Samstag, 31. März 2012

Jennifer Benkau ✨✨ Dark Canopy


Sie hatte mir erklärt, dass man die Forschung an den Percents auf zweihundert Jahre vor der Übernahme -dem Beginn unserer Zeitrechnung- zurückdatierte. Bücher belegten, dass man zunächst an Pflanzen und Tier in Chargen hergestellt und genetisch verändert hatte. Mit einem Schaf soll alles bekonnen haben .....  (Seite 316)


Stell dir vor, du musst täglich ums überleben kämpfen.
Stell dir vor, dein Gegener ist unbesiegbar.
Stell dir vor, du kommst ihm zu nah.
Stell dir vor, du verliebst dich in Ihn.



INHALT
Wir schreiben das Jahr 40 nach dem 3. Weltkrieg. Die Welt wird beherrscht von zweierlei Dingen; dem Dark Canopy Nebel der sich wie eine riesige Aschewolke über den Himmel legt und die Welt im Dunkel liegen lässt, und den PerscentsKrieger menschenänlich aber hundert am stärker. Sie herrschen über die Menschen und halten Sie in Schach um, ja einfach um mächtiger zu sein ....
Joy lebt als Rebellin in einem Clan in der alten Fabrik in unmittelbarer Nähe der Stadt. Nur selten zum Tauschen und Handeln mit Waren gehen Sie dorthin, den sie wollen unendeckt von den Perscents Ihr Leben leben und sich nicht unterdrücken lassen. 
Matthial, der Sohn des Clanführers Mars ist Ihr Freund, den Sie aber nicht liebt sondern Ihn einfach nur als Freund betrachtet, mit Sie ab und an die "Nachtruhe" teilt. Amber, Ihre beste Freundin und Ihre Schwester Penny sind auch Gründe, weshalb Sie diesen Clan nicht verlässt, obwohl sie oftmals gerne reissaus nehmen würde. Matthial sieht das alles ein wenig anders, den für Ihn ist klar das er irgendwann seines Vaters Clan übernehmen wird und Joy seine sein wird!
Eines Morgens geht Joy mit Ihrer Freundin Amber gemeinsam in die Stadt um Felle gg. Fleisch zu tauschen. Direkt zum Metzger wollen Sie ohne viel Zeit mit Handel auf dem Markt zu verbringen. Direkt in den Verhandlungen bemerkt Joy plötzlich veränderungen und spürt plötzlich, dass hier was nicht stimmt! Sie will fliehen, zusammen mit Amber aber da werden Sie schobn überrumpelt, die Valet´s (Perscents zur Ausbildung) haben das Haus bereits umzingelt und beide flüchten sich in entgegengesetzte Richtungen. Mit viel List und Geduld im Warten gelingt Joy das unmögliche und sie kann tatsächlich fliehen. Aber von Amber keine Spur! Wurde Sie gefasst? Wird sie nun als Dienerin oder gar als Hure gehalten? Ist Sie tot?
Joy kann Ihre beste Freundin nicht im Stich lassen und zusammen mit Matthial schmieden Sie einen Plan, in die Stadt einzudringen und nach Amber zu suchen. 
Aber der Plan misslingt, und viele Ihrer Clanfreunde werden verletzt oder gar getötet! Joy wird festgehalten und es wirdAnspruch erhoben! Aber nicht als Hure, sondern als Soldat zu den Chivvy´s. Neél, der Valet der Sie ausbilden soll ist ein ruhiger, junger Mann. Er macht keinen Hehl daraus, das er eigentlich keine Lust hat eine Frau auszubilden. Aber da sein Mentor Perscent Cloud Sie ausgewählt hat, bleibt ihm keine Wahl.
Er bildet Sie aus für die Kämpfe, die einmal im Jahr stattfinden in denen Menschen von Perscents, umzingelt vom Publikum der Stadt, gejagt werden .......

FAZIT
Alleine die vier Zeilen im Klappentext, versprachen mir das dieses Buch nur gut werden kann. Und ich hatte Recht!
Joy, eine kämpfernatur die von Anfang an symphatisch ist und oftmals in Gedanken verbal mit sich selbst kämpft steht mitten im Leben und der Charakter konnte nicht besser gewählt werden.
Matthial, ist in meinen Augen ein Junge der als Clanführernachwuchs, genau richtig getroffen ist. Denn er ist eigenwillig und stur!
Neél, ist trotz seiner Herkunft als Valet ein Charakter in den man sich nur verlieben kann. Ein "Harte Schale- Weicher Kern"- Typ, von Anfang an super symphatisch und super süß. Aufgrund seiner Herkunft sind viele ihm für uns menschlichen Eigenschaften nicht verständlich, was Ihn gleich noch symphatischer macht, da er gewillt ist zu lernen. Und das tut er! Nicht nur er bildet Joy im Kampf aus, sondern Sie gibt ihm viel menschlichkeit was er sich aneignet.
Zwischendrin hatte das Buch ein wenig seine Längen, die nicht unbedingt hätten sein müssen, aber das Sie da waren war jetzt auch nicht soooo schlimm. Das Ende allerdings reisst alls raus. Spannung vom feinsten und man kann es wirklich nicht mehr weg legen. Und dann passiert es: Ein übler Cliffhanger wie ich es eigentlich gar nicht leiden mag ;-( und ich hoffe, dass es hierzu noch ein Folgeband geben wird, der einem Aufklärung bietet. 
Ansonsten bin ich durchaus gewillt, meine 5-Sterne nach unten zu korrigieren ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen