Sonntag, 7. Juli 2013

Jennifer Benkau ✨✨ Stolen Mortality






STOLEN MORTALITY


Erscheinungsdatum JUNI 2013

ISBN 978-3-864431-11-1


KLAPPENTEXT:

Jamian Bryonts steht mit dem Rücken zur Wand. Um seinen jüngeren Bruder zu schützen, nimmt er die Schuld für einen Fehler auf sich, den er nicht begangen hat, und unterwirft sich damit einem ewigen Fluch: Mittels eines Giftes raubt der Senat der Vampirjäger ihm die Sterblichkeit. Doch warum gerade diese diabolische Strafe für ihn gewählt wurde, stellt Jamian vor ein Rätsel. Und was hat es mit der Vampirfrau Laine auf sich, die zeitgleich in seinem schottischen Dorf auftaucht und über Gesetze nur lacht? Klar ist nur eins – sie ist die Letzte, der Jamian vertrauen darf. Denn Laine hat einen tödlichen Auftrag.

INHALT:
Der Klappentext trifft den Inhalt eigentlich ziemlich gut, ohne zu viel zu verraten!
Deshalb möchte ich hier gar keine andere aussage treffen. Aber lasst Euch gesagt sein, dass alles was im Klappentext erwähnt wird zueinander findet und erstaunlicherweise auch noch einen Sinn ergibt. Außerdem wird es nie langweilig, da es gilt die Rätsel zu entwirren und die Knoten der Geschichte zu lösen.
CHARAKTERE:

JAMIEN ist der große Bruder unter den Kienshi in Glen Mertha. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, sein Gebiet mit etwas unkonventionellen Methoden "sauber" zu halten. Er und seine Vampire haben einen Deal, an denen keiner glaubt. Aber es funktioniert trotzdem! Außerdem spielt er sein dem Tod seiner Eltern den Ersatz und Aufpasser seines kleinen Bruders, der trotz seiner jungen Jahre bereits zum Wächter auserwählt wurde. Diese Aufgabe ist nicht unbedingt die einfachste, aber Jamien steht hinter Junias bei allem was er tut und er würde alles für Ihn geben, auch seinen Tod! Als Charakter ist Jamien ein absoluter Traumboy! Er ist attraktiv, böse und verfügt über eine gute Portion Charme mit schwarzem Humor. Er weiß, wie gut er aussieht und welche Wirkung er auf das andere Geschlecht hat, was er in Vergangenheit oft ausgenutzt hat. Aber von einer festen Bindung hält er nichts, den mit seinen ihm auferlegte Bürden hat er schon genug zu tun! 
Ich liebe diesen Charakter, da er für mich alle Kriterien erfüllt, die ich für einen männlichen Hauptprotagonisten brauche, auch wenn seine Sturheit ab und an etwas nervig war, da er sich damit oftmals selbst ihm weg steht. Aber auch das macht die Geschichte aus und hält eine gewisse Spannung.
JUNIAS ist der kleine der beiden Wächter und sehr unerfahren in seiner neuen Aufgabe. Oftmals wirkt er sehr unsicher, kommt mit dem reellen Leben nicht mehr klar und hegt Zweifel an sich selbst. Aber bei solch einem Bruder, versucht er natürlich in seine Fussstapfen zu treten und findet sich immer wieder vor dieser unlösbaren Aufgabe! Er macht einen Reifungsprozess in diesem Buch, auf dessen Wandel ihr gespannt sein dürft. Den das anfängliche Küken wächst zu einem Hahn heran, der seine eigene Melodie kräht. Letztendlich ist es die Liebe die in zu diesem Wandel leitet und einen Mann aus ihm macht!
LIANE hat mir von Anfang an gefallen! Ihre Charakterzüge sind absolut toll ausgeprägt und benötigen keinerlei zusätzlichen Gedankengang um ihn zu verstehen. Die perfekte Besetzung um Jamien den Wind aus den Segeln zu nehmen und ihn, ohne das er es weiß oder ahnt, zu führen! Ihre Krisen, die sie durchlebt mit den für sie unbekannten Gefühlen waren ein Highlight für mich und ich vergass jegliche Uhrzeiten und Umgebungen um mich herum, so gefesselt war ich! Umso schlimmer war für mich das Ende das ich zu begreifen und zu verarbeiten hatte. Warum, Jenny?
SIENAD die Senatorin und Exgeliebte von Jamien ging gar nicht! Sie verkörperte von Anfang an pure Gänsehaut und der Charakter nervte mich! Auch als sie Ihre Seiten wechselte, ist sie ein Charakter der für mich nicht geht. Schlimm, das ich Euch gar nicht sagen kann warum und weshalb es so ist. Aber ab und an gibt es mal einen Charakter der auf unerklärliche Art und Weise einfach so ein absolut rotes Tuch für mich ist. Und hier was Sie es!

der AUTOR,  das COVER ...
                                                                  meine MEINUNG

Die Autorin Jennifer Benkau schafft es hier wieder einmal mit Ihrem, für mich, unvergleichen tollen Schreibstil eine Welt herauf zu beschwören, in der ich mich völlig verlieren kann. Ihre modernen Anekdoten sind immer wieder unterhaltsam und öfters erwische ich mich mit einem Grinsen im Gesicht! Die kleinen Sticheleien, auf andere Bücher/ Reihen/ Serien die wir hier finden, sind einmalig klasse beschrieben und man weiss sofort, auf was sie sich beziehen. Mit einem Wermutstropfen muss ich hier feststellen, dass sie einen Hang zu dramatischen Enden hat, was ich für mich noch nicht so recht ein ordnen kann, da es den Leser doch etwas schwermütig zurück lässt.
Mit diesem Erstlingswerk zeigt die Autorin, das gute Vampirbücher durchaus noch möglich sind! 

Das Cover ist  ziemlich passend, den genau so stellt man sich Liane vor! Eine dunkle Macht in Ihrem Blick der trotzdem sehr anziehend und sympathisch wirkt. Auch der Titel "Stolen Mortality" ist ziemlich passend gewählt und man kann in etwas vorher ahnen, welchen potenziellen Inhalt wir hier haben! 

Meiner Meinung nach steht dieses Buch Dark Canopy in nichts nach!
Die Welt der Vampire und Ihrer Wächter ist ein gelungenes Thema, was ich in dieser Form noch nicht kannte. Einige Rechtschreibfehler, die wir eigentlich in jedem Buch haben, hier aber etwas mehr, lassen manche Sätze den Sinn verfälschen. Aber ich denke, der Leser der in der Welt angekommen ist, versteht was gemeint ist.

Hätte dieses Buch ein anderes Ende, wäre es durchaus von meiner Seite ein Highlight- Stern gewesen, aber so .... sorry Jennifer aber damit kann ich mich nicht vereinbaren!
Nicht desto trotz hat es die vollen 5 Sterne verdient und muss lediglich auf das Highlight verzichten!

Aber wer weiß, vll. lässt die Autorin das Ende nicht so stehen,würde ich mir zumindest wünschen da es mich doch sehr berührt hat und ich kurz "Pipi" in den Augen hatte .... 
das wäre zumindest mein Wunschkonzert




Dieses Buch hat 5 Sterne verdient!


                                          Danke
                                                                                            Jennifer für das signierte Exemplar 
                                                                                            das ich bei deinem Blogaufruf 
                                                                                            gewonnen habe!


Dieses Jahr dürfen wir noch mehr von der Autorin lesen und uns jetzt schon darauf freuen:


im September ....




unter Ihrem Pseudonym:

Quelle: SiebenVerlag



Schlüsselherz

Erscheint:Sept. 2013
AusgabeBroschiert
ISBN978-3-864432-17-0









Klappentext:
Eine zauberhafte Liebesgeschichte, ein Kriminalfall und ein charmanter Zyniker.

London, die Hauptstadt der Neuen Zeit: Nach dem Jahrzehnte andauernden Krieg gegen ein alles verzehrendes Europa erhebt sich die Stadt wie ein erschöpfter Phoenix aus ihrer Asche und reckt sich neuem Leben entgegen. 
Als Ceras beste Freundin entführt wird, ist der Buchhändler und verhinderte Abenteurer Valender Beazeley ihre einzige Hilfe. Cera ahnt bald, dass Valender, Sohn eines Konservativisten, ein magisches Geheimnis verbirgt. Wie sonst ließe sich das Knistern im Äther erklären, das sie in seiner Nähe immer wieder überkommt? Im Zuge ihrer gemeinsamen Ermittlungen verliebt sie sich in ihn. Doch wie kann Valender ihre Gefühle erwidern, ist sie doch kein Mensch, so wie er? 






Quelle: Script5
Jennifer Benkau
» Himmelsfern « 

erscheint am 16. September 2013 

beim  Script5 Verlag
496 Seiten, 15.0 x 22.0 cm 
ISBN 978-3-8390-0143-1 
Hardcover 
18,95 € (D) 
19,50 € (A) 




Klappentext:
Noa verliebt sich. Doch ihr bleiben nur zwei Wochen. In zwei Wochen wird der Junge, den sie liebt, dem Menschsein den Rücken kehren, vielleicht für immer.
Hat ihre Liebe unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Wird der Schmerz am Ende nicht viel zu groß sein?
Doch Noa kennt das Spiel mit dem Feuer – ihre Leidenschaft ist der Tanz mit den brennenden Poi. Wird sie es schaffen, ihre Furcht zu bezwingen, so wie sie bei jedem Training, jedem Auftritt ihre Angst überwindet? Denn sie ist seine einzige Hoffnung …



Kommentare:

  1. Haha, so unterschiedlich sind Geschmäcker: Mir hat genau das Ende total gut gefallen. Einfach weil es mal so anders und untypisch war, ich liebe es, auch wenn ich es selbst anders erwartet hätte. Aber ich hab Jennifer Benkau gefragt und sie hat gesagt, es gibt zwar noch keine Fortsetzung, aber sie könnte sich vorstellen noch eine zu schreiben ;)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das wäre ja toll!
      Ja eigentlich ist es ja ein Happy End ... zumindest für Junias ;-)
      Aber ich hätte gerne mehr über Jamian gelesen da er einfach mein "Bad-Boy" hier war *zwinker*

      Über eine Fortsetzung würde ich mich wahnsinnig freuen!

      Löschen
  2. Das Buch befindet sich derzeit in meinem SuB. Ich denke, dass muss ich schnell nachholen :)
    Ich habe dir übrigens einen Award verliehen. Hoffe, du hast den noch nicht gehabt

    http://mihas-channel.blogspot.de/2013/07/one-lovely-blog-award.html

    Liebe Grüße!
    Meli

    AntwortenLöschen