Donnerstag, 25. Juli 2013

Kristen Simmons ✨✨ Artikel 5

Quelle: IvI - Verlag


Artikel 5, BAND 1

Erschienen am 16.04.2013
Übersetzt von: Frauke Meier
432 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70286-7
€ 16,99 [D], € 17,50 [A], sFr 24,90
  • Hardcover
  • E-Book





der Klappentext:
Wer nach Einbruch der Dämmerung sein Haus verlässt, Bücher liest oder uneheliche Kinder zeugt, wird im Amerika der Zukunft hart bestraft. Denn die Moralmiliz versklavt mit ihren totalitären Gesetzen die Bürger der Vereinigten Staaten. Die 17 jährige Ember hat deshalb ein Leben in Deckung gewählt – doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird plötzlich ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war. In einer Besserungsanstalt für Mädchen wehr sich Ember gegen Hass, Gewalt und fanatische Moralisten. Und sie muss ihre Mutter retten – doch dazu braucht sie ausgerechnet Hilfe des Soldaten, der sie verhaftet hat …

zu den Charaktere:
Ember ist ein sehr vielschichtiger Charakter der sich im Verlauf des Buches immer mal wieder ändert und neue Eigenschaften hervorbringt. So ist sie mal zickig wenn es darum geht dass sie sich in dieser Anstalt anpassen soll. Dann verfügt Sie über eine große Klappe die sie ab und an mal in Schwierigkeiten bringt. Aber was soll´s, den in Schwierigkeiten ist sie ja so oder so …
Ihr Gerechtigkeitssinn hinterlässt Spuren und wechselt in unfassbare Erkenntnis nachdem sie auf ihrer Flucht erkenn muss, dass wirklich jeder für sich selbst verantwortlich ist und sich um sich selbst kümmert. So erschreckend die Vorstellung ist, so muss sie doch lernen nach dem Motto: „Jeder ist sich selbst der Nächste!“ zu leben. 
Und die Gefühlswelt in Ihrem Innern bricht nun auch und es wird schwer, sich nicht seinen Gefühlen hinzugeben. Diese Sturheit ist nachvollziehbar, aber etwas langatmig. Wir spüren mit jeder Seite die wir lesen wie schwer es ihr fällt, sich ihm hinzugeben. Aber sie verbietet es sich selbst aus Angst vor erneuter Enttäuschung!

Chase ist ein Buch mit sieben Siegeln, was ihn ja sehr interessant macht! Ein attraktives, großes, dunkelhaariges Siegel das wir erst als sehr brutalen und gefühlskalten Soldaten kennen lernen. Aber so nach und nach lüftet die Geschichte, einen durchaus anderen Chase der sich bisher nur versteckt hat. Sehr gekonnt in Szene gesetzt wird dieser Aspekt, da dieses Buch immer wieder Situationen aufweist, in denen der Leser auf  den Charakterumbruch wartet und spannenderweise immer nur kleine in sich aufgehende Risse bekommt. Stück für Stück nähern wir uns ihm und fragen uns immer wieder was so schreckliches passiert ist, was dieses Monster hervor gebracht hat.


meine Meinung:
Wie schlimm muss es sein, wen dein Freund dich verlässt und in solch einer Situation wieder auftaucht?
Diese Konstellation war neu für mich aber sie gefällt mir! Eine große Liebe die wir nicht finden müssen, sondern neu aufbauen müssen. Das Buch  quoll geradezu über vor Spannung aufgrund dessen das wir darauf sehnten, das Ember und Chase endlich wieder zueinander finden. Die Geschehnisse denen Sie und auch ihre Liebe ausgesetzt sind, waren sehr tragisch und sehr realistisch verarbeitet. Einerseits ist es durchaus nachvollziehbar, von beiden Seiten, dass es sich so in die Länge zog, andererseits ließ es doch dann sehr lange auf sich warten auch wenn wir durch die spürende Anziehung und die Berührungen immer wieder mal ein „Häppchen“ bekommen haben!
Und die Bombe platzte an einer für mich völlig unerwarteten Stelle obwohl sie sehr vorhersehbar bar. Nur was wann war hier wieder einmal gekonnt und unerwartet eingebaut.
Die Rückblicke, die wir über Ember zu dem alten Chase und ihr gemeinsames Leben haben, lassen uns ein klares Bild davon erstellen wie er früher war. Auch das gefiel mir sehr gut und wir verstehen, weshalb Ember so schockiert über den „neuen“ Chase ist. Aber auch wir als Leser sind mit geschockt, da solch ein charakterlicher Wandel wahrscheinlich durch ein tiefe, seelische Wunde hervorgebracht wird.

Diese neue Welt die hier geschaffen wurde ist sehr düster. Die Moralmiliz (MM) ist eine Institution der völligen Kontrolle der gesamten Menschheit. Krass, wenn man überlegt dass man bestraft wird wen man als Kind unehelich geboren wird! Als ob das Kind da etwas für könnte …
Aber auch die anderen Artikel der Moralstatuten sind sehr ….. nennen wir es mal unsinnlich!
„Der Besitz, Erwerb und Verlauf von Literatur und anderen unmoralischen Medien ist strengstens untersagt!“ (Artikel 2)
Wie hätte ich sonst von diesem genialen Buch erfahren können?
Leute, ich erkenne mich schuldig … und bei der Masse bekomme ich bestimmt die Todesstrafe den darauf würde und könnte ich niemals verzichten!
Durch diese Moralstatuten wird einem schwer bewusst, wie viel Macht jemand erwirken kann egal wie schwachsinnig seine Vorstellungen auch sein mögen! Erschreckend ….

Der Schreibstil der Autorin Kristen Simmons ist für ein Debüt doch sehr flüssig. Sie weiß es, die Spannung zu dosieren und den Leser zu fesseln.  Hier wurde eine durchaus realistische Zukunftsvision erschaffen mit sehr gewöhnlichen Charakteren. Gewöhnlich in Sinne von „das könnte jeder sein!“ Also keine Überflieger mit übernatürlichen Kräften durch Kryptonit oder aufgrund eines Spinnenbisses. Jemand wie du oder ich könnte in solch eine Situation geraten aus total fadenscheinigen Gründen. Aber was würdest du dann tun? Wie würdest du oder ich in vereinzelten Situationen reagieren? Genauso, oder völlig anders?
Mit diesen Fragen und mit eine gewissen Vorspannung auf Teil 2 lässt dich die Autorin zurück und lässt wieder einmal die Spannung bis ins unermessliche Knistern bis wir endlich den Folgeband in den Händen halten können. Dieser erscheint bereits im Oktober d. J. allerdings wird Teil 3 der Trilogie noch etwas auf sich warten lassen, den von diesem existiert derzeit noch nicht mal ein Titel.

Da ich mich der Leserunde auf LB anschließen wollte muss ich nun voller Entsetzen feststellen, dass ich ihr „davon gezogen“ bin und viel zu früh fertig da ich es einfach nicht weg legen konnte! Sorry, werde mich aber gerne weiter daran beteiligen und austauschen

Fazit:


Eigentlich in sich abgeschlossen hätte diese düstere Dystopie durch aus ein Einzelband sein können!
Aber "Gott sei Dank!" ist sie das nicht und wir dürfen uns noch auf 2 weitere Bände freuen in denen Ember wohl vollends erwachsen wird und ihre eigenen Wege, vielleicht sogar gemeinsam mit Chase geht.

Dieses Buch hat unglaubliche 5 Sterne verdient.


dieses Buch hat 5 Sterne verdient!

Quelle: IvI Verlag




             bereits im Oktober geht es weiter mit Band 2:








    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen