Sonntag, 26. August 2012

J. A. Souders ✨✨ Renegade I, Tiefenrausch



"Damit wirst du dich an alles erinnern können, was du wissen musst."
Mit einem wehmütigen Lächeln strich er über mein Amulett.
"Das Amulett bringt zurück, was verloren war. Die Düfte schließen die Lücke. Mehr können wir dir jetzt nicht geben"

INHALT
Evelyn, kurz Evie, lebt mit Ihren 16 Jahren in Elysium und ist die Tochter aller Mutter.
Ein wohl behütetes Leben in dem Ihr alle Wünsche erfüllt werden, genießt sie Ihr Leben in mitten eines wunderbaren Garten, eigens durch ihre Hand angepflanzt steht sie kurz vor Ihrer Verpaarung. Sie muss sich nur noch für den geeigneten, passenden Partner entscheiden. Oder hat Sie das das schon? Immer wieder fehlen Evie kleine Bruchstücke ihres Lebens die urplötzlich wieder in kleineren Fetzen ans Tageslicht kommen. Und immer dann wen Sie an ihr Amulett schenkt, dass ihr Vater geschenkt hat. Aus diesem Grund muss sie auch immer wieder zu Dr. Friar der ihr in dieser Zeit hilft, den wenn man jemanden zum reden hat ist gut.
Eines Tages, Evie ist gerade in Ihrem Garten und bewundert die Pracht als plötzlich laute Rufe, Schüsse sie anlocken näher an den Rand des Geschehens zu gehen. Sie sieht wie ein blonder, dreckiger Junge in Ihren Garten rennt u. sich versteckt. Die Wachen stürmen den Garten aber Sie finden ihn nicht. Nachdem Evie gefragt wird ob Sie jemanden gesehen hat, verneint sie dies. Warum weiss sie nicht! Aber der Junge hat sie neugierig gemacht. Er sah so ganz anders aus ..... 
Letztendlich wird er doch gefasst und Evie versucht über Mutter an Ihn heran zu kommen, so neugierig ist Sie. 
Sie versorgt seine Wunden und redet mit ihm, Mutter hat ihr Bedingungen gestellt sie solle herausbekommen wie er nach Elysium gekommen ist. Den es handelt sich hier um einen Oberflächenbwohner!
Evie und Gavin freunden sich an, aber das vertrauen fehlt noch .... aber dir Anziehungskraft zwischen den beiden existiert, beider seidig!
Nach einer erneuten Sitzung bei Dr. Friar, geht Evie zu Gavin und hier stellt sich nun heraus, was Dr. Friar eigentlich immer mit Evie macht. Gavin ist entsetzt und wirft ihm Gedankenwäsche vor da Evie sich nicht mehr an Gavin erinnern kann wie sie es sollte!
Insgeheim gibt Evie ihm Recht, aber aussprechen würde Sie es nicht. Noch nicht ....
Mutter gefällt unterdessen dieses ganze Geplänkel zwischen den beiden überhaupt nicht und letztendlich um Evie abzulenken trifft Sie die Entscheidung f ihre Tochter mit wem Sie sich Paaren soll. Evie ist entsetzt und möchte auf keinen Fall und im Eifer des Gefechts schlägt sich Gavin vor, als Partner für sich! Wie konnte sie nur? Mutter wird dem nie zustimmen .....
Aber sie tut,
aber nachdem Evie ein geheimes Gespräch mit anhört, welche Ziele Mutter verfolgt ist Sie entsetzt und packt Ihren Notfallrucksack. Den es bleibt keine andere Chance, sie muss Gavin zur Flucht verhelfen. Koste es was es wolle ....
Aber wird er sich zufrieden geben, alleine zu gehen?

FAZIT
Der Anfang des Buches zog sich so hin und es viel mir schwer, mit gerissen zu werden.
Ständig hatte ich das Gefühl das es einer Erklärung fehlte und das macht es schwer 
dran zu bleiben.
Aber sobald die beiden auf der Flucht waren nahm es an Fahrt auf und die Spannung stieg von Seite zu Seite. Zwischendrin fand ich sogar, dass das Buch über echt harten Tobak verfügt der einem echt das Blut in den Adern gefrieren lässt. Als z. B. die beste Freundin Macie von ihrem Partner Nick erwürgt wurde oder als später dann die gescheiterten Versuchsobjekte zum Vorschein kamen. Echt gruselig ....
Die Charaktere waren ok, hätten aber meiner Ansicht nach mehr ausgebaut sein können. So war mir Evie nicht wirklich sympatisch aber auch nicht unsympathisch. Gavin war mir ebenfalls ein bisschen zu undurchsichtig und die ganze Liebelei ging mir einfach zu schnell. Es ist einfach unrealistisch, dass in wenigen Tagen so viel Vertrauen aufgebaut werden kann u jemandem "Fremden" sein Leben anzuvertrauen.
Alles in allem war dieses Buch lesenswert, aber man kann wirklich nur hoffen dass hier ein weiterer Teil folgen wird, den auch das Ende war nicht so wie es meiner Meinung nach hätte sein können.
Deshalb schwanke ich zwischen 3 und 4 Sternen und letztendlich entscheide ich mich für sehr gute 3, in der Hoffnung das das hier nicht das Ende war und wir weiterlesen dürfen ob Evie ihr Gedächtnis wieder findet und gemeinsam mit Gavin glücklich wird.

Dienstag, 21. August 2012

Tahereh H. Mafi ✨✨ Ich fürchte mich nicht

  
Eine neue Generation aus kerngesunden Menschen 
Die Kranken werden weggesperrt;
  
Die Alten werden ausgesondert; 
Die Verwirrten in Anstalten gesteckt; 
  
nur die     S T A R K E N      überleben 



Juliette ist seit Jahren in der Irrenanstalt, Einzelzelle!
Isoliert von der Welt, der Menschen und allem lebenden siedet sie vor sich hin. Und alles nur weil Sie ein Monster ist. Ein Monster, das helfen wollte .....
Juliette hat einen einzigartiges Problem, aufgrund Körperkontakt absorbiert sie dessen Lebensenergie. Allein das macht Sie schon zur Einzelgängerin. Und dann passiert es:
Ein kleiner Junge stolpert und sie versucht ihm aufzuhelfen. Warum macht Sie das auch? Sie kann doch niemanden anfassen, nicht mit dem Schicksal, das Sie zu einem Monster macht. Der Junge stirbt und sie landet nach vielen Test und dem Jungengefängnis in der Irrenanstalt.
Eines Tages soll die Isolation zu Ende sein, sie bekommt einen Zellenkollegen! Warum? Sie wissen doch, was passierenkönnte! Im einfachsten Fall klaut Sie ihm ein paar Erinnerungen, aber selbst das möchte Juliette nicht riskieren.


Adam wird zu Ihr in die Zelle gebracht und Juliette erkennt, dass Er ihr nicht unbekannt ist. Sie sind früher gemeinsam zur Schule gegangen. Er war der einzige Mensch, der sie immer angesehen hat und sie nie geärgert, gehänselt oder geschubst hat. Aber das alles kann er nicht mehr wissen! Er erinnert sich bestimmt nicht mehr an Sie.
Tagelang, wochenlang versucht Sie Adam in den Alltag einzugewöhnen. Doch eines Tages werden Sie beide aus ihrer Zelle entfernt und weg gebracht. Warum? Was sollten sie angestellt haben? Bekommt sie jetzt endlich ihre Erlösung?
Nein, den es kommt viel schlimmer .


Warner, Adam´s Boss nimmt Juliette in Besitz und möchte Sie als Waffe gg die Menschheit, die Rebellen einsetzen. Und Adam? Adam gehört der Regierung an, ist Soldat für Warner und deren Handlanger. 
Kann Sie sich so in ihm getäuscht haben?
Ist das wirklich aus dem kleinen, schüchternen Jungen geworden der als Kind immer Schläge von seinem Vater einkassieren musste?
Nein, den Adam kann sich an alles erinnern. Er erinnert sich an Juliette als Kind, er nimmt Juliette als junge Frau wahr und er gesteht ihr seine Liebe .... Aber das beste ist, er ist Imun! Er kann Juliette anfassen, sie berühren, küssen und einfach in den Arm nehmen und drücken. Zum Ersten Mal in ihrem Leben erfährt Sie, wie es ist geliebt zu werden! Aber das passiert alles heimlich, den sie gehört Warner .......



Dieses Buch ist ein absoluter Knaller!
Die Schreibform mit den ständigen   wiederholungen wiederholungen wiederolungen   ist sehr gewöhnungsbedürftig und teilweise etwas nervig. Aber die gestrichenen Passagen machen das wieder gut da wir hier nicht nur lesen was passiert, sondern auch was Sie denkt.
Auch war mir hier vorher nicht bewusst, dass es sich hier um eine Dystopie handelt, dass war ein sehr positives Ereignis.
Ich hab dieses Buch angefangen und konnte es nur sehr schwer wieder aus der Hand legen da du wirklich unter Dauerstrom stehst und du immer wieder wissen willst wie es weitergeht.


Eine absolute Leseempfehlungen mit vollen 5 Sternen.
Mit Freuden erwarte ich hier Band 2 und 3 der Trilogie

Sonntag, 19. August 2012

Beth Revis ✨✨ Godspeed II, Die Suche


*... Die Reise geht weiter ... *
Die Godspeed wurde von Lügen angetrieben.
Jetzt wird sie vom Chaos regiert!


Und genau dieses Chaos macht dieses Buch aus! Es fesselt einem wie bereits schon
in Teil 1 von der Ersten bis zur Letzten Seite und es passiert so unglaublich viel......
das man es hier gar nicht alles in Worte fassen kann und auch nicht sollte. Denn wirwollen Euch ja das lesen nicht vorenthalten. 
Deshalb hier eine ganz klare Leseempfehlung und volle 5 Sterne.

Junior ist nun der Älteste auch wenn er sich nicht danach fühlt auch nicht so genannt werden möchte! Die Regierung und dem Ältesten möchte er auf gar keine Fall übernehmen und möchte alles viel besser machen. Das Phytus ist abgesetzt und so langsam "wachen" die Menschen auf der Godspeed auf und zeigen ihr wahres Ich .... 
Natürlich wissen wir, dass es eine Vielzahl von Menschen gibt die unterschiedlicher nicht sein können, aber woher sollen das Menschen wie Junior wissen, die es nicht kennen da Sie nie etwas anderes kennen gelernt haben?
Er versucht sein Möglichstes die Lebenssitauion so erträglich zu machen wie möglich, aber es gibt immer wieder Zwischenfälle die nicht eingeplant sind. Leute gehen nicht mehr zur Arbeit, die Nahrung wird von Tag zu Tag knapper und Andere flippen schlicht weg und ergreifend aus. 
Und als ob das noch nicht reichen würde, erfährt er noch von der TechnikerCrew das die Godspeed seit Jahren/ Jahrzehnten steht ..... sie bewegt sich nicht und keiner weiss wo sie sich befinden, wie weit es noch ist oder warum alles ausgeschaltet ist!
Im wachsen nach und nach die Probleme über den Kopf und nicht zuletzt wird dann auch noch eine Revolte angezettelt ....

Amy hat es zu einem Ritual gemacht, morgens nach dem aufstehen auf´s KryoDeck zu gehen und mit Ihren Eltern "zu reden". Sie versucht sich klar zu werden was sie für Junior empfindet und ob es wirklich Liebe sein kann, wenn man keine Wahl hat da es ja nur diesen Einen in Ihrem Alter gibt.
Sie ist weiterhin der Freak unter den Menschen auf der Godspeed und versucht diesen deshalb so gut es geht aus dem Weg zu gehen, was allerdings immer schwieriger wird.
Doc schwatzt Ihr zu Ihrer eigenen Sicherheit ein Com-Armband auf da Sie sich ja auf gar keinen Fall ein implantieren lassen möchte und sie stellt fest, das dieses Band eine geheime Botschaft enthält, das es von Orion stammt und nicht von Doc und das er versucht ihr etwas mitzuteilen.
Ausserdem muss Sie ständig auf der Hut sein vor Luthor, der Sie immer wieder lüstern angrinst und vorhersagt, dass er nun alles machen kann was er will .... Sie hat Angst, teilt dies aber Junior nicht mit da Sie ihn nicht noch mehr belasten möchte.

Gemeinsam versuchen Amy und Junior diesen Rätseln auf den Grund zu gehen und entschlüsseln so Schritt für Schritt jeder Ihnen gestellte Aufgabe!
Aber wird es wirklich ein Happy- End geben?
Finden Amy und Junior endlich zueinander?

Mittwoch, 15. August 2012

Jessica Spotswood ✨✨ Töchter des Mondes I, Cate





Cate, Maura und Tess leben im 19 Jh. 
Eine schwierige Zeit, in der die Bruderschaft regiert, Hexen auf dem Scheiterhaufen oder in der Klappsmühle landen. Als Frau muss man sich bereits mit 17 einem Mann versprochen haben, ansonsten stellt dir die Bruderschaft einen zur Verfügung. Als einzige Alternative diesem zu entrinnen gibt es noch die Schwesternschaft. Aber ihr hat sich schon seit Jahren keiner mehr angeschlossen.
Mit Ihrem Vater auf einem Hof des mittleren Standes leben die Drei, und Ihre verstorbene Mutter hinterlässt Ihnen eine Bürde, die alles auf den Kopf stellt, welche sie als „Blaustrümpfe“ in die Einsamkeit treibt: 
“Sie sind Hexen“
Selbst Ihrem Vater dürfen Sie sich nicht anvertrauen.
In einem Tagebuch der verstorbenen Ana liest Cate von einer Prophezeihung die von drei Schwestern handelt: Eine stärker als die Andere. Diese sollen die Herrschaft der Persephone wieder herstellen. 
Aber sind wirklich Cate, Maura und Tess damit gemeint?
Warum liest Sie das nun in dem Tagebuch und Ihre Mutter hat ihr nie was darüber erzählt?
In ständiger Angst vereinsamen sie auf Ihrem Hof und lassen sich selten in der Öffentlichkeit sehen, denn so vermeiden Sie am besten Fehler: nicht auffallen ….
Doch Cate´s 17 Geburtstag steht kurz bevor und Maura´s folgt gleich ein Jahr darauf. Aus diesem Grund hat sich Ihr Vater von der Nachbarin überreden lassen, eine Gouvernante einzustellen, die die Mädels unterrichten soll und in die Gesellschaft einzuführen weiß.
Als Mr McLeod, Cate´s Spielgefährte aus dem Sandkasten wieder heimkehrt, scheint sie der perfekte Mann gefunden zu haben. Aber Cate kann sich nicht mit dem Gedanken abfinden, Chattam zu verlassen, da Sie ihrer Mutter auf dem Sterbebett versprochen hat, auf Maura und Tess aufzupassen. Und mit Ihm würde Sie Ihr Heim zurücklassen müssen und nach New London gehen müssen. 
Hinzu kommt, dass Sie für Ihn auch nicht die Gefühle hegt, die Sie empfinden sollte!
Aber wie fühlen sich diese Gefühle an? Wie ist es verliebt zu sein oder geküsst zu werden?
Diese Fragen bekommt Cate beantwortet als Finn von Ihrem Vater als Gärtner eingestellt wird, und Sie in seiner Gegenwart anfängt zu schwitzen und Schmetterlinge im Bauch hat. Ihre Kräfte spielen verrückt in seiner Nähe. 
Leider kann Sie ihm, aber Ihre Gefühle nicht offenbaren, da er „unter Ihrem Stand“ ist!
Und dann ist da noch dieses Problem mit der Gouvernante Elena. 
Diese versucht einen Keil zwischen die Schwestern zu schieben und es stellt sich heraus, dass auch Sie eine Hexe ist und Maura heimlich unterrichtet. Was hat es mit der Schwesternschaft auf sich, der Elena angehört?
Die Charaktere in diesem Buch sind sehr unterschiedlich;
Cate ist eine überaus ängstliche Natur, die es aufgrund Ihres Versprechens an Ihrer verstorbene Mutter verlernt hat, Freude am Leben zu haben.
Maura ist ziemlich anstrengend, da sie eine starke Persönlichkeit hat, die einfach ungehört bleibt. Als mittlere der drei Schwestern kommt sie generell zu kurz und hat keine Freunde, denen Sie sich anvertrauen könnte. Aus diesem Grund hat die Gouvernante leichtes Spiel mit ihr!
Tess ist für Ihr Alter sehr weit, kann fließend mehrere Sprachen sprechen und hat eine exzellente Menschenkenntnis.
Finn ist ein sehr netter, symphatischer Charakter, den ich sofort in mein Herz geschlossen hatte. Im Gegenzug zu
Mr McLeod -bewusst nenne ich Ihn nicht bei seinem Vornamen-, da er einfach ein selbstverliebter Mann ist, dem nie in den Sinn kommen würde, dass eine Frau kein Interesse an ihm zeigen könnte. 
Elena ist ein sehr unsymphatischer Charakter, der mir nie positiv erschienen ist und hinterhältig gg. die Schwestern agiert hat.
Die Bruderschaft ist ein sehr unsymphatisches Volk von Männer, in deren Köpfen Frauen keinerlei Rechte, sondern nur Pflichten haben.
Die Schwesternschaft scheint eigentlich nicht viel anders zu sein und versucht unter allen Umständen die Prophezeihung zu verwirklichen. Egal was es kostet ….
Einen lieben Dank an die Leserunderundenteilnehmer, Lovelybooks und den Verlag 
Egmont- INK für dieses Buch.
Auch wenn ich Anfangs meine Probleme mit dem Schreibstil und der Zeit hatte, und schwer hineinfand, ging es dann auf einmal super gut, und ich habe mich über dieses Leseerlebnis sehr gefreut!
Etwas nervend waren ständige Wiederholungen von vergangener Zeit und die Tatsache dass es einfach auch keinem in der Leserunde vorher klar war, das es eine historische Lektüre sein wird.
Der Anfang war sehr zähflüssig. Auch das Ende fand ich für mich nicht passend gewählt, da ich mir vorher sehr über die Zusammenkunft v. Cate und Finn freute und dann dieser Cliffhänger. Man bedenke, was Finn alles für Cate aufgegeben hat, und durch die Ladenschließung quasi seine Familie verraten hat, kann Cate einfach nicht über Ihren Schatten springen. 
Trotzdem gibt es hier eine Leseempfehlung mir 3,0/ 3,4 Punkten.
Da dieser Band den Untertitel „Cate“ trägt, ist davon auszugehen, dass wir in zwei weiteren Bänden jeweils über „Maura“ & „Tess“ lesen werden!

Mittwoch, 8. August 2012

Kristy Spencer ✨✨ Dark Angel´s Falls II, Die Versuchung



Als Teilnehmer der Vorab- Leserunde freue ich mich Euch hier einen kurzen Überblick verschaffen zu können. 
Die 483 Seiten der Druckfahne waren sehr unterhaltsam und leider ruckzuck weg gelesen!
Da ich ungern Spoilern möchte, versuche ich den Inhalt so gering wie möglich zu halten, möchte Euch, aber trotzdem den Genuss dieses Buches nicht vorenthalten.
KURZE BESCHREIBUNG
Wir beginnen einen Tag nach Indie´s Geburtstag. 
Die 33 Tage, in denen die Geschwister Ihre mysteriösen Kräfte besitzen sind vorbei.
Das Engelsgrab ist geschlossen und Sam ist gebannt.
Alle Engel konnten leider nicht gebannt werden, deshalb sitzt die Angst weiterhin in den
Knochen, dass die Übrig gebliebenen plötzlich auftauchen. 
Miley ist verschwunden.
CHARAKTERE
Indie hat mit Ihrem Charakter stark zugenommen. Im ersten Teil glänzte Sie sehr mit Ihrer witzigen, direkten Art. Sie hatte vor nichts Angst und war zu allen Schandtaten bereit. Hier zeigt Sie durchaus eine weitere Seite von sich, die einfühlsam ist und oftmals mit Zweifel gespickt.
Dawna´s Charakter setzt noch einen drauf, in dem Sie auf der Suche nach Miley über sich hinauswächst und mutiger wird.
Gabe zu diesem Charakter enthalte ich mich, sonst würde ich vlt zu viel verraten.
Nur so viel: Er ist weiterhin mit von der Partie und sorgt unter Anderem in dem Buch für eine meiner Lieblingsstellen!
Dusk, der große Wolfshund von Shantani. Auch er ist präsent und man erlebt seine Überraschung mit ihm!
Vic Indie´s und Dawna´s Mum ist und bleibt die verpeilte Engelsanbeterin, die Ihre Töchter liebt, Sie, aber definitiv nicht an erster Stelle stehen. Das macht die Liebe zu dem Charakter sehr schwer, aber die Verzweiflung und Angst der Mutter ist menschlich geblieben, auch, wenn Sie einem immer vor kommt, als ob Sie in anderen Sphären schwebt.
Engelgruppe, sie ist unverändert zu Teil 1 und bekommt Zuwachs von zwei weiteren mysteriösen Damen, auf die wir hier auch nicht näher eingehen ;-)
Shantani gibt es leider auch noch und sorgt mit einem kurzen Gastauftritt wieder einmal für mehr Wirbel, als mir lieb war. Ich denke, dass er weiterhin eine Rolle spielen wird und auch in den weiteren Teilen dabei sein wird.
Commtesse, die alte Nachbarin mit der dicken Wumme, die sie immer geschultert bei sich trägt, kommt hier sehr selten vor. Die Alte Freundin der Grandma hüllt sich in Schweigen und wenn Sie mal was sagt dann in Rätseln. Ein Nebencharakter, der vlt. später einmal noch seinen Einsatz hat, läuft hier aber nur am Rande mit.
Ferrie ist eine gute Freundin. Auch sie sucht nach Miley und hilft den Geschwistern, wo Sie nur kann. Ein entscheidender Einschnitt in der Geschichte bringt Sie, als herauskommt, dass sie im Besitz eines Messers ist, welches Ihr Grandma anvertraut hat.
Ruby fiel im Teil 1 -ja eher negativ- auf . Der arrogante, von sich selbst eingenommene, kleine Wurm der noch nie ein Mädel abbekommen hat. Doch hier gefiel er mir sehr gut und ohne ihn wären manche Szenen etwas „unwitzig“ gewesen. Immer noch ein Auge auf Indie geworfen, versucht er eher Schlecht als Recht bei Ihr zu Punkten.
Kalo Miley´s Mum ist auch eine Mutter, die die Welt nicht unbedingt braucht. Aber hier gibt es weiterhin Fragen die unbedingt noch geklärt werden müssen.
Gefallene Engel, die übrig gebliebenen Engel gehen auf die Jagd nach den Geschwistern und möchten, dass das Engelstor wieder geöffnet wird.
FAZIT
Viele Fragen werden hier aufgeworfen, die sich anhäufen und die Spannung somit nicht sinkt.
Ist eine Frage beantwortet, tauchen sofort weitere auf. Einfach toll….
Auch die Engelsgruppe trifft sich weiterhin zum Channeln auf WistlingWhings, wodurch für eine gute Portion Witz immer Platz ist. Entscheidend ist, dass durch diese Gruppe auch offene Fragen unbewusst geklärt werden.
Alles in allem: 
Ist dieses Buch der absolute Knaller und übertrifft Band 1 um längen. Aus diesem Grund müssen hier mehr als 5 Sterne geben werden, die ich ja bereits angesetzt hatte.
Auch das Cover sollte eine Ernennung wert sein, da es genauso schön ist wie sein Vorgänger.
Inhalt: 5 ++ Sterne
Spannung: 5 ++ Sterne
Charaktere: 5 ++ Sterne
Cover: 5 ++ Sterne
Eine absolute Leseempfehlung !

Freitag, 3. August 2012

E. L. James ✨✨ Shades of Grey I, Geheimes Verlangen


Das Buch, über das die ganze Welt spricht!
Und die Meinungen nicht unterschiedlicher sein könnten ….


Noch nie ist mir eine Rezession so schwergefallen wie diese! 
Einerseits ist das Buch super toll geschrieben, der Schreibstil super flüssig und sehr modern gehalten. Andererseits ist die Geschichte, oder vielmehr Teile der Umsetzung zur Geschichte für mich sehr klischeehaft. Manche Wortwahl ist mir zu Ghettomäßig und hätte trotz Modernität gewählter sein können.
Auch wenn es in diesem Buch schlicht weg um das Tabuthema Sex geht, insbesondere den SM- Bereich kann man, meiner Meinung nach etwas auf seine Ausdrucksweise achten. Oder bekommt jeder, der SM betreibt automatisch eine Ghetto-Stempel aufgedrückt?
Auch wenn hier versucht wird, mit dem reichen Lebensstil das wieder wett zu machen, fühlt es sich für mich einfach falsch an.
Anastasia Steele ist ein sehr komplexer Charakter der einem einerseits mausgleich nervt, da diese Frauenspate einfach zu oft genutzt wird. Aber Ihr Charakter legt in der Geschichte zu und verändert sich so sehr, dass Sie einem am Ende wirklich sympathisch ist.
Christian Grey ist so gar nicht mein Fall. Charakterlich ist er für mich ein Mann mit einer gespaltenen Persönlichkeit vor der man echt Angst haben sollte. Könnte aber auch interessant sein wenn man ihn vll näher kennenlernen mag. Nur wäre er nicht der Typ Mann den ich näher kennenlernen wollte! Hier gab es von Anfang eine Antisympathie sondergleichen die sich bis zu Ende hin durchzog.
Aber da Geschmäcker (Gott sei Dank!) unterschiedlich sind, kann ich auch durchaus verstehen, dass viele Frauen schmachtend dieses Buch gelesen haben.
Aber nun mal zum...

INHALT
Anastasia Steele, kurz Ana, lebt mit Ihrer Freundin und Studienkollegen Katherine Kavanagh, kurz Kate, gemeinsam in Ihrer WG und beide stehen kurz vor dem Abschluß.
Kate sollte eigentlich heute in Interview für die Studienzeitung führen was Sie aber aufgrund einer Grippe Ana überlässt die darauf so gar keine Lust hat. Sie ist nicht die Rednerin und dann auch noch mit einem überreichen, millionenschweren Industriemagnaten. Mit Grauen fährt sie dort hin, in Kleidung gezwängt die Sie sich v. Kate leihen musste die Sie so was gar nicht besitzt, und hofft dieses Interview schnell hinter sich bringen zu können.
Als Sie sich dann gegenüber stehen verschlägt es ihr fast die Sprache. Wow, sieht der Mann toll aus und auch noch so jung! Wie kann man so jung sein und schon so reich?
Ana fällt es sichtlich schwer dieses Interview zu führen da Sie sich nicht wirklich auf die Fragen, konzentrieren kann. Außerdem sind es ja Fragen die von Kate ausgearbeitet wurden und sie sich nicht einlesen konnte, deshalb weiß Sie absolut nichts über den reichen, erfolgreichen und überaus gutaussehenden Christian Grey. Als Sie dann auch noch die Frage „Sind Sie schwul, Mr. Grey?“ von Ihrem Zettel abließt ohne vorher drüber nachzudenken, ist es mit Ihr geschehen. Sie schämt sich in Grund und Boden und ist froh, als das Interview beendet ist. Fluchtartig verlässt Sie den Grey- Komplex und macht sich auf den Heimweg um Kate den Kopf zu waschen wie sie Sie in solch eine missliche Situation bringen konnte.
Das sollte es aber nicht gewesen sein, den der „Zufall“ beschließt dass sich Mrs. Steele und Mr. Grey erneut über den Weg laufen. Und immer wieder bis Mr. Grey Sie letztendlich interessiert zum essen einlädt. Die Anziehungskraft scheint beidseitig zu sein, und doch warnt er Mrs. Steele vor sich dass er kein guter Umgang für sie sei.
Als sich mehr daraus zu entwickeln scheint wird Sie plötzlich mit einem privaten Christian konfrontiert, der ihr grad noch mal die Sprache verschlägt. 
Ana ist sehr unerfahren was Beziehungen, Sex ect. angeht. Aufgespart bis der „Richtige“ kommt lässt sie sich auf Christian ein und stellt fest, dass egal was dieser Mann auch mit ihr macht, sie zu erregen scheint.
Aber Christian ist auch sehr verschlossen und es gibt vieles was Sie generell nicht darf. Verbote und Tabu´s sind das Thema dieser außergwöhnlichen Beziehung in der Sie einen Vertrag serviert bekommt, der Ihr die Regeln näher bringen sollen.
Aufgrund Ihrer Unerfahrenheit und da sie bereits bis über beide Ohren in Christian verliebt ist, lässt Sie sich darauf ein und begibt sich in eine Welt der „Kammer der Qualen“ ……




Zu guter Letzt möchte hier aber noch erwähnt werden, das ich die Serie nicht weiter verfolgen werde! 
Da gibt es für mich definitiv Bessere.