Donnerstag, 19. April 2012

Kelly Creagh ✨✨ Nevermore I



~~Cover ~~
das Buch war für mich von Anfang an ein gelungener Eyecatcher, was mich in seinen Bann gezogen hat. Ich wusste sofort als ich dieses Cover sah, das muss ich haben!

~~Inhalt ~~
Isobel ist ein Teenager, der mitten im Leben steht. Gute Schulnoten, Chearleaderin und eine tolle Clique. Außerdem ist Sie bereits seit einiger Zeit mit dem beliebtesten Schüler und Footballspieler Brad zusammen. Alles läuft super und könnte nicht besser sein. Einfach perfekt!
Bis Ihr Lehrer in englischer Literatur die Grupennarbeit festlegt zu einem Projekt das Notenentscheiden ist. Isobel brauch auf jedenfall eine gute Note, sonst ist das Chearleading gestrichen. Deshalb fällt Sie auch alles Wolken, als Mrs Swanson verkündet das Sie Ihr Projekt mit Varen vorzubereiten hat.
Varen ist ein ruhiger Goth, den eigentlich keiner wirklich wahrnimmt. 
Total erschüttert über diese Lehrerentscheidung nimmt Sie sie dennoch an da es eh unausweichlich ist und Sie auf die Note angewiesen ist. Nur sehen Ihre Freunde und auch Brad das nicht so locker wie Sie und fangen an, erst Varen zu hänseln und dann dissen Sie auch noch Isobel, die Ihm beisteht. Was ist nur mit dieser Welt los?
Nachdem Sie sich entschieden hat, an Varens Seite gg. die ungerechtigkeit Ihrer alten Freunde zu stehen findet Sie immer mehr zu Ihm und entdeckt, daß er gar ganz anders ist als Sie immer gedacht hat .......
~~ Fazit ~~
Ehrlich gesagt weiss ich nicht so genau was ich von diesem Buch halten soll!
Die ersten 200 Seiten erleben wir eine Clique, die ihre Machtspielchen ausübt wg eine Schulprojekt das ein Lehrer organisiert hat. "Hallo?" Ich soooo unfair kann kein Teeni sein, dass er nicht versteht, daß Isobel und auch Varen da ja nichts für konnten ..... und Sie dann zu dissen oder auch wie in Varens Fall mutwillige Beschädigung und Schläge auszuteilen, find ich persönlich etwas zu viel fantasie, sorry!
Als das Thema Clique dann so langsam in den Hintergrund rückte hat es allerdings Spaß gemacht das Buch zu lesen. Zu Erfahren wie Isobel und Varen zusammen finden und auch die neuen Freunde die Sie findet war toll.
Isobel als Charakter war mir jetzt perönlich auch nicht unbedingt die symphatischte und wenn Varen nicht gewesen wäre, hätte ich dieses Buch wahrscheinlich nicht zu Ende lesen können .....
Der Charakter Varen fand ich absolut toll und sympathisch. Von der Beschreibung auch genau der Typ Mann nachdem ich mich umdrehen würde (wenn man v der Kleidung absieht ;-))
Es war für mich hier schwer eine Entscheidung zu treffen wie ich dieses Buch bewerten soll da das Ende auch noch einen Cliffhanger hat auf die ich ja bekanntlich nicht stehe, aus diesem Grund habe ich mich entschieden, knappe 2,6 Punkte und somit 3 Sterne zu verteilen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen