Donnerstag, 14. Februar 2013

Jennifer Rush ✨✨ Escape



Anna lebt mit Ihrem Dad in einem Farmerhaus, nahe des Waldrandes. Fernab der nächsten Zivilisation. Ihr Tagesablauf erstreckt sich seit nun mehr 5 Jahren darauf, dass Sie neben dem Haushalt nun endlich mit Ihrem Vater in den Keller darf. Dort arbeiten Sie an einem Projekt der Sektion. Sam, Trev, Cas & Nick sind dieses Projekt. Ihr Tagesablauf sieht vor, sich um die vier Jungs, deren Fortschritte und außergewöhnlichen Leistungen zu protokollieren und Ihnen dass Leben ein wenig sinnvoller zu gestalten. Warum diese 4 Jungs in Anna´s Keller, eingeschlossen in Glasparzellen, beherbergt sind weiß sie nicht. Fragen bekommt sie nie beantwortet. Deshalb macht Sie sich ihre eigenen Antworten und kommt zu dem Entschluss das die Sektion im Auftrag der Regierung Krieger „züchtet“. Krieger, speziell ausgebildet zum töten. Erinnerungen an die Vergangenheit sind hier Fehl am Platz! Oftmals hegt sie den Gedanken, den Jungs zur Flucht zu verhelfen. Da sie es nicht mit Ihrem Gewissen vereinbaren kann, dass sie hier eingesperrt sind. Aber Ihrem Dad in den Rücken fallen, dass kann sie auch nicht. Schon lange ist sie heimlich in Sam verliebt, der wohl der Anführer der vier zu sein scheint. Eines Tages kommt die Sektion zu einem Kontrollbesuch, was schon mal vorkommen kann. Aber nicht in der Größenordnung. Sie sollen weg gebracht werden, das Projekt soll eingestellt werden. Aber warum werden Sie dann nicht frei gelassen? Kurzerhand fasst Anna einen Entschluss und sie verhilft Ihnen zur Flucht. Was in diesem Handgemenge aber nicht eingeplant war, dass sie mit reingezogen wird. Das Sie mit flüchtet und letztendlich auch eine Gesuchte wird. Die Schnitzeljagd nach den Erinnerungen beginnt und Anna steckt mitten darin und versteht selbst nicht warum. ..... 

Oftmals schreibt man hier, dass ein Buch sehr schwer aus der Hand zu legen war! Aber dieses Buch erfüllt dieses Klischee zu genüge. Innerhalb eines Tages hatte ich die 324 Seiten durch, da man aufgrund der Spannung, dem Nervenkitzel und der Ereignisse einfach wissen will was als nächstes kommt. Aber das Nächste lässt einen dann auch wieder nicht los, und so zieht es sich das ganz Buch über. Von der ersten bis zur letzten Seite! Eigentlich passt dieses Genre so gar nicht in mein Beuteschema, aber die Inhaltsangabe hat mich so neugierig gemacht, dass ich es doch kaufen musste und ich sehr froh darüber bin. Dieses Buch verfügt über so viel Spannung, einzelne Puzzlestücke die sich nach und nach zusammen fügen und noch mehr „nicht vorhersehbare“ Puzzles die uns auch keine Antwort schuldig bleiben. Dieses Buch ist so perfekt abgerundet, dass es absolut nichts gibt über das man stolpern kann. Einfach fantastisch.

Die Charaktere haben von Anfang an eine gewisse Sympathie, was man selten in einem Buch zu spüren bekommt. Anna, anfangs zwar ein recht ungewöhnlicher Teenager, ohne Freunde aber mit einer ungewöhnlichen Tätigkeit, wird von der blassen Erscheinung zur absoluten Überfliegerin in Tat, Wort und Handlung.  Sam, Trev, Cas & Nick sind sehr unterschiedliche Charaktere und jeder auf seine eigene Art ein Sympathieflieger. Sie beschützen Anna und zählen Sie als vollwertiges Mitglied auf Ihrer Flucht, obwohl sie ja eigentlich gewisse Schuld an dem Lebensentzug trägt. Dieses Buch lässt einen automatisch an seinen bisherigen Bewertungen zweifeln, da es einfach weit mehr Sterne verdient, als vorhanden sind! Ein absolutes MUSS an Lesevergnügen und natürlich die volle Sternenzahl. Letztendlich heißt es nun warten, da es sich hier um einen  Debütroman handelt. Der Erste Band einer Reihe .... 
Wir dürfen also gespannt sein, wie das Leben der 5 weiter geht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen