Samstag, 30. Juni 2012

Marah Woolff ✨✨ MondSilberLicht I



Du wachst mitten in der Nacht auf und alles ist still!
Keine Geräusche .... seltsam.
Wo ist Mum?


Eine Nacht die Emma´s ganzes Leben verändert und völlig auf den Kopf stellt.
Ihre Mutter verunglückt tödlich und Sie steht alleine da! Kurzzeitig kann Sie bei ihrer besten Freundin unterkommen. Bis Ihr Onkel Ethan, Mum´s Bruder, den Sie übrigens noch nie gesehen hat und gar nicht kennt, Ihr ein Flugticket schickt. Zukünftig soll Sie bei seiner Familie in Schottland leben und zur Schule gehen.
....
Ethan´s Familie nimmt Emma sehr herzlich auf. Schnell hat Sie sich eingelebt und kommt mit Ihrem neuen Leben gut zurecht.
Sie hat nicht nur eine neue, große Familie sondern auch Freunde gefunden, die Ihr die Trauer um Ihre Mutter tagtäglich erleichtern.
Im Gegenzug gibt Emma Ethan und seiner Frau Bree unbewusst die lange und schmerzlich vermisste Schwester und Schwägerin zurück da Sie ihrer Mutter sehr ähnelt. Warum Brenda damals Schottland verlassen hat, weiß keiner so genau .....
....
Nachdem sich Emma in Ihrem neuen Zimmer, das früher Ihrer Mum gehörte, eingelebt hat kommt es eines Tages zu einer Wal- Rettungs- Aktion, bei der Sie tatkräftig mithilft die gestrandeten Wale wieder ins Meer zu bekommen. Sie leidet mit den Tieren und versucht ihr Möglichstes um dessen Leben zu Retten. 
Auch Calum, der Ziehsohn eines befreundeten Ehepaars Ihres Onkels ist mit von der Partie und Emma verschlägt es sofort die Sprache!
Sollte Sie in Ihrem neuen Leben auch eine Liebe finden?
Wohl eher nicht, den Calum nimmt Sie nicht im geringsten war und wie sie nach den ersten Schultage feststellen muss, ist so ziemlich die ganze weibliche Schulbevölkerung in Ihn verliebt! Wenn wundert´s?
Doch es gibt Situationen an denen sich Ihre Blicke kreuzen, oder bildet Sie sich diese nur ein?
Ganz unverhofft auf einem Picknickausflug mit Ihren Freunden passiert es dann: Er redet mit Ihr! Und er lächelt Sie an! 
Seine umwerfenden blauen Augen, seine vollen roten Lippen lächeln Sie an. 
Emma spürt eine starke Anziehungskraft und weiß, daß Sie sich diese nicht einbildet. Auch spürt Sie, dass es ihm genauso geht. Aber was ist das? 
Abends im Pub, tanzt er mit ihr und dieses Gefühl ist wieder sehr präsent. Mehr noch .... ein knistern liegt in der Luft als sei es greifbar! 
....
Calum darf seine Gefühle für Emma nicht zulassen. Er ist kein Mensch, sondern ein Shellycoat. Ein feenartiger Meermann, die früher unter den Menschen lebten, heute aber nichts mehr mit Ihnen gemein haben und Sie teilweise regelrecht hassen. 
Wenn sich dann auch noch seine Vermutung bewahrheitet, dass Emma´s Vater einer von Ihnen ist, sind es nicht nur die „normalen“ Probleme die Sie zu bewältigen haben. Den Halblinge sind noch verhasster als Menschen.
....
Dieses Buch hat mich alleine schon wegen seinem schlichten Cover interessiert. Derschwarze Grund mit dem Vollmond an der Kette und dann noch der Titel. Eine sehrschöne Kombination.
Es zieht einen von Anfang an in seinen Bann und es wird es schwer es wieder aus derHand zu legen.
Im Gegenzug zu anderen Meinungen muss ich sagen, daß ich nicht finde man könnte esmit Twilight messen, denn lediglich diese innerliche Blogade von Calum ähnelt dieseranderen Geschichte. 
Die Chararktere sind sehr liebevoll ausgearbeitet und selbst Nebendarsteller sind somit von Anfang symphatisch und sehr realitätsnah. Meine Liebelingsdarsteller neben Emma und Calum als Hauptfiguren waren Amelie als „Schwester“ und Freundin, Sophie Calum´s Ziehmutter.
Peter, Emma´s „Bruder“ bekommt zu einem späteren Zeitpunkt eine entscheidende Rolleund er erinnerte mich irgendwie so ein bisschen an Harry Potter ;-)
Der Schreibstil von Frau Woolf ist flüssig und einfach zu lesen. Schnell bekommt man 
hier einen Einblick in die Geschichte und ist gefesselt.

Da ich in der Leserunde mitmachen durfte ist hier noch anzumerken, dass Frau Woolf diese total toll begleitet hat und wirklich alle Fragen beantwortet wurden. Selbst Kritik (die es eigentlich nicht wirklich gab!) ist Sie sehr offen eingestellt.

Ich bedanke mich für dieses tolle Buch, das ich „verschlingen“ durfte und freue mich jetzt gleich im Anschluss mit Band 2 weiter zu machen, den sonst hätte ich den Cliffhanger am Schluss nicht ohne Schade überlebt ;-)
Volle 5 Sterne ist dieses Leseerlebnis meiner Meinung nach wert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen