Freitag, 16. August 2013

Sandra Regnier ✨✨ Das geheime Vermächtnis des Pan I



Quelle: Impress

Das geheime Vermächtnis des PAN,

Band 1


  • Dateigröße: 626 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 378 Seiten
  • Verlag: Impress (8. August 2013)

Alterab 14 Jahren

ISBN978-3-646-60008-7





der Klappentext:

Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …

zu den Charakteren:

Felicity, ist eine eine wahnsinnig authentische Protagonisten mit der ich mich sehr gut identifizieren konnte. Sie findet sich zu dick, zu hässlich und ihr mangelndes Selbstwertgefühl setzt hier noch einen zusätzlichen drauf! An was es ihr allerdings nicht mangelt ist ihr Scharfsinn an Witz und ihrer Trockenheit mit dem Sie ihn ins richtige Licht setzt. Als absolute Realistin muss sie erkennen, dass es im Leben nicht nur schwarz und weiß gibt, sondern auch viele graue Schattierungen. Angefangen bei ihrer Familie die sie ausnutzt und sie für alles als Lückenbüßer einsetzt. Und dann kommt da noch der neue in ihr Leben: Lee, der als Womanizer seinen Charme versprüht und ihm immer alles zugeflogen kommt, ohne große Anstrengung.  

Leander, unser Womanizer ist der neue Schönling der anfangs ganz besonders mit seiner absoluten Arroganz hervorsticht. Als tollster, schönster und bester kommt er an City´s Schule und im fallen gleich scharenweise die Mädchenherzen entgegen. Klar, das er dann etwas entsetzt feststellen muss das ausgerechnet das Herz das es zu brechen gilt, so gar nichts von ihm wissen will! Aber wen wunderst: erst bindet er die falsche an sich und dann meint er City immer wieder darauf hinzuweisen wie toll er doch ist. ... Bei wem´s funktioniert? Bei City nicht und so muss er resigniert feststellen, dass mehr als Freundschaft nichts wird! Vorerst zumindest nicht, den er wartet ja schon über 300 Jahre auf die Prophezeihung, da macht es nichts noch etwas länger zu warten.

Als die direkten Gegenstücke haben wir hier die absolute "Deckel passt auf Topf" Konstellation und können uns darüber kräftig amüsieren und mitfiebern, ob da nun was geht oder nicht! 


weitere Nebencharaktere, die hier nichts zwingend eine namentliche Benennung benötigen sind ebenfalls sehr authentisch beschrieben.


meine Meinung:

Diese Geschichte ist anfangs eine von vielen und es dauerte etwas bis ich mich in den Charakter von Lee, als auch in die Story einfinden konnte. Leander machte es mir sehr schwer, da mir seine  selbst auferlegten Starallüren schon etwas auf die Nerven gingen und ich es wirklich genossen habe, sobald er wieder eine Abfuhr von City bekam! Erst als sein Charakter umschlug und wir ihn einfach besser kennenlernten, fand ich in die Story und wurde auch in den Leander-Bann gezogen. Den jetzt dominierte plötzlich das Geheimnis das es zu entlüften gab wer oder was er ist und was er warum und weshalb tat.

Von der Gegenwart springen wir in eine Fantasiewelt, in der die "Elfen, der Neuzeit" als Zeitagenten für die FISS (Fairy Intelligence Secret Service) arbeiten und in Ihren Zeitreisen Fehler korrigieren.
Und ab da lief es und trieb mich immer schneller dem Ende hin, das dich letztendlich mit einigen Fragen und einem Cliffhanger zurück lässt, dass dir gar nichts mehr anderes übrig bleibt als sehnsüchtig auf den zweiten Teil zu warten!
Das hatte ich nun doch nicht erwartet wenn ich ehrlich bin. 

Was für mich holprig anfing, endete in einer tollen Story von der man einfach mehr lesen muss!

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Da er unserer heutigen Redeform sehr angepasst ist machte es mir besonders viel Spaß, den trockenen Humor von City einzusaugen. Kurze Sätze und kurze Kapitel taten ihren Teil hierzu ebenfalls bei.


Fazit:

ein gelungener Trilogiestart!
Auch wenn ich Anfangs so meine Probleme hatte konnte mich das Gesamtergebnis sehr überzeugen und ich fiebere nun dem nächsten Band entgegen. 

Elfenfans im Young Adult werden dieses Buch lieben!


Dieses Buch hat 4 Sterne verdient!





Ich danke   für die Leserunde 


                                                                   und der Autorin die uns begleitet hat!



zum Verlag

Impress ist da!

Erlebe gefühlvolle und mitreißende Geschichten im Bereich All Age Fantasy mit besonderem Schwerpunkt auf den beliebten Genres der "Romantasy" und "Paranormal Romance"!

dieses neue Ebook Label gehört zum Carlsen Verlag und hat für die Autoren 
eine Fan-Lounge  eröffnet!


1 Kommentar:

  1. Ich finde, das Buch klingt super. Ich tue mich aber manchmal echt schwer mit ebookkäufen, aber hier müss ich wohl mal zuschlagen

    LG Ingrid

    P.S. ich habe dich getagged http://lebensleseliebelust.blogspot.de/2013/08/41-fragen-immer-nur-1-wort-als-antwort.html

    AntwortenLöschen