Sonntag, 26. August 2012

J. A. Souders ✨✨ Renegade I, Tiefenrausch



"Damit wirst du dich an alles erinnern können, was du wissen musst."
Mit einem wehmütigen Lächeln strich er über mein Amulett.
"Das Amulett bringt zurück, was verloren war. Die Düfte schließen die Lücke. Mehr können wir dir jetzt nicht geben"

INHALT
Evelyn, kurz Evie, lebt mit Ihren 16 Jahren in Elysium und ist die Tochter aller Mutter.
Ein wohl behütetes Leben in dem Ihr alle Wünsche erfüllt werden, genießt sie Ihr Leben in mitten eines wunderbaren Garten, eigens durch ihre Hand angepflanzt steht sie kurz vor Ihrer Verpaarung. Sie muss sich nur noch für den geeigneten, passenden Partner entscheiden. Oder hat Sie das das schon? Immer wieder fehlen Evie kleine Bruchstücke ihres Lebens die urplötzlich wieder in kleineren Fetzen ans Tageslicht kommen. Und immer dann wen Sie an ihr Amulett schenkt, dass ihr Vater geschenkt hat. Aus diesem Grund muss sie auch immer wieder zu Dr. Friar der ihr in dieser Zeit hilft, den wenn man jemanden zum reden hat ist gut.
Eines Tages, Evie ist gerade in Ihrem Garten und bewundert die Pracht als plötzlich laute Rufe, Schüsse sie anlocken näher an den Rand des Geschehens zu gehen. Sie sieht wie ein blonder, dreckiger Junge in Ihren Garten rennt u. sich versteckt. Die Wachen stürmen den Garten aber Sie finden ihn nicht. Nachdem Evie gefragt wird ob Sie jemanden gesehen hat, verneint sie dies. Warum weiss sie nicht! Aber der Junge hat sie neugierig gemacht. Er sah so ganz anders aus ..... 
Letztendlich wird er doch gefasst und Evie versucht über Mutter an Ihn heran zu kommen, so neugierig ist Sie. 
Sie versorgt seine Wunden und redet mit ihm, Mutter hat ihr Bedingungen gestellt sie solle herausbekommen wie er nach Elysium gekommen ist. Den es handelt sich hier um einen Oberflächenbwohner!
Evie und Gavin freunden sich an, aber das vertrauen fehlt noch .... aber dir Anziehungskraft zwischen den beiden existiert, beider seidig!
Nach einer erneuten Sitzung bei Dr. Friar, geht Evie zu Gavin und hier stellt sich nun heraus, was Dr. Friar eigentlich immer mit Evie macht. Gavin ist entsetzt und wirft ihm Gedankenwäsche vor da Evie sich nicht mehr an Gavin erinnern kann wie sie es sollte!
Insgeheim gibt Evie ihm Recht, aber aussprechen würde Sie es nicht. Noch nicht ....
Mutter gefällt unterdessen dieses ganze Geplänkel zwischen den beiden überhaupt nicht und letztendlich um Evie abzulenken trifft Sie die Entscheidung f ihre Tochter mit wem Sie sich Paaren soll. Evie ist entsetzt und möchte auf keinen Fall und im Eifer des Gefechts schlägt sich Gavin vor, als Partner für sich! Wie konnte sie nur? Mutter wird dem nie zustimmen .....
Aber sie tut,
aber nachdem Evie ein geheimes Gespräch mit anhört, welche Ziele Mutter verfolgt ist Sie entsetzt und packt Ihren Notfallrucksack. Den es bleibt keine andere Chance, sie muss Gavin zur Flucht verhelfen. Koste es was es wolle ....
Aber wird er sich zufrieden geben, alleine zu gehen?

FAZIT
Der Anfang des Buches zog sich so hin und es viel mir schwer, mit gerissen zu werden.
Ständig hatte ich das Gefühl das es einer Erklärung fehlte und das macht es schwer 
dran zu bleiben.
Aber sobald die beiden auf der Flucht waren nahm es an Fahrt auf und die Spannung stieg von Seite zu Seite. Zwischendrin fand ich sogar, dass das Buch über echt harten Tobak verfügt der einem echt das Blut in den Adern gefrieren lässt. Als z. B. die beste Freundin Macie von ihrem Partner Nick erwürgt wurde oder als später dann die gescheiterten Versuchsobjekte zum Vorschein kamen. Echt gruselig ....
Die Charaktere waren ok, hätten aber meiner Ansicht nach mehr ausgebaut sein können. So war mir Evie nicht wirklich sympatisch aber auch nicht unsympathisch. Gavin war mir ebenfalls ein bisschen zu undurchsichtig und die ganze Liebelei ging mir einfach zu schnell. Es ist einfach unrealistisch, dass in wenigen Tagen so viel Vertrauen aufgebaut werden kann u jemandem "Fremden" sein Leben anzuvertrauen.
Alles in allem war dieses Buch lesenswert, aber man kann wirklich nur hoffen dass hier ein weiterer Teil folgen wird, den auch das Ende war nicht so wie es meiner Meinung nach hätte sein können.
Deshalb schwanke ich zwischen 3 und 4 Sternen und letztendlich entscheide ich mich für sehr gute 3, in der Hoffnung das das hier nicht das Ende war und wir weiterlesen dürfen ob Evie ihr Gedächtnis wieder findet und gemeinsam mit Gavin glücklich wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen