Dienstag, 16. Juli 2013

Gennifer Albin ✨✨ Cocoon- die Lichtfängerin

Quelle: Amazon & Egmont Ink.




Cocoon – Die Lichtfängerin

Band 1

Autor: Gennifer Albin
Verlag: EGMONT INK
ISBN: 978-3-86396-028-5
Preis: € 17,99





INHALT:

Die Welt der Illussion/en.
Das ist Arras mit seinen 12 Nationen und 4 Konventen. In dieser gewebten Welt ist es oberste Priorität zu gehorchen und nach den vorgesetzten Richtlinien sein Leben auf eine angenehmen Art und Weise zu gestalten. Die Vorschreibungen sind enorm und so ist es nicht immer einfach, unauffällig zu sein wenn man doch außergewöhnlich ist den jeglicher Ungehorsam zahlt man mit dem Tod.
Adelice, die 16 jährige Schulabgängerin steckt mitten in den Aufnahmeprüfungen für das Konvent. Ihre Eltern haben sie jahrelang im Geheimen getrillt, ihre Fähigkeiten zu verbergen um bei diesen Prüfungen nicht erkannt und vielleicht sogar durchzufallen. Denn wenn sie besteht, wird sie im Konvent als Weberin ausgebildet und sieht ihre Familie nie wieder! Leider misslingt ihr es gänzlich nicht aufzufallen und ein entscheidender Fehler alles richtig zu machen zieht seine Aufmerksamkeit auf Sie. Das Konvent spitzt die Ohren und zwingt Sie gewaltsam in seine Obhut durch Tod und Erpressung.
Die ganze Welt ist nicht das was sie vorgibt zu sein. Aber ist es jetzt nicht schon zu spät? Gibt es einen Ausweg? Eine Fluchtmöglichkeit?


CHARAKTERE:


Adelice ist eine junge Frau, die es in die Wiege gelegt bekommen hat, außergewöhnlich zu sein. Von Kindesbeinen wurde sie von Ihren Eltern dazu erzogen, Ihre Fähigkeiten unter Verschluss zu halten und Sie niemandem zu zeigen. Als dann das unausweichliche passiert und sie entdeckt wird, zeigt sie Charakterzüge die man ihr anfangs nicht zugetraut hätte! Sie ist bissig aber nicht zickig, Stur und liebevoll. Das einzige was man ihr nachsagen kann, ist das sie einfach manchmal schwer von Begriff ist, aber das sollten wir ihr nicht ankreiden, den dafür kann sie nichts. Keine Ahnung wie sich unsereins in ihrer Situation verhalten würde.

Erik & Jost sind wie Tag & Nacht. Erik ist der schöne, erfolgreiche dem die Frauen zu Füßen liegen. Jost hingegen ist der dreckige Diener, den eigentlich jeder kennt und braucht, er aber nicht wahrgenommen wird aufgrund seiner Stellung. Alles selbstverständlich! Im Verlauf des Buches hatte ich schon ziemlich an Anfang so eine Ahnung, die aber dann durch den Verlauf verdrängt wurde. Erst als ich sie weitest gehend vergessen hatte, kam die Autorin mit dem bereits geahnten zum Vorschein was ein perfekter Schachtzug war.


Cormec & Maela sind die perfekten Besetzungen der Charaktere. Ihre Züge kamen von Anfang an richtig zu Geltung und der Leser kann seinen Hass wahrscheinlich selbst kaum zügeln bei dem Gift, das von beiden versprüht wird! Die eher seltenen Gefühlsausbrüche der positiven Art liesen immer auf ein Eingeständnis hoffen, blieben aber auf der Strecke. Was wahrscheinlich gut so war!

Enora & Loricel sind die guten Feen in dem harten Kampf gegen das Konvent und lassen immer wieder mal einen Hinweis hervor blitzen, der Adelice ein Stück weiter bringt. Solche Charakter braucht ein gutes Buch und es ist immer wieder schade, wenn diese auf der Strecke bleiben.


der AUTOR,  das COVER ...
                                                                  meine MEINUNG




Die Autorin schafft uns hier eine komplexe Welt über unserer Welt, die für mich sehr schwer zu greifen war! Wie eine Art Matrix liegt Arras über unserer Erde und trotzdem gibt es einen Fall ins Schwarze. Die „Webung“ und die „Stickerei“, das entfernen und korrigieren von Abschnitten und Menschen ist sehr gewöhnungsbedürftig und schwer hineinzufinden.
Aber es ändert nichts an dem Glanz & Glamour der neuen Welt, die im Verlauf des Buches, Abschnitt für Abschnitt immer mehr an Glanz verliert.
Das Cover und der Titel ist ein Eyecatcher sondergleichen. Obwohl ich mir hier eigentlich mehr um Titel als um das Cover Gedanken gemacht habe. Das Cover denke ich braucht keine vielen Worte … Aber der Titel
„Cocoon – die Lichtfängerin“ kann einem erst so richtig bewusst werden, wenn man das Buch gelesen hat und versteht, das sich Adelice in Arras wie in einem Cocoon fühlt.  
Wenn man sich an die Regeln hält, lässt es sich sicher wohl und behütet (wie in einem Cocoon) leben und glänzen im Schein des Glanz & Glamours.
Aber wenn man das nicht tut, was wir wahrscheinlich im Band 2 zu lesen bekommen werden, bin ich auf dieses Cover und auf den Titel doch sehr gespannt!

Gennifer Albin hat mit diesem Debüt voll ins Schwarze getroffen.
Mit ihrem Schreibstil und ihren neuen Ideen bringt Sie den Leser in eine Welt der Zukunft so wie es sich keiner wünschen sollte. Es liest sich sehr flüssig und lediglich die Matrix machte mir zu schaffen um es einfach verstehen zu können, denn man will ja schließlich wissen, wohin uns die Reise führt!

Leider wird Band 2 bei Egmont Ink nicht mehr erscheinen und somit handelt es sich für mich, als "nur" DeutschLeser nun um ein Einzelband, den ich aber nicht missen möchte!

Ich gebe ich diesem Buch 4 Sterne und eine Leseempfehlung an jeden Dystopienjunkie!



Dieses Buch hat 4 Sterne verdient!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen