Freitag, 28. Februar 2014

Dawn Rae Miller ✨✨ Eistochter

Quelle: Blanvalet

Eistochter
von Dawn Rae Miller


Originaltitel: Larkstorm
Originalverlag: FinnStar Publishing, San Francisco 2011
aus dem Amerikanischen von Maike Claußnitzer 

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-26945-7
€ 9,99 [D] € 10,30 [A] CHF 14,90* (* empf. VK-
Preis) 


Verlag: Blanvalet


Erscheinungstermin: 17. Februar 2014 
 Dieser Titel ist lieferbar. 


Klappentext

Er ist ihre große Liebe – und zugleich ihr größter Feind …
Nach dem Langen Winter, dem ein Großteil der Weltbevölkerung zum Opfer fiel, liegt der Staat im Kampf gegen die »Empfindsamen«, Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Die 17-jährige Lark weiß, was von ihr als Nachfahrin der großen Staatsgründer verlangt wird: eine gehorsame Bürgerin werden. Aber dann wird ihre große Liebe Beck beschuldigt, zu den Empfindsamen zu gehören, und verschwindet spurlos. Als sich Lark aufmacht, um seine Unschuld zu beweisen, wird alles, an das sie je glaubte, auf den Kopf gestellt: Denn auch sie selbst ist eine Empfindsame – und dazu bestimmt, Beck zu töten …

Eine packende Dystopie voller Romantik und großartigen Charakteren.


Charaktere

Lack ist eine junge Dame die dazu erzogen wurde, stets ein Vorbild zu sein. Das tut sie nach bestem Gewissen. Obwohl sie sich selbst in Ihrer Haut nicht immer wohl fühlt versucht sie immer mit dem Besten Beispiel voran zu gehen und ist umso entsetzter als Ihre Freunde festgenommen werden.
So ahnungslos und wirklich tief betroffen, schließt sie eine Entscheidung die ihr ganzen Leben verändert. 
Aber es ist ihre Entscheidung und deshalb die Einzig richtige!

Lark als Charakter ist schwer zu greifen und zu verstehen, einerseits tut sie völlig nachvollziehbare Dinge, andererseits ist sie so was dumm (was sich auf ihr Unwissen bezieht) das man meinte sie hätte wirklich 18 Jahre lang mit geschlossenen Augen gelebt. 

Beck ist da nicht viel anders. Auch er ist nicht wirklich greifbar auch wenn er nicht in dem Unwissen aufwächst. Er ist ein wirkliches Weichei, auch wenn wir immer wieder seinen tollen Körper aufgezeigt bekommen. Charakterlich ist er so gar nicht mein Typ da er einfach zu weich ist. Aber das hatte ich bereits erwähnt. 

Erst am Ende des Buches, konnte er Symphatiepunkte sammeln indem auch er endlich mal eine eigene Entscheidung getroffen hat.


Meinung

Was uns hier als Dystopie erscheinen soll, konnte ich nur am Anfang des Romanes etwas spüren. Und selbst hier, gab es nur den einen oder anderen Aspekt zur neuen Welt. Der aber in meinem Kopf nicht wirklich ausgebaut werden konnte.

Nachdem Beck & Lark in Summer Hill angekommen sind, war es für mich ein reiner Fantasyroman á la Harry Potter, was mit einer Dystopie absolut gar nichts zu tun hatte, da sie einfach nicht greifbar war! Da das Wetter unter der magischen Kuppel von den Hexen bestimmt war, ist sie einfach nicht bei mir angekommen. Außerhalb der Kuppel war es Lark bzw. ihre Mutter, die das Wetter im Griff hatten. 
Klar könnte man sich nun die Frage stellen, warum wir eine Dystopie am Wetter ausmachen. Aber i.wie hatte das bisher immer was damit zu tun, und auch das Rechtssystem um Lark´s Mum wurde anfangs dystopisch beschrieben und durch magische Logik ersetzt.
Ich finde also schon, dass das was anfangs eine Dystopie war mit der Zeit der Geschichte in magische Elemente umgewandelt wurde!

Vorteil oder auch die Magie der Geschichte: der Bezug zu den Charakteren wird hier nun aber besser und ich konnte endlich ein wenig Sympathie zu Ihnen aufbauen da ich nicht mehr abgelenkt wurde da es nun auch die Antworten gab, die man brauchte um den Roman einordnen zu können.

Die Autorin hat hier einen Trilogiestart erschaffen, der anfangs etwas Verwirrung schafft, da sie mir etwas anderes verspricht als wir hier haben.  Zum Schluß aber hat die Geschichte mich als Leser gewonnen und ich möchte mehr von der unerfüllten Liebe erfahren.

Für Start der Trilogie allerdings kann ich hier nur 

3 Sterne, Tendenz steigend

                                                                  geben, da ich doch etwas enttäuscht bin!

Danke an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar. 





Diese Rezension finden Sie auch bei Lovelybooks, GoodReads, 
Facebook & Amazon
&
Was liest du?

Donnerstag, 27. Februar 2014

✨✨ Lesemarathon Karneval ✨✨




Pünktlich zur Altweiberfastnacht bleibt das "alte Weib" zu Hause und liest! 
Da kommt mir doch der Lesemarathon von Eva  genau recht. 

Der Lesemarathon geht vom 26.02.2014 - 12.03.2014

Updates gibt es täglich hier oder bei Facebook.

Da ich als geborener AntiFastnachter so gar nichts damit zu tun habe, bin ich auch eine von denen die diese Zeit nicht im Urlaub oder im Rausch verbringen. Deshalb habt Verständnis, das ich an Arbeitstagen leider nicht so viel lesen kann. Aber dafür am Wochenende dann ….

Also habt Spaß, macht mit und allen Jecken ein fröhliches 

"Helau, Alaaf"










Quelle: Blanvalet


 Dawn Rae Miller - Eistochter             

                               << gelesene Seiten 3o2 - 416 = 114 Seiten >>
    
                                                                         beendet!









leider bin ich gestern so gar nicht zum lesen gekommen.

Nachdem ich bisher bei Seelenkuss ganz 74 Seiten geschafft habe MUSS ich es nun leider neben hin legen, da ich heute Post bekommen habe von Woods, den ich leider nicht einfach so liegen lassen kann. Dafür warte ich schon zu sehnsüchtig darauf ;-)
Also wir jetzt erst noch mal "schnell" Woods dazwischen geschoben, bevor es mit Seelenkuss weitergeht!

und so sieht es derzeit aus:











Quelle: Cbt




                         Lynn Raven -Seelenkuss

                                       << gelesen 0 - 74 Seiten ( von 576 ) >>   









Quelle: Piper




                  Abbi Glines - Twisted Perfection II Erfüllt

                                        << gelesen  0 - 97 Seiten ( von 304 ) >>














Quelle: Piper

Abbi Glines - Twisted Perfection II Erfüllt

                                        << gelesen  98 - 304 Seiten ( von 304 ) >>



beendet!





und weiter geht´s mit Seelenkuss (abends, da mir das Buch einfach
zur dick ist um es tagsüber mit zu schleppen) 
Deshalb werde ich tagsüber auf ebooks umsteigen!
Für welches ich mich entschieden habe, erzähle ich dann morgen








Sonntag, 23. Februar 2014

Felicitas Brandt ✨✨ Zum Glück gibt´s Liebe

Quelle: CarlsenImpress

Zum Glück gibt´s die Liebe
von Felicitas Brandt

Seiten 266
ab einem Alter ab 14 Jahren

ISBN 978-3-646-60046-9

D: 2,99  inkl. MwSt.
A: 2,99 €
CH: 4,00 sFr 






Felicitas Brandts "Zum Glück gibt's die Liebe" hat den Schreibwettbewerb auf Hierschreibenwir.de mit dem fantastischsten Valentinstag-Roman gewonnen.

***PREISAKTION: Im romantischen FEBRUAR gilt der Sonderpreis von € 2,99!***




Klappentext


Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagball eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das, vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt 


Shortcut:

Um nicht vorzugreifen, hier keine Rezension in der ursprünglichen Art. Da dieses Buch nicht der regulären Größe entspricht möchte ich hier nicht vorgreifen und werde Euch einfach nur meine Meinung hierzu schreiben!


Spannend und durchaus krimireif lässt uns die Felicitas lange im unklaren um was es hier eigentlich geht! Man weiß, das was besonderes passiert und warten Seite um Seite das das Geheimnis aufgedeckt wird. Als Leser finde ich macht das einen enormen Nervenkitzel aus, etwas zu spüren was man nicht greifen kann. Und genau so verhält es sich hier.
Man denkt, die Geschichte zu kennen und vorausschauend einzuschätzen und dann kommt es so ABER noch etwas anderes, nicht eingeplantes prägt die Geschichte und man ist einerseits bestätigt und andererseits bekommt man diesen Aha- Effekt. Eine tolle Umsetzung.

Die Liebesgeschichte zischen den Beiden wirkte auf mich etwas zu …., nennen wir es mal schmalzig ohne es böse erscheinen zu wollen. Da Luca für mich in einigen Szenen nicht unbedingt realistisch gehandelt hat, was ihn zu einem kleinen Jungen in meinem Augen werden ließ. Lil hingegen ist das Leben mit Menschen außerhalb ihrer Familie nicht gewöhnt, woraus man ihr keinen Vorwurf machen kann wenn Sie ab und an mal etwas neben der Spur reagiert. Dafür meistert sie ihr Leben doch sehr gut meiner Meinung nach!

Alles in allem haben wir hier eine tolle FantasyGeschichte, mit einer tollen Liebesgeschichte die Spaß machte. Der Schreibstil ist detailliert und ausgeprägt, so das auch ich als Leser den Regen und den Sturm riechen und spüren konnte.

Deshalb hier von mir 
4 Sterne !


Danke an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar. 


Diese Rezension finden Sie auch bei Lovelybooks, GoodReads, 
Facebook & Amazon
&
Was liest du?


Samstag, 22. Februar 2014

Stefanie Diem ✨✨ Plötzlich Amor!

Quelle: CarlsenImpress

Plötzlich Amor!
von Stefanie Diem

Seiten 142
ab einem Alter ab 14 Jahren

ISBN 978-3-646-60044-5

D: 2,99  inkl. MwSt.
A: 2,99 €
CH: 4,00 sFr 






Stefanie Diems "Plötzlich Amor!" hat den Schreibwettbewerb auf Hierschreibenwir.de mit dem romantischsten Valentinstag-Roman gewonnen.

***PREISAKTION: Im romantischen FEBRUAR gilt der Sonderpreis von € 2,99!***




Klappentext

Von der Liebe hält die siebzehnjährige Valerie wirklich gar nichts, seit sie vor kurzem – und absolut grundlos! – von ihrem Freund abserviert wurde und ihn auch noch in den Armen einer anderen sieht. Doch dann läuft ihr ausgerechnet am Valentinstag der Liebesengel Amor persönlich über den Weg und bietet ihr seine zweiwöchige Urlaubsvertretung an. Die einzige Bedingung ist: Sie muss einen kühlen Kopf bewahren und darf sich nicht selbst verlieben. Na, das sollte ja mal wirklich gar kein Problem sein, denkt sich Valerie. Doch das Spiel mit dem Pfeil und Bogen stellt sich schnell als gar nicht so leicht heraus – und das Ding mit dem Sich-nicht-Verlieben als das Schwierigste von allem …


Shortcut:

Um nicht vorzugreifen, hier keine Rezension in der ursprünglichen Art. Da dieses Buch nicht der regulären Größe entspricht möchte ich hier nicht vorgreifen und werde Euch einfach nur meine Meinung hierzu schreiben!

Stefanie hat eine schönen, flüssigen Schreibstil der uns sofort in die Geschichte und die Probleme der Protagonistin Valerie führt. Sehr realistisch und zeitnah bringt Sie dem Leser die Geschichte nahe, man fühlt mit Ihr das Selbstmitleid des "nicht geliebt werdens" und  es entlockte mir den ein oder anderen Schmunzler, da man sich einfach selbst darin wieder erkannt! 
Als sie auf unseren Amor trifft, wirkt die Geschichte  spannend und man möchte wissen wissen wie es weiter geht und fiebern mit. 

Allerdings fängt meine Meinung sich an zu spalten, so bald wir in eine andere Welt übergehen! Diese Erweiterung oder auch der Ausbau hätte das Buch meiner nach nicht gebraucht und ich hätte durchaus darauf verzichten können. Es entzog mir die Realität und machte es mehr als unglaubwürdig, so dass der Spaß an der Story um einiges nachließ.
Vielleicht hätte diese "zweite" Geschichte auch in einem neuen Teil mehr Spaß gemacht, da man einfach bei null anfängt und keine gewisse Vorraussetzung geschaffen hat.

Aber nichts desto trotz war es für mich eine sehr schöne Reise in Amors Welt und seiner Arbeit, die nicht problemlos von statten gehen kann! Dieser part der Geschichte, die Details mit den verschiedenen Pfeilen und seine Gehilfen war sehr schön in Szene gesetzt und eine wirklich gelungene Geschichte die Spaß machte!

Deshalb hier von mir 

3 ausbaufähige Sterne!



Danke an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar. 


Diese Rezension finden Sie auch bei Lovelybooks, GoodReads, 
Facebook & Amazon
&
Was liest du?

Montag, 17. Februar 2014

Narcia Kensing ✨✨ Undying Blood I -glutroter Mond

Quelle: Nadine Kühnemann

UNDYING  BLOOD I
  - glutroter Mond

von Narcia Kensing



Genre: Fantasy-Dystopie (Jugendroman)
Umfang: 324 Seiten (Print)
Handlungsort/-zeit: USA im Jahr 2183
Zielgruppe: Geeignet für Leser ab 13 Jahren


  • ISBN-10: 1495369404
  • ISBN-13: 978-1495369407



"Glutroter Mond" ist der erste von drei Teilen der

Undying- Blood Reihe


Klappentext

Gib Acht, was du dir wünschst -
es könnte in Erfüllung gehen ...
 
Meine Lungen brennen, meine Füße wirbeln Staub auf. Diese Gegend ist öde, tot, staubig und verdorrt. Ich weiß nicht einmal, wohin ich flüchten soll, denn ich bin bereits verloren.
 
Im Jahr 2183 liegen Städte in Trümmern, ganze Länder sind entvölkert. Die Überlebenden eines verheerenden Krieges führen ein tristes und von wenigen Obrigkeiten vorbestimmtes Leben in umzäunten und streng bewachten Arealen. Die sechzehnjährige Holly ist nur eine von vielen, doch sie träumt seit ihrer Kindheit davon, in die Ränge der Obersten aufzusteigen, denn einmal im Jahr werden junge Menschen aus den Ghettos in ihre Reihen rekrutiert. Sie hält es für einen Glücksfall, als der düstere Cade sich bereit erklärt, ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Doch damit nimmt ihr Martyrium erst seinen Anfang, denn Cade ist weder der, der er vorgibt zu sein, noch ist das Leben jenseits der Barrieren das Paradies, das Holly sich immer erträumt hat. Ist am Ende alles nur eine Lüge?


Charaktere


Holly ist eine sehr starke Persönlichkeit. Ihr festgesetztes Ziel ist es sobald die Einberufung ist muss sie es zu den Auserwählten schaffen, um zu den Obersten gewählt zu werden. Den nur so hat sie eine Chance, jemals ihre Eltern kennen zu lernen. Sie spürt das Ihr bester Freund Neal mehr für sie empfindet als Freundschaft, versucht es aber so gut es geht zu ignorieren da sie ihn als Freund nicht verlieren möchte indem Sie ihn vor den Kopf stoßen.

Außerdem kommt hinzu, nachdem sich ihre Welt sowieso schon total auf den Kopf gestellt hat, dass Cade sie nicht ganz liegen lässt. Sie weiss nicht, was sie empfindet, aber diese intensive Vertrautheit die sie spürt kann sie nicht ignorieren. Sie weiß, das es falsch ist so zu fühlen aber was soll sie tun?

Neal ist Holly´s bester Freund, nur wäre er gerne mehr! Ich wünscht sich sehnlichst, das sie die Aufnahme zu den Obersten nicht schafft da er eine Zukunft mit Ihr gemeinsam geplant hat! Tief in sich weiß er, das Holly nicht so fühlt wie er, aber er glaubt auch fest daran das es irgendwann so sein könnte (oder gar muss!) Dies zwingt ihn Dinge zu tun, die er besser nicht tun sollte, den Verrat sitzt tief und die Freundschaft leidet darunter. Aber Holly wird es ja nie erfahren, oder?
Cade ist ein Acrai. Das aussehen eines Menschen taucht er zwischen ihnen unter ohne aufzufallen. Nur wenn man genau hinsieht, erkennt man den Unterschied. Allein sein auftreten, das sehr selbstsicher und stark ist macht diesen Unterschied schon aus, mal von den fantastischen orangeglühenden Augen abgesehen. Als ob Flammen darin tanzen …
Er spürt auch sofort eine gewisse Anziehungskraft zu Holly, kann sich diese aber genauswenig wie Sie erklären. Noch nie hat jemand solch einen Einfluss auf ihn und seine Gefühle gehabt. Aber ist dies wirklich schlecht? Langsam gewöhnt er sich daran, nicht mehr der rohe, gewalttätige Acrai zu sein. Und es gefällt ihm!

Meinung

Narcia Kensing (alias Nadine Kühnemann) hat hier absolut meinen Geschmack getroffen!
Fantasyelemente in einer fernen Zukunft ist eine tolle Mischung. Diese Zukunft hier, die von unserer Gegenwart absolut gar keine Ahnung mehr hat, macht diesen Roman spannend und gleichzeitig zu etwas, das man fast schon witzig nennen kann. Was für uns so selbstverständlich ist, ist  für die "menschlichen" Protagonisten noch nie dagewesen. Sie haben keine Ahnung, was ein Supermarkt ist oder sind entsetzt darüber das Menschen früher Monster (Hunde!) an der Leine hielten. Das Fantasyelement hier in Form der Acrai, lässt einige Fragen unbeantwortet und so bleibt das Spannungslevel über das  Ende hinaus sehr hoch.
Dieser kompakte Schreibstil der sich auch noch super flüssig lesen lässt und das Kopfkino auf Hochtouren laufen lässt, erzählt uns eine tolle Geschichte. Hinzu kommen zwei ICH- Perspektiven die dich als Leser das ganze noch intensiver erleben lässt. Viel zu schnell war meiner Meinung nach das Ende da, was im Übrigen auch noch einen „kleinen“ Cliffhanger mit sich bringt. Leider dürfen wir nun erstmal bis zum Sommer, in dem der zweite Teil der Undying-Blood Trilogie geplant ist warten.
Ich werde dieser Trilogie auf jeden Fall weiter folgen, da ich nicht verpassen möchte wann die Luft zwischen den Protagonisten anfängt so richtig zu flierren und was noch so alles aus unserer Gegenwart in Vergessenheit geraten ist. Außerdem muss ich mehr von den Acrai erfahren, den man weiss ja nie was mitten unter uns wohnt ;-)
Narcia Kensing hat hier eine Dystopie erschaffen, die für mich weit mehr als meine 5 Sterne sind, deshalb habe ich hier noch ganz klar meinen Highlightstern zu vergeben!
5 Sterne wie für mich gemacht!

Diese Rezension finden Sie auch bei Lovelybooks, GoodReads, 
Facebook & Amazon
&
Was liest du?


und so geht es weiter:



- BAND 2

Quelle: Nadine Kühnemann












erscheint vorraussichtlich im August 2014 als eBook und Taschenbuch

Genre: Fantasy-Dystopie (Jugendroman)
Umfang: noch unbekannt
Handlungsort/-zeit: USA im Jahr 2183
Zielgruppe: Geeignet für Leser ab 13 Jahren

Nachtschwarze Sonne“ ist der zweite von drei Teilen der Undying-Blood Reihe

Klappentext:  (vorläufige Version)

Nachdem Holly aus den Fängen der Acrai befreit und in die Zentrale des Volkes V23 gebracht wurde, beginnt für sie erneut ein von Fremdbestimmung und Unterdrückung bestimmter Alltag. Allen Bemühungen zum Trotz, findet sie sich in ihrem neuen Leben nicht zurecht. Als sie eine mysteriöse Entdeckung macht, kreisen ihre Gedanken mehr denn je um eine Flucht.

Währendessen kämpft Cade weit weg von New York um sein Überleben. Wird es ihm gelingen, Holly aus der Zentrale zu befreien? Und wie steht es überhaupt um ihre Gefühle? Wird sie ihn noch lieben, nachdem sie im Streit auseinander gegangen sind?

-BAND 3
Quelle: Nadine Kühnemann


erscheint vorraussichtlich im Januar/Februar 2015 als eBook und Taschenbuch


















Genre: Fantasy-Dystopie (Jugendroman)
Umfang: noch unbekannt
Handlungsort/-zeit: USA im Jahr 2183
Zielgruppe: Geeignet für Leser ab 13 Jahren

Purpurner Nebel“ ist der dritte von drei Teilen der Undying-Blood Reihe

Klappentext: steht noch nicht fest