Freitag, 25. Oktober 2013

✨✨ 25.1o.2o13. ✨✨ BlogTour: Sandra Regnier PAN Trilogie, Teil 2 die dunkle Prophezeiung





Hallo und Herzlich Willkommen

zur BlogTour zur 
Pan 2, dunkle Prophezeiung!




Heute haben wir Sandra Regnier die Autorin hier auf meinem Blog zu Besuch. Tapfer und ehrlich hat sie sich meinen Fragen gestellt, die ich euch nun in einem kleinen Interview präsentieren möchte. Also, holt Euch was zu trinken und macht es euch vor dem PC gemütlich, denn es wird spannend & interessant:

Hallo Sandra, danke dass du dir die Zeit nimmst dich meinen Fragen stellen.

Gern!
Auf deiner Homepage erzählst du uns dass du in der Schulbibliothek arbeitest und eine kleine Werkstatt für Bilderrahmen hast. Welcher Rahmen würde deiner Meinung nach zu dieser Geschichte/ dem Cover passen, und uns alleine durch das Ansehen schon einen Teil der Geschichte erzählen?

Oh! Coole Frage! Tatsächlich hätte ich das perfekte Profil. Ich hänge ein Foto dran. Es handelt sich um meine Lieblingsleiste, aus der ich mir eine Tafel für die Küche gemacht habe. Ich denke, mit diesem Profil ist alles erklärt. Fürs Cover würde ich allerdings was anderes wählen. 

Sandra´s Weg ins Reich der Elfen

Das kommt in etwas hin mit meinem Kopfkino 

Wobei wir hier auch gleich die Coverfrage klären können, ob du da als Autor etwas Einfluss darauf hattest und ob du mit dem Ergebnis zufrieden bist?
Das Cover ist super. Anfangs war ich wegen der Libellenform etwas skeptisch, aber meine Lektorin hat mich überzeugt und ich liebe den Hintergrund mit dem Londoner Parlament und dem Versailler Schloss. Ich wollte ursprünglich einen richtig heißen Typen auf dem Cover haben (für Lee). Aber der Erfolg gibt meinem Verlag Recht.
Wie verbringst du deine Freizeit um Kraft zu tanken und neue Ideen zu  finden?
Freizeit kenne ich kaum mehr. Abends im Bett lese ich etwas. Und auch das nicht, wenn ich mitten im Schreibprozess bin. Ich bin gern mit meiner Familie unterwegs und ich nehme mir ab und an zwei, drei Stunden, um mit meinen Freundinnen etwas Zeit zu verbringen.
Wie lange muss man sich das denn vorstellen, vom Schreiben des Buches bis  es Lesefertig im Handel erscheint? Welche Schritte/ Stationen durchläuft es?
Das kommt darauf an. Im Moment erarbeite ich ja reine eBooks. Ich hatte von Pan I bis Pan III seit Anfang Mai Zeit. Nehmen wir am besten Pan II zum Beispiel. Ich habe im Mai damit angefangen und es am 15. Juli abgegeben. Dann war es im Lektorat, danach wieder bei mir, wieder Lektorat, Redaktion, wieder ich und dann ging es zur Firma, die das Ebook dann „Ladenfein“ macht. Pan II erschien am 10. Oktober.
Also rundgerechnet 4 Monate Arbeit. (Aber bitte lass mich keine Stunden ausrechnen! Mein Arbeitstag umfasst tatsächlich mehr als 14 Stunden.)
Wow „nur“ 4 Monate! Ich dachte i.wie das man allein für das Schreiben schon länger braucht.  Also wenn ich dich richtig verstehe hast du jetzt quasi alle drei Bände in Einem geschrieben? Wer entscheidet den, wo der Cut zwischen den Büchern ist? Der Autor, also du? Oder bekommst du da vom Lektorat stütze die dir vll. einen Punkt empfehlen, an dem man einen Cut machen sollte?
Wenn ich da an manche Cliffhänger denke, würde mich da schon interessieren wer dafür zur Rechenschaft gezogen werden kann, den Leser so lange schmoren zu lassen …

Ups, ich bekenne mich schuldig. Nein, ich selbst habe an jeden Band den Cliffhanger gesetzt (und manchmal noch ein bisschen fieser nachgebessert).
Glücklicherweise fand das meine Lektorin gut und war genauso neugierig und gespannt darauf, wie sich die Geschichte entwickelt wie die Leser  (vielleicht habe ich auch nur deswegen so kurze Zeit zum Schreiben bekommen …)
Ich habe mich mit dem kompletten ersten Teil bei Carlsen beworben.  Die dunkle Prophezeiung und Teil III habe ich in quasi jeweils 8 Wochen vollendet.


Ich glaub ich kann dir verzeihen, denn deine Wartezeiten sind ja noch "im Rahmen"

Nun aber zu deiner Trilogie, zu Fay & Lee …
Wie kam die Idee zu einer Elfengeschichte mit diesen Charakteren?
Gute Frage. Ich hatte vor Jahren die Idee von einem Agenten, der Fälle in der Zeit löst. Eine Art James Bond, der sich in eine Lehrerin verliebt, fand ich interessant. Daraus wurde dann eine angehende Lehrerin, weil es ja ein Jugendbuch sein sollte.
Das Reisen in die Vergangenheit? Die Zeitagenten der FISS?  Hattest du diesen Gedanken von Anfang an oder ergab sich das mit der Geschichte?
Das mit den Zeitreisen war schon von Anfang an klar, der Rest ergab sich beim Schreiben.
Die Zeitreise, die geschichtlichen Details zu Karl dem Großen oder zu Marie- Antoinette und der neue Geschichtslehrer. Sind das Zeiten die dich selbst sehr interessieren oder für die Geschichte bewusst gewählt?
Die wurden bewusst gewählt. Ich interessiere mich sehr für Geschichte. Und ich brauchte etwas, das aus dem Üblichen herausstach. Marie-Antoinettes Geschichte finde ich sehr bewegend. Je mehr ich über sie lese, desto sympathischer wird sie mir. Sie war einfach zu ungebildet und zu naiv und das in einem Land, in dem es seit vielen Jahren gehrte. Hätte ihre Mutter (Marie-Theresia von Österreich) auf dem französischen Thron gesessen, wäre wohl kaum die Revolution ausgebrochen.
Was mich sehr an Fay fasziniert, ist das sie wirklich absolut authentisch ist. Das Mädchen von nebenan mit den alltäglichen Problemen in der Schule und zu Hause. Ihre Witze sind sensationell und könnten wirklich von mir sein. Wie kam es zu diesem „normalen“ Charakter? Für gewöhnlich  ist es ja das CheerleaderGirl oder die graue Maus.
Es sollte sich jeder mit ihr identifizieren können. Und ich freue mich, wenn ich lese, dass es so ist. Bei Band I kamen viele Proteste gegen Fays Familie. Aber ich habe mich wirklich mit England und dem sozialen Umfeld befasst. Fays Mutter oder die Schwester sind keine schrecklichen überzogenen Charaktere. Leider ist es oft so, dass die Erwachsenen ihre eigenen Probleme nicht gestemmt bekommen und sich dementsprechend wenig um ihre Kinder kümmern können.
Ja stimmt, daran kann ich mich auch noch erinnern dass das Thema Familie in der  Leserunde auf LB schwer diskutiert wurde! Ich für meinen Teil, finde es jetzt nicht ganz so schlimm da ich mir durchaus vorstellen kann, dass es wirklich heutzutage zur Realität gehören kann. Auch wenn es schlimm ist! Für mich persönlich war das Verhalten der Mutter jetzt auch gar nicht so tragisch. Eher nachvollziehbar da sie ja chronisch überfordert und wahrscheinlich auch überschuldet ist, sonst würde sie nicht Finanzamt Unterlagen prüfen und Fay´s Studiengeld plündern. Für mich war es jetzt eher schlimmer, das ihre große Schwester sie im Stich lässt!  Denn auch sie hat dieses Leben gelebt und wie man unschwer an ihrer heutigen Lebensform erkennt, nichts dazu gelernt. Aber Fay dafür indirekt zu verurteilen, das sie es besser machen möchte und ihr einen doofen Jack auf´s Auge drücken zu wollen, das fand ich schlimm! Aber ich denke den hat Fay sich jetzt wohl endgültig vom Hals geschafft, oder? Also wenn mich einer quer durch ein Kaffee Stumpen würde, mit dem wollte ich nichts mehr zu tun haben wollen.
Ja, Leute gibt’s … Anna gehört nun mal dazu. Sie redet schneller als sie denkt und ich sehe sie als ein wenig neidisch an.

Die Entwicklung von Fay ist unter Anderem ja auch daran zu erkennen, dass die Anzahl der Verehrer stetig steigt. Von ihrer optischen Veränderung abgesehen, kann es nicht vll. auch sein, dass sie nicht so menschlich ist wie sie, und auch wir, glauben?
Dazu verrate ich jetzt nichts.   

Schade, aber keine Antwort ist wohl auch Eine 

In Lee haben wir den perfekten Elf, in unserer Welt der Womanizer der Schule! Natürlich, Elfen sind immer auf ihre Art die hübschesten Wesen auf der Welt und das verkörpert er auch. Durch seinen schrecklichen Fehler gleich zu Anfang des Buches als er Fay verwechselte, lernen wir das sein Charakter sich verändert und er plötzlich nicht mehr der oberflächliche Macho ist. Auch wenn er es nicht ganz ablegen kann. Dürfen wir uns hier auf weitere „AHA-Effekt/e“ seinerseits freuen?
Aber sicher doch!

In deiner Geschichte lernen wir ein Bild/ Gemälde in Lee´s Heim kennen, über das man ins Feenland gelangen kann. Hast du dich hier durch deine Werkstatt inspirieren lassen?  Wenn ich mich richtig erinnere hat sich das Bild auch bewegt und eine Spinne kam heraus gekrabbelt J  Für mich eine tolle Kombination aus Harry Potter (die lebenden Gemälde)und Alice im Wunderland (das Kaninchenloch in eine andere Welt), super  Idee!
Danke für das Kompliment.
Äh, nein. So was haben wir noch nicht gerahmt. Unsere Rahmen hängen zwar in sämtlichen deutschen Städten, polnischen Kirchen und sogar in einem Film, aber da war noch kein Elf darunter. Schade eigentlich. 
Das Elfengemälde und die Spinne an sich waren eine Spontanidee, ähnlich wie die, Fay mit dickem Kopf in Versailles aufwachen zu lassen.
Möchtest du uns noch was von Dir oder zur Geschichte erzählen?
Es juckt mich einerseits schon, die Geschichte noch weiter auszubauen. Wer weiß. Mal sehen. Sag niemals nie.
Das heißt, es könnte evtl. mehr als eine Trilogie daraus werden?
Wer weiß? Mal sehen. Sag niemals nie.

Ich persönlich finde es ja immer wieder sehr spannend, wenn man aus einer Geschichte heraus auf anderen Charakteren aufbaut. Eine Story über Ciaran zu lesen oder über Jaydan der eigentlich mehr Aufmerksamkeit verdient hat,oder? Aber auch Ruby ist ein interessanter Charakter der mehr potenzial verspricht …
Ich denke, alle Charaktere wären ausbaufähig. Ich habe mir auch schon überlegt, was aus jedem nach den A-Levels und dem Studium würde. Corey hat mir da am besten gefallen. Aber mehr verrate ich nicht. Weil: Wer weiß. Mal sehen …

Kannst du uns schon ein bisschen verraten wie es weiter gehen wird? Wie das Finale sich gestaltet?
Es wird grandios knallen. Mehr darf ich nicht verraten.

Herzlichsten Dank, liebe Sandra dass du dich so offen meinen Fragen gestellt hast. Hat Spaß gemacht und ich ärgere mich gerade, das nun doch noch fast 3 Monate sind die ich auf Band 3 warten muss. Denn

Band 3 und Finale der Trilogie ist für den 05.12.13 geplant.


Und nun seid Ihr gefragt:


Ihr müsst kein GFC- Follower meines Blogs sein (auch wenn ich mich darüber freuen würde!), es wäre schön wenn ihr bereits Band 1 besitzt und es vielleicht sogar schon gelesen habt!


Hinterlasst ein Kommentar zu diesem Beitrag und ihr wandert automatisch in den Lostopf! Gleichzeitig schickt ihr mir den Kommentar mit eurer EMailAdresse oder wahlweise füllt das Kontaktformular im linken Flügel des Blogs.


Zu gewinnen gibt es bei mir 2x das Ebook „Pan, die dunkle Prophezeiung“  & 6x ein Lesezeichen 


  • Parallel zur BlogTour gibt es auf Lovelybooks eine Leserunde, zu der ihr Euch bewerben und teilnehmen könnt.
  • Morgen erzählt Euch dann Desiree von Romantikbookfan etwas über Sandra´s Arbeitsplatz
  • AUSSERDEM winkt am Ende der BlogTour bei Katja als Hauptgewinn eine Wohnzimmerlesung!


Hier nochmal meine Rezensionen im Überblick:







Ich hoffe, ich konnte euch die Trilogie näher bringen und ihr habt die Autorin nun besser kennenlernen können.


Vielen lieben Dank für Euren Besuch,
ich drück Euch die Daumen ...

                         eure     LittleMythica



Kommentare:

  1. Den ersten Teil hab ich mir bereits fest vorgenommen, bald zu lesen. Wenn es so einen fiesen Cliffhanger hat, wäre es natürlich toll, die Fortsetzung gleich parat zu haben :-)
    Und im Dezember kommt schon der Trilogie-Abschluss? Das ist ja toll!

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Morgen,

    nun Autorenbefragungen finde ich immer besonders interessant und spannend. Danke für diesen Beitrag.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Nicole,

    wow dein Interview ist richtig klasse.
    Und Sandra macht es ja extrem spannend. Schon alleine ihre kurze Aussage was uns im Finale erwartet macht mich ganz hibbelig.

    Ich möchte übrigens nicht in den Lostopf, ich kenne ja bereits beide Teile! Ich wollte nur eben kurz meine Meinung loswerden ;).
    Der Topf ist viel besser für die lieben Leser geeignet!

    LG
    Manja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nicole!
    Was für ein tolles ausführliches Interview und so klasse Fragen, die du gestellt hast. Da hast du dir echt Gedanken gemacht.
    ICh würde gerne das e-book gewinnen, den 1 Teil habe ich und auch gelesen. :)
    Liebe Grüße
    Monja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nicole,

    da hast du Sandra ja einiges "entlockt"! Ich freue mich wahnsinnig auf den 3. Teil!
    Nein, ich möchte auch nicht in den Lostopf, da ja die Blogtour morgen bei mir zu
    Gast ist ;-) Drücke allen anderen die Daumen!

    Liebe Grüße Desiree!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nicole,

    deine Fragen sind ja wirklich toll ! Ich wäre nie auf diese Fragen gekommen ! Ein sehr informatives Interview. Ich würde mich gerne für das e-Book bewerben, da mir das erste Buch sehr gut gefallen hat !

    Liebe Grüße
    Daria

    http://theamazingbookblog.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  7. War sehr interessant zu lesen und mal ganz andere Fragen! Ich fand es vor allem spannend, dass Sandra nur 4 Monate an dem Buch schrieb! Ich bewerbe mich mal für ein Ebook.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. by the way meine emailadresse: yanah78@web.de

      Löschen
  8. Das hat wirklich Spaß gemacht!

    Liebe Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ein tolles Interview, das Du da geführt hast und eine sehr sympathische Autorin.
    Und bei so einer wunderschönen Geschichte hüpfe ich sehr gerne in den Lostopf.
    LG
    Christine

    Ich folge Dir über Google Friend Connect als "christinefrank28"

    AntwortenLöschen
  10. Hi,

    ein sehr schönes und informatives Interview. Es macht wirklich neugierig auf Buchserie und Autorin.

    LG Uwe
    utaechl@yahoo.de

    AntwortenLöschen