Sonntag, 17. November 2013

Sandra Balzer & Karin Kehrer ✨✨ Arunis




Arunis


Erscheinungstermin: 14 Juni 2013


ASIN: B00DFR36FG

Erscheinungstermin 13 Juni 2013
Printausgabe (€ 9,99) und als
E-Book (€ 4,99)



ISBN-13: 978-1490386591
ISBN-10: 1490386599




Dieses Buch ist ein Gemeinschaftswerk von 

                                                   Karin Kehrer und Alexandra Balzer





der Klappentext:


Einst hatte Arunis sich gegen seinen Vater, dem Schöpfergott aufgelehnt und wurde zur Strafe in eine Flasche verbannt. Er muss nun jedem, der ihn findet und das Zauberwort ausspricht, einen Wunsch erfüllen. Verbittert über sein Schicksal und voller Verachtung für die Menschheit fristet er ein jämmerliches Dasein.

Dann wird Arunis allerdings von der Magierin Robina gefunden, die weder das Zauberwort kennt noch einen Wunsch aussprechen will. Als Robina spürt, dass jemand mit aller Gewalt nach Arunis sucht, vertraut sie die kostbare Flasche ihrer Ziehtochter Ambra an. Die besitzt keine magischen Fähigkeiten und ist dem Sucher damit schutzlos ausgeliefert – und wurde ohne Stimme geboren, mit der sie andere um Hilfe bitten könnte …


zu den Charakteren:

Ambra lebt schon immer mit Robina in den Wäldern der Fan. Als Säugling wurde Sie von Ihr gefunden und aufgezogen. Ambra ist stumm, was als Fluch der Götter gilt und man vermutet das dies auch der Grund dafür ist, dass sie damals sich selbst überlassen wurde. Aber mit der eigens entwickelten Zeichensprache, die Robina und Ambra füreinander entdeckt haben kommen Sie sehr gut zurecht, auch wenn nur die beiden einander verstehen.

Der Charakter von Ambra zeigt an Stärke von der ersten Seite, der in dem Buch weiter wächst.  Ihre Unwissenheit und Hilfsbedürftigkeit rührt hier ausschliesslich aufgrund des einsamen Lebens in den Wäldern, was sich schlagartig ändert und Sie reift, erblüht und wächst über sich hinaus.


Arunis unser Flaschengeist in der Geschichte ist seit Jahrhunderten gefangen in der kleinen blauen Flasche. Er hat eine ganz besondere Beziehung zu Robina, war die es doch die ihn damals gefunden und an sich genommen hat. Jedem der die magischen Worte sagt ist der dazu verdammt einen Wunsch zu erfüllen, dann darf er "weiterziehen" und sein Schicksal fängt wieder von vorne an. Doch bei Robina und Ambra hat er ein schönes Leben, da diese nicht darauf aus sind einen Wunsch erfüllt zu bekommen. Deshalb lebt er schon so lange bei den beiden und wird jäh aus diesem Leben heraus gerissen als sich Lichtmagier auf die Suche nach ihm machen.

Als Flaschengeist, von Mogil verdammt hat Arunis bisher keinerlei Freuden in seinem Leben erfahren dürfen und ist sehr überrascht von Ambra. Sie kann zwar nicht mit ihm reden, aber da er auf ganz besondere Weise mit seinem Besitzer redet hat auch er die Möglichkeit mit Ihr zu kommunizieren. Auf ihrer Flucht freunden Sie sich an und er erfährt von Gefühlen die ihm bisher in seinem Jahrhunderte altem Leben völlig unbekannt und fremd waren.


Pan Cól & Kronuk sind auf der Suche nach dem Flaschengeist und Ihnen ist es so ziemlich egal was sie dafür alles machen müssen, Hauptsache Arunis gehört ihnen. Skrupellos und völlig von Sinnen irren Sie durch die Berge und Wälder auf der Suche nach der kleinen blauen Flasche.

Beide sind sehr arrogante Charaktere, die wissen was sie können und wer sie sind! Sie wollen, egal was es kostest Arunis in Ihre Gewalt. Jeder für sich, da jeder seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche hat. Und das schlimmste daran ist, das sie das Zauberwort kennen, um Arunis zu rufen. 


meine Meinung:

Karin und Alexandra ist hier ein erwachsenen Märchen gelungen, das wunderbare Eigenschaften aufzeigt und sehr flüssig zu lesen ist. 
Wir tauchen in die Wälder der Fan ein und fiebern mit, wie nun der weitere Verlauf dieser Geschichte sein wird.
Auch wenn einige  Handelsstränge vorhersehbar und Klischeebedient sind, ist es eine schöne, unterhaltsame Geschichte in der Tränen vergossen und Blut fließt. Aufgrund ihrer Härte, die einige Protagonisten an den Tag legen bleibt es dem Leser offen, ob er es gut findet und muss es für sich selbst entscheiden.
Für mich war die Mischung genau richtig und der grad von Gefühlen zur Brutalität gut gewählt. Lediglich die abgehandelten Klischee´s machen sich in meiner Bewertung bemerkbar.


Fazit:

Ein erwachsenen Märchen der besonderen Art mit tollen Protagonisten und einer schönen Geschichte die durchaus etwas reelles hat.


Dieses Buch hat 4 Sterne verdient!

Diese Rezension finden Sie auch bei Lovelybooks, GoodReads, 
Facebook & Amazon
&
NEU: "Was liest du?"


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen