahnt eine typische Dreiergeschichte. Wie immer eben!

Einzig das unvorhergesehene, damit konnte Heather Anastasiu mich fesseln.
Gegen Ende des Buches geschahen Dinge, die für mich unvorhersehbar waren! Vielleicht lag es auch daran, das ich das Buch nur noch mit einem Auge gelesen habe, aber sie konnte mich damit überraschen!




Bleibe ich an der Trilogie dran?
- Schwer zu sagen. Aufgrund des Endes kann man vielleicht vorhersehen, dass sich Band 2 in der oberen Welt abspielen wird. Aber das ist ungewiss! Deshalb lasse ich wenn es soweit ist mein Bauchgefühl entscheiden.






Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!