Freitag, 12. Juli 2013

Jeanine Krock ✨✨ Gib mir deine Seele



Quelle: Heyne.de




Jeanine Krock


Gib mir deine Seele

Roman

ORIGINALAUSGABE
Paperback, Klappenbroschur, 784 Seiten13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-52836-9
14,99 15,50 21,90* (* empf. VK-Preis) 
Verlag: Heyne
Erscheinungstermin: 8. Juli 2013 
 Dieser Titel ist lieferbar. 





KLAPPENTEXT:
Wie weit würdest du gehen, um deinen Traum zu leben?
Die junge Sängerin Pauline ist hochbegabt, aber ohne Engagement. Das ändert sich schlagartig, als sie den geheimnisvollen Constantin Dumont kennenlernt. Innerhalb kürzester Zeit macht er sie zum Star, dafür verlangt er aber bedingungslose Hingabe auf der Bühne - und in der Liebe. Anfangs zögerlich, dann immer mutiger lässt sich Pauline auf das verführerische Spiel aus Sex und Macht, Dominanz und Unterwerfung ein. Ein Spiel mit dem Feuer ....

CHARAKTERE:
Pauline ist eine junge und unerfahrene Frau, die in diese typische graue "Mausschublade" passt! Ganz ehrlich, so etwas mag ich ja gar nicht. Ich finde, dass sie ein wenig selbstsicherer und mit dem gewissen Biss viel besser in die Rolle gepasst hätte! Warum muss man eigentlich immer schwach sein um sich zu unterwerfen? Das hab ich mich den ganzen Schmöker über gefragt, den eigentlich wäre doch ein starker, selbstsicherer Charakter der durchaus konkurrieren kann sehr viel interessant, oder? 

Constantin ist hier wiederum sehr dominant und weiß genau was er will! Er weiss wie er aussieht und er weiss was er auf seinem Bankkonto hat. Auch hier haben wir wieder diesen typischen Klischeecharakter, der mit etwas mehr Unsicherheit ins seiner Person, für mich viel interessanter gewesen wäre! Wie hätte er sich verhalten, wenn er in Pauline eine starke Charakterkonkurrenz gesehen hätte? Hätte er sie vll nie für interessant empfunden?

der AUTOR,  das COVER ...
                                                                  meine MEINUNG

Die Autorin hat mich bereits mir Ihrer Licht & Schatten- Reihe beeindruckt und war somit für mich nicht unbekannt. Mit diesem 800 Seiten schweren Buch stellt Sie uns ganz schön auf die Probe, da alleine die Handhabung beim lesen schwer ist. Solch ein Buch lässt sich wahrlich nicht ohne verbleibende Leserillen lesen und im gemütlichen liegen ist es wahrlich zu schwer!
Vita: 
Jeanine Krock, in Braunschweig geboren, war unter anderem in Frankreich, Griechenland sowie Großbritannien als Model-Bookerin und Costumière tätig. Zudem hat sie im Musical-Theater gearbeitet und war in den letzten Jahren als Relocation Consultant tätig. Inzwischen lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Norddeutschland (Quelle: Heyne.de).
                                                       
Das Cover ist absolut umwerfend schön und zeigt uns wie sehr Pauline ihre Arbeit liebt. Das Kleid, mit einem Schweif der in Notenschlüssel übergeht ist sehr schön anzusehen und eine tolle Idee. Der marmorierte Hintergrund mit dem roten Kleid ist ein sehr schöner Akzent der unbedingt auffällt!



Die Geschichte, die uns Jeanine hier erzählt ist für mich etwas zwiespältig! Einerseits liebe ich es, wie sie uns die Details sehr genau in den Kopf pflanzt, uns mit schmunzelnden Anekdoten (z. B. ..."wäre er ein Vampir, dann würde er in der Sonne glitzern!"...) den Unterhaltungswert nahe bringt und die Orte, die Sie wählt sind immer sehr schön und recht ungewöhnlich zu lesen. Auf ihre Beschreibungen hin, immer ein neues Reiseziel für den Leser. 
Zwischendrin hatte ich einige "Hänger", die es mir schwer gemacht haben am Ball zu bleiben, gerade auch wegen der schwere des Buches!

Ich habe mich gefreut, als Heyne mich zu den auserwählten Bloggern zählte um dieses Buch zu rezensieren! Gerade weil ich auch der Meinung war, das mich die Autorin nicht enttäuschen kann und es eine gewisse Herausforderung für mich darstellte, ein Buch zu lesen das sich sehr SoG ähnlich anhört und diese Trilogie ja so gar nicht mein Ding ist.
Und das hat Jeanine auch nicht!
Auch wenn ich hier viel negatives abgeladen habe, ist es ein sehr unterhaltsames Buch. 
Es ist eben Geschmacksache, wie bereits oben erwähnt, solche Charaktere zu mögen. Und da ich eine der wenigen "Nicht- SoG- Fan´s" bin,  kann ich jeden beruhigen der diese Trilogie gut findet und mit ruhigen Gewissen behaupten, das ihr dieses Buch lesen müsst und ihr werdet es lieben.
Und gerade weil ich eine "No-SoG"bin, denke ich das mein Urteil über dieses Buches einen bestimmten Stellenwert hat. Den wie viele Sterne werden es wohl sein bei einem Leser, der SoG Anhänger ist?

Dieses Buch hat 4 Sterne verdient!

Danke
                     

 an den Verlag für das Rezensionsexemplar!









1 Kommentar:

  1. Oh das Buch würde ich gerne lesen... Klingt super

    Ich habe dich übrigens getaggt, schau doch mal vorbei: http://lebensleseliebelust.blogspot.de/2013/07/tag.html

    LG Ingrid // lebensleseliebelust

    AntwortenLöschen