Dienstag, 19. November 2013

Petra Röder ✨✨ School of Secrets - verloren bis Mitternacht



Quelle: Carlsen Impress

School of Secrets 

                - verloren bis Mitternacht





210 Seiten
ab 14 Jahren

ISBN 978-3-646-60001-8






Klappentext:

Die geheimnisvollste Schule aller Zeiten Als die siebzehnjährige Lucy die Zusage zu einer mysteriösen Internatsschule in ihrem Briefkasten findet, ist sie sich zunächst einmal sicher, dass es sich um einen Irrtum handeln muss. Von einem Woodland College hat sie bislang noch nie etwas gehört und sich auch ganz sicher niemals dort beworben. Doch als sie dem tief im Wald gelegenen College einen Besuch abstattet, merkt sie schnell, dass es sich um kein gewöhnliches Internat handelt. Das Woodland College nimmt nur ganz besondere Schüler auf, Schüler mit übernatürlichen Fähigkeiten – und stellt sie mitunter vor die ungewöhnlichsten Herausforderungen. Nicht umsonst wird das Internat in den umliegenden Dörfern die »School of Secrets« genannt …


Charaktere:

Lucy ist ein gewöhnliches Mädchen, ohne magische Kräfte. Aber spätestens mit Ihrer Volljährigkeit soll sich das ändern und sie wird zu einem magischen Wesen das ihr bisher nicht bekannt ist. Diese Frage, welche Fähigkeiten in ihr schlummern beschäftigt nicht nur sie sondern auch ihre Freunde und alle sind gespannt darauf, was in wenigen Tagen zum Vorschein tritt. Aber bisher hat Lucy keine Ahnung wer oder was sie eigentlich an diese Schule gebracht hat und an magische Wesen hat sie bisher auch keinerlei Gedanken verschwendet.
Sie ist ein sehr einfühlsamer Charakter, der voll hinter ihren Freunden steht. Egal in welcher Situation versucht sie immer für Sie da zu sein und ihnen beizustehen. Wo durch sie auch gewaltige Stärke zeigt! Gemeinsam haben Sie auf dem Dachboden der Woodland Internatsschule eine geheime Runde gegründet, die gerne ihre Kräfte unter Beweis stellt und „verbotene Dinge“ tut. Diesmal ist es das Haus der Angst, was Ihre Aufmerksamkeit geweckt hat. Und kein anderer als Mona, Lucy´s beste Freundin soll sie als Hexe hinein führen.

Mona ist wie bereits erwähnt Lucy´s beste Freundin und Zimmergenossin. Steht´s darum bemüht, das Lucy ohne ihre bisherigen Fähigkeiten immer geschützt ist hat man sie unheimlich schnell ins Herz geschlossen. Außerdem verfügt sie als Hexe über eine gewisse Macht, der wir uns nicht entziehen können. Obwohl Sie Lucie´s beste Freundin ist, gerät sie in dieser Geschichte etwas in den Hintergrund, sobald wir im Haus sind und es macht es schwer diesen Charakter wirklich einzuschätzen.

Sean, Tim, Wilson & sein Zwillingsbruder Benjamin, Sarah und Christian machen die geheime Runde der Acht komplett und wirken in der Geschichte tatkräftig mit. Da wir hier einen Zusammenhalt in der Gruppe haben, den es selten gibt. Auch wenn es ab und an zu Reibereien gibt, wenn´s drauf ankommt haben Sie einander!

Naomi ist die Queen der Internatsschule ist allzeit die hüsche Vampirin, die jeden um den Finger wickeln kann. So jemanden trifft man an jeder Schule und wir nehmen sie als einen Teil der Geschichte wahr, der einfach dazu gehört aber nicht wirklich wichtig ist.

David, der neue in Woodland ist, wie soll es auch anders sein, ganz dem Charme von Naomi erlegen und wir vermuten richtig, dass er nur an ihrer Seite in dieser Geschichte wirklich zu Geltung kommt.

(Die Charakterenbestimmung zeigt die anfängliche Geschichte, aber lasst Euch überraschen!)



Meinung:

Petra Röder hat hier ein Buch für uns geschrieben was uns auf den ersten Blick nicht unbedingt neu erscheint, allerdings macht die Situation in die die Teenies geraten es zu etwas spannendem, was man unbedingt zu Ende lesen muss!
Auch wir werden gehetzt und gejagt, geneckt und umarmt. Wir haben den Gubi Shakespeare direkt vor Augen und fühlen wir er sich an unsere Brust schmiegt.

Fazit:

Dieses Buch lässt mich mit einigen offenen Fragen zurück, die unbedingt noch geklärt werden müssen. Deshalb hoffe ich auf Fortsetzung ….


Dieses Buch hat 4 Sterne verdient!


Danke an den Verlag und Petra die

mir hier ein RezensionsExemplar zu Verfügung stellten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen