Dienstag, 1. Oktober 2013

✨✨ o1.1o.13, Tag 2 ✨✨ BlogTour: Anne Freytag - 434 Tage

www.annefreytag.de
https://www.facebook.com/freytag.Literatur

BlogTour    ...  zu 434 Tage  von Anne Freytag




02.10.  Susanne von Literaturschock http://www.literaturschock.de/
03.10.   Ka-Sas Buchfinder http://ka-sas-buchfinder.blogspot.de
04.10.  Anja  http://merlinsbuecher.blogspot.de


Hallo Ihr Lieben,


nachdem ihr bei Jessi das Buch 434 Tage schmackhaft bekommen habt, erzähle ich Euch heute ein bisschen etwas über die Hauptcharakteren!

Seit ihr bereit?


ANJA ist eine Frau, mitten aus dem Leben gegriffen.
Sie zeigt uns, das Frau/en generell den Hang dazu haben alles genau zu analysieren und immer ´zig mal über alles nachdenken und abwägen. 
Letztendlich aber entscheiden wir uns immer für den einfachen, bequemen Weg! Der, der uns am sinnvollsten und unkompliziertesten erscheint.
* Aber ist das immer das was man will?
* Sind wir dadurch glücklicher?
Auf beide Fragen kann ich ganz entschieden mit NEIN antworten, auch wenn ich mich selbst zu der Fraktion der "Abwäger" zählen muss! 
* Warum entscheiden wir nicht einfach mal etwas nach unserem Bauchgefühl und sind einfach glücklich?
Ich denke die Antwort lässt sich auch hier schnell finden: 
da wir immer schon das Ende vor Augen haben und das Negative irgendwie mehr Gewicht für uns hat. Und da wir nie enttäuscht werden wollen, entscheiden wir uns "vorab" für das positive Ende (das, das uns als positiv erscheint!), auch wenn es nicht unserem Wunsch entspricht.
Um aber wieder auf Anja zurück zu kommen:
Sie hat sich mit ihren ganzen Pro&Contras letztendlich gegen Julian entschieden, einfach aus dem Grund heraus das er sie eh verlassen wird. Also kommt sie ihm zuvor ...
Ich bin überzeugt, so hätten ganz viele von uns reagiert wenn der Freund heimkommt und sagt: "Ach übrigens Schatz, ich hab ein Praktikum in NY angeboten bekommen. Und das nehme ich auch an!" 
Kommt schon, seit ehrlich zu Euch selbst ..... ihr hättet genauso gehandelt, oder? Und wenn nicht, dann hättet ihr aber zumindest genau die selben Gedanken wie Anja gehabt! 
Und so hatte Anja nie die Chance endgültig abzuschließen mit Julian und der Beziehung! Alle Männer die danach kamen wurden mit Julian verglichen und wehe sie waren ihm "zu ähnlich!" dann ging gedanklich der Daumen sofort nach unten und das Thema war gegessen. 
Das war dann auch der Grund, weshalb sie zu Tobias fand!

und schon wechseln wir die Person ....


TOBIAS  (der KOPF) ist ein attraktiver Architekt, der eher zurückhaltend und schüchtern wirkt. Er hat ganz klare Regeln und Prioritäten in seinem Leben, nach denen er lebt und ihnen stets folgt.

Der Espressotassensammler, der auf seine Art und Weise sein Revier absteckt. Mehrmals geht die Autorin auf ein Bild ein, das in seiner Wohnung hängt. Und ich fragte mich schon, 
*Warum erwähnt sie das immer! 
Aber ich hatte ja keine Ahnung....
In dem Charakter Tobias erkennen wir, das wir auch kleine Warnschüsse durchaus ernst nehmen sollten wenn wir am nächsten Tag aufwachen wollen!
Aber mehr möchte ich dann gar nicht mehr erzählen, da ich sonst anfangen müsste zu Spoilern und das wollen wir nicht!

also wechseln wir noch mal die Person und kommen zu ....


JULIAN (der BAUCH)der in den Bereich des SunnyBoys eine ziemlich gute Figur macht!

Gutaussehend, witzig und spontan fallen mir da auf Anhieb ein! 
Klar hat er eigentlich relativ einfaches Spiel, wieder bei Julia zu landen. Sie hatte ja nie wirklich abgeschlossen. Meist fragt man sich bestimmt auch wie hoch wohl die Chancen stehen das man sich wirklich nach 20 Jahren wieder über den Weg läuft! Aber man sollte das Schicksal wohl nicht unterschätzen.
Er kommt anfangs als absoluter Womanizer rüber, der alles flach legt was bei drei nicht auf dem Baum ist. 
Einerseits ein Magnet (BAUCH), andererseits eher abstoßend (KOPF). 
Und nun tut Anja auf einmal genau das, was Sie vor 20 Jahren hätte tun sollen, sie hört auf Ihren Bauch und erlebt wahre Glücksmomente! Aus einem OneNightStand wird eine Affäre und sie schwangt steht´s zwischen Julian (BAUCH) & Tobias (KOPF), bis Julian ihr die Augen öffnet! Aber er öffnet sie nicht nur Anja, sondern auch wir als Leser sind plötzlich so fasziniert von ihm und es fehlt nur, das wir uns an den Kopf schlagen und sagen: "Mann Anja, warst du damals blöd!" 
Aber wir hätten es ja genauso gemacht, nicht war!
Wir lernen Julian auch in der Vergangenheit kennen und bekommen fast die selbe Geschichte aus seiner Sicht erzählt. Ich für meinen Teil war geschockt, wie viel Gefühl und Liebe hinter so einem schönen Köpfchen stecken kann! 
Aber die Message ist wohl, das auch wenn er gut aussieht, er durchaus zu Gefühlen und Liebe fähig ist. Seine Gedankengänge haben mich so erstaunt und fasziniert, so dass ich denke (nein ich weiß) das wir oftmals wirklich einen Menschen nach seinem Äußeren und unserem ersten Eindruck beurteilen! Und das ist falsch ....

Was lernen wir daraus wenn wir Anja und Julian nehmen und Tobias mal außen vor lassen?
"Redet miteinander ...."
Das alles hätte nicht sein müssen, wenn man sich nicht selbst manchmal im Weg stehen würde und einfach auch mal sagt was man denkt?
"Seinen inneren Schweinehund bekämpft"
"Zu seinen Gefühlen steht und den Stolz außen vor lässt"

Warum hat Anja ihm nicht gesagt, welche bedenken Sie hat?
Warum sind sie nicht gemeinsam in die USA?
Warum hat Julian den Brief/ die Briefe an Sie nicht abgeschickt?
* und so könnte es mit den Fragen weiter gehen ... und alles nur weil wir uns in ein Schneckenhaus zurückziehen um gedanklich "Selbstschutz" zu leisten!


Manchmal macht man sich eben selbst 


                            unnötig  das Leben schwer!

Ich hoffe, Euch nun noch neugieriger gemacht zu haben, den meiner Meinung nach ist es wirklich ein tolles Buch das man mal lesen sollte!
Auch ich als Fantasy & Dystopie Liebhaber bin diesem Buch verfallen und ärgere mich darüber, was ihr gleich tolles gewinnen könnt!
Und nun drücke ich Euch allen die Daumen beim Gewinnspiel:


Gewinne ....

Kommentiere diesen Beitrag  (mit deiner Kontaktmöglichkeit ) HEUTE bis 23.59 Uhr, und du kommt automatisch in den Lostopf für:




das Buch "434 Tage" 
und 
das Buch "Renate Hoffmann" 
und
S I G N I E R T 



Auslosung erfolgt am Folgetag des Beitrages
ca. 20.00 Uhr





Morgen geht´s dann weiter bei Susanne von Literaturschock die Euch ein spannendes Interview bietet!

Kommentare:

  1. OH...beide Bücher stehen ganz oben auf der Wunschliste...vor allem 434 Tage...ich tänzel da schon eine Weile drumrum...und deine Charakterbeschreibungen und die darin versteckten Inhaltshinweise haben mich nur noch mehr angespornt es haben zu wollen...ich will SEUFZEN und zwar richtig laut und hab doch auch noch ein Eckchen in meinem Signierte Bücher Regalfach frei...
    *hoff*
    Liebe Grüße, Julia
    (LeseJulia LB)

    AntwortenLöschen
  2. OH...beide Bücher stehen ganz oben auf der Wunschliste...vor allem 434 Tage...ich tänzel da schon eine Weile drumrum...und deine Charakterbeschreibungen und die darin versteckten Inhaltshinweise haben mich nur noch mehr angespornt es haben zu wollen...ich will SEUFZEN und zwar richtig laut und hab doch auch noch ein Eckchen in meinem Signierte Bücher Regalfach frei...
    *hoff*
    Liebe Grüße, Julia
    (LeseJulia LB)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Morgen,

    nun ich kenne weder die Autorin noch die beiden Bücher, aber beide scheinen mir aus dem üblichen Rahmen zu fallen. Was mich sehr interessiert, denn ich mag gerne auch mal Neuland betreten lesemäßig gesehen.

    Also versuche ich gerne mal mein Glück.

    Kontaktmöglichkeit schreibe ich dann extra per Mail, denn solche Daten möchte nicht gerne öffentlich machen. Hoffe da auf Dein Verständnis.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nicole! :)
    Ein sehr schöner Beitrag zu den Charakteren. Das Frauen immer nur analysieren wollen kann ich durchaus bestätigen hihi
    Deine Charakter Beschreibungen machen wirklich einen sehr interessanten Eindruck auf mich. Kenne das Buch selbst noch nicht und weiß natürlich nicht ob ich die Charaktere auch so beschreiben würde.
    Liebe Grüße
    Carolin
    (carolinarndt@hotmail.com)

    AntwortenLöschen
  5. Also, du hast mich wirklich neugierig gemacht. Das Thema klingt echt spannend und du hast es treffend beschrieben, jeder würde wahrscheinlich so reagieren wie Anja. Man ist einfach so, dass man lieber das sichere Leben wählt. Also, zumindest die meisten.
    Du hast mich wirklich neugierig auf das Buch gemacht, auch wenn ich zugeben muss, dass ich vorher davon noch nichts gehört habe. Aber oft ist es doch so, dass solche unerwarteten Büchern eine große Überraschung bieten.

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,

    es macht mich unglaublich neugierig, nachdem ich schon gestern den ersten Blogtourtag verpasst habe *oh nein wie ärgerlich moah* bin ich froh, dass es noch ein paar Stationen gibt. Ich bin wirklich sehr gespannt wie es weiter geht.

    Liebe Grüße,
    Giulia

    AntwortenLöschen
  7. Oh man klingt das spannend, ich würd am liebsten sofort mit dem lesen anfangen.
    ich kannte das buch ehrlich gesagt noch nicht, würd emich aber riiiiiiiiiiesig darüber freuen ;)

    LG Ingrid (ingrid-pabst@web.de)

    AntwortenLöschen
  8. Und auch an Tag zwei - ein sehr schöner Beitrag!

    Ich liebe die Bücher von Anne.
    Ich habe breits alle drei gelesen und bin immer noch ganz hin und weg.

    Das Ende von "434 Tage" ist einfach der Wahnsinn. Im ersten Moment dachte ich .... (ich will ja nichts verraten)

    Renate Hoffmann habe ich bereits, deshalb würde ich, wenn es Möglich ist, nur für 434 Tage in den Lostopf hüpfen.

    Liebste Grüße
    Nicky von Buchstaben-Junkie.de

    info(at)buchstaben-junkie.de

    AntwortenLöschen
  9. Die 2. Station der Blogtour ist wieder wunderbar gelungen und sehr interessant!!
    Habe das Buch schon im Frühjahr gelesen und bin noch immer total begeistert davon :-)
    Anne Freytag ist eine wirklich tolle Autorin!
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich "Renate Hoffmann" gewinnen würde ;-) vor allem signiert wäre das ne Ehre!!

    AntwortenLöschen
  10. Oooh, ein sehr interessanter Beitrag liebe Nicole ! Ich fand ja deine Rezension schon großartig und jetzt bin ich noch neugieriger auf das Buch und werd es auf jedenfall auf meine Wunschliste setzen :)

    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nicole, das ist eine echt tolle, treffende und ausführliche Beschreibung der Charaktere, und Deine Gedanken zu den drei Hauptfiguren sind wirklich interessant - selbst für jemanden wie mich, der das Buch schon gelesen hat! Ich wünsche mir trotzdem noch ein Buch "aus Fleisch und Blut" und hoffe daher auf das richtige Plätzchen in Deinem Lostopf...
    Liebe Grüße,
    Konni
    (Adresse kommt per Mail)

    AntwortenLöschen