Mittwoch, 18. Juni 2014

Abigail Gibbs ✨✨Dark Heroine, Dinner mit einem Vampir


Quelle: Piper.de

Dark Heroine
                         Dinner mit einem Vampir
von Abigail Gibbs

erschienen am 14.04.2014
Übersetzt von: Diana Bürgel
608 Seiten,
Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70297-3
€ 16,99 [D]€ 17,50 [A]sFr 24,90



                       Hingabe, die in die Dunkelheit führt

  • Inhalt

  • Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?



  • meine Meinung  

    Charaktere


  • Violet ist ein sehr tapfer Geist, der sich nicht so leicht aus seinen Gewohnheiten heraus katapultieren lässt.
  • Sie strotzt vor Zorn und Wut, was sich sehr gut mit ihren Taten kombiniert in denen Sie auf Ihre Weise (wenn auch ab und an etwas kindisch) Rache nimmt. 
  • Es sorgt für die nötigen Schmunzler und macht sie so sympathisch, das sich eigentlich jeder mit ihr identifizieren könnte.
  • Leider gibt es aber auch viele kindliche Angewohnheiten, die ein erwachsener Leser nicht unbedingt braucht und eine Protagonistin nicht unbedingt netter macht.  Verständlich waren die Avancen schon, nur nicht in dem Ausmaß!
  • Aber das müsst ihr selbst  heraus finden.


  • Kaspar ist in dem Fall ihr Opfer, der es durchaus verdient hat.
  • Nicht nur, das er der Schuldige an ihrer Entführung ist. Er treibt sie auch regelmässig zur Weissglut, was eine gewisse Angst nicht ausschliesst. Ja er versucht sie einzuschüchtern, aber auf eine sehr provokante Weise.
  • Auch hier passt es wie Deckel auf Eimer und gehört einfach in die Geschichte.




  • Fazit

Eine interessante, düstere Idee die aber wirklich viel Durchhaltevermögen verlangt.

In Dark Heroine steckt so unglaublich viel Potenzial, das man einfach weiter lesen muss. Aber ich es durchaus verstehen kann, wenn ein Leser resigniert.
Dieses Buch hat gewaltige langatmige Episoden, die es einem sehr schwer machen. 
Hinzu kommt die Historie, die zwar realistisch verständlich aber irgendwann auch mal gut ist.

Der Aufbau, die Hirachien und der gewaltige Aufbau des Vampirimperiums sind wiederum sehr faszinierend und von der Autorin gut durchdacht. Aber mehr Info wäre auch nett gewesen.

Kurzum ist dieses Buch interessant, mit potenzial nach oben was bitte genutzt werden sollte. Da ich nicht weiss, ob ich auf diesem Niveau einen weiteren Band lesen möchte! 
Das hört sich jetzt vielleicht schlimmer an als es ist, den ich werde durchaus dran bleiben ;-) Ich werde mir nur vorher ein paar Rezensionen zu Gemüte führen, bevor ich hier weiter investiere.

Trotz meiner harten Kritik, die nicht so hart aber fair sein soll vergebe ich hier das gesunde Mittelmaß von 

3 harten, ernst gemeinten Sternen!
und danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!




Der zweite Band ist übrigens gar nicht mehr soweit weg, ab Oktober 2014 geht´s weiter:

Dark Heroine - Autumn Rose -Abigail Gibbs

erscheint am 13.10.2014
Übersetzt von: Diana Bürgel
480 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70332-1
€ 16,99 [D]€ 17,50 [A]sFr 24,90



Diese Rezension finden Sie auch bei Google+, Lovelybooks, GoodReads, 
Facebook, Amazon
&
Was liest du?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen